Video On Demand

Unitymedia KabelBW: Horizon Medienplattform kommt nach Baden-Württemberg

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia KabelBW hat heute angekündigt, dass die Medienplattform Horizon in der zweiten Jahreshälfte nach Baden-Württemberg kommt. Dazu ist in den kommenden Tagen eine Umstellung der Senderfrequenzen nötig. Diese soll den Kunden aber noch weitere Vorteile bieten.
AAA
Teilen

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia KabelBW hat angekündigt, dass zwischen dem 1. und dem 3. April die Senderfrequenzen in Baden-Württemberg neu geordnet werden. Das bedeutet, dass TV- und Radiosender zukünftig auf anderen Frequenzen zu finden sein werden. Eine Übersicht über die betroffenen Regionen und das jeweilige Datum des Wechsels finden Sie in der Grafik rechts. Weitere Informationen finden sich auf einer speziellen Internetseite des Anbieters.

Grafik der betroffenen Gebieten und der jeweiligen DatenInfo-Grafik des Anbieters Die Umstellung soll dabei jeweils in den frühen Morgenstunden durchgeführt werden. In Folge dessen soll die Kapazität des Netzes noch besser ausgenutzt werden können. Neben 3 weiteren HD-Sendern - dabei handelt es sich um "auto motor sport HD", "Spiegel TV Wissen HD" und "Lust Pur HD" - sollen die Internetverbindungen der Nutzer zudem bald maximale Download-Raten von bis zu 150 MBit/s bieten. Hierfür wird selbstverständlich ein entsprechender Vertrag nötig sein.

Betroffene Haushalte müssen sich darauf einstellen, dass sie ihre Empfangsgeräte neu programmieren müssen. Neuere Digital-Receiver sollen sich dem Anbieter zufolge selbstständig neu konfigurieren. Egal ob manuell oder automatisch: Nutzer werden ihre Favoritenlisten neu sortieren beziehungsweise anlegen müssen. Im Falle von Komplikationen während der Sendersuche empfiehlt der Anbieter seinen Kunden, das jeweilige Gerät auf seine Werkseinstellungen zurückzusetzen. Auch wer bereits jetzt TV-Aufnahmen für den Zeitraum nach beziehungsweise während der Umstellung eingestellt hat, sollte diese neu programmieren sobald der Frequenzwechsel vollzogen ist.

Einführung der Medienplattform Horizon für zweite Jahreshälfte geplant

Bereits im vergangenen Jahr - zwei Tage vor der IFA in Berlin - ging die Medienplattform Horizon in Nordrhein-Westfalen und Hessen an den Start. Baden-Württemberg soll nun in der zweiten Jahreshälfte folgen. Bisher war hier die Nutzung nur per iPhone und iPad möglich. Bei Horizon handelt es sich unter anderem um eine Video-On-Demand- und TV-Plattform. Zudem werden soziale Netzwerke, Internet und private Inhalte integriert. Letztere Medien werden per DLNA mit anderen Geräten ausgetauscht.

Im Zentrum des Angebots steht dabei der Horzion-HD-Recorder von Unitymedia KabelBW. Er bietet nicht nur vergleichsweise viele Anschlüsse, sondern auch eine Fernbedienung mit QWERTZ-Tastatur. Auf der Anga Com in Köln konnten wir uns im vergangenen Jahr bereits einen Eindruck des Gerätes verschaffen.

Teilen

Mehr zum Thema Internet über TV-Kabel