Live-Event

Smartphone-Gigant offiziell vorgestellt: Das Honor View 20

Honor will es wissen: Der für seine Premium-Mittelklasse-Smartphones bekannte Hersteller holte auf einem exklusiven Live-Event in Paris ein Ass nach dem anderen aus dem Ärmel.
Aus Paris berichtet
AAA
Teilen (10)

Im Rahmen eines exklu­siven Live-Events in Paris präsen­tierte Honor heute das View 20 offi­ziell für den euro­päi­schen Markt. Neben dem Smart­phone mit Display-Loch stellte die Huawei-Tochter eine Smart­watch, ein Fitnessarm­band und kabel­lose Ohrhörer vor. Wir hatten die Möglich­keit, beim Event in der fran­zö­si­schen Haupt­stadt dabei zu sein und konnten Eindrücke von der Präsen­ta­tion im Konzert­saal Salle Pleyel nahe der berühmten Champs-Élysées sammeln.

Big Player

Motto des Events: #Seen the Unseen
Motto des Events: #Seen the Unseen
Wo Honor hin will, ist klar: Ganz nach oben. Das unter­streicht allein schon die Wahl der Loca­tion und die Anzahl der Gäste. Der Salle Pleyel ist impo­sant, Honor nutzt den Konzert­saal für seine Keynote. Der Präsi­dent von Honor, George Zhao, kommt auf die Bühne und stellt im großen Stil die neueste Krea­tion der Huawei-Tochter vor. Dabei betont er, was er als Player im globalen Markt bereits erreicht hat. So hat es Honor unter die Top 4 der Smart­phone-Verkäufer in Deutsch­land geschafft. Und auch in anderen Ländern konnte der Konzern laut Zhao eine beacht­liche Postion in den vorderen Rängen errei­chen.

Datenblätter
Mehr­mals betont er den Fokus auf eine junge Ziel­gruppe, die dyna­misch ist und farben­froh. Damit will sich Honor iden­ti­fi­zieren und entspre­chend Smart­phones schaffen, die mit jugend­li­cher Energie mithalten können. Um Honor und junge Menschen zusam­men­zu­bringen, regis­triert der Smart­phone-Hersteller über 120 Millionen Fans, die auf über 200 Events pro Jahr zusam­men­ge­bracht werden.

Als Zhao dann mit der Präsen­ta­tion des Smart­phones beginnt, ist klar, dass Honor ein Gerät auf den Markt bringt, das im Premium-Segment mitspielen will. Das unter­streicht auch der mehr­ma­lige Vergleich mit Apples iPhone XS Max, das herhalten muss. Das Honor View 20 ist Honor erstes Flagg­schiff-Produkt und der erste Flagg­schiff-Launch 2019. Zhao betont weiterhin, dass das Honor View 20 der Bench­mark für Smart­phones 2019 werden wird.

High-End-Technik und Künst­liche Intel­li­genz

Beim Blick auf die tech­ni­schen Daten wird schnell deut­lich: Honor gibt Gas. Hier ist ein Anwärter auf den Smart­phone-Thron. Mit einem 6,4 Zoll-All-View-Display, Huaweis Kirin-980-Prozessor, bis zu 8 GB Arbeits­spei­cher, 4000 mAh-Akku, Display-Loch mit 25 Mega­pixel-Selfie-Kamera und 48 Mega­pixel-Haupt­ka­mera greift das Smart­phone nach der Krone.

Honor liebt die große Show.
Honor liebt die große Show.
Sehr stark im Zentrum steht die Imple­men­ta­tion künst­li­cher Intel­li­genz, die sich durch sämt­liche Areale des Honor View 20 zieht.So gibt es unter anderem eine "AI Triple-Antenna WiFi", die ein intel­li­gentes Swit­chen zwischen Antennen ermög­licht, zum Beispiel beim Gaming. Beson­ders aber die Kamera steht im Mittel­punkt von künst­li­cher Intel­li­genz. So kann das System des View 20 mithilfe von KI Kalo­rien eines Lebens­mit­tels zählen, das es scannt, AR Sticker lassen sich zum Leben erwe­cken und "3D Motion-Controlled Gaming" erweist sich als Spie­ge­lung mensch­lich erzeugter Bewe­gungen in einem Spiel auf einem Fern­seher. Eben­falls möglich ist AI Shop­ping. Funk­ti­ons­weise verein­facht beschrieben: Ein Gegen­stand kann gescannt und in einem Online-Shop gekauft werden. Damit das Smart­phone bei der ganzen Rech­nerei nicht ins Schwitzen gerät, sorgt ein flüs­siges Kühlungs­system für den nötigen Ausgleich.
Zu dem Pariser Event waren sehr viele Gäste geladen.
Zu dem Pariser Event waren sehr viele Gäste geladen.
3D Motion Controlled lässt erahnen, ja: Das Smart­phone kann als Desktop-Lösung per HDMI an einen externen Bild­schirm ange­schlossen werden. Mobile Gamer werden laut Honor ihre Freude mit dem View 20 haben. Und das liegt nicht nur an dem großen Display, sondern auch an eine beson­dere Koope­ra­tion mit dem beliebten Spiel Fort­nite. Eine Version, die "sich auf dem Weg befindet", soll sich mit 60 Bildern pro Sekunde auf dem Honor View 20 spielen lassen. Exklusiv für View-20-Besitzer gibt es dann auch ein spezi­elles Fort­nite-Outfit.

Der Sack ist noch nicht leer

Neben dem View 20 stellte Honor die Watch Magic und die Watch Dream vor, eine Smart­watch mit AMOLED-Display. Ein weiteres Design ist mit der Desi­gnerin Vivi­enne Tam entstanden und in rotem Design gehalten. Die Honor-Smart­watch ist unter anderem bis zu 50 Meter Tauch­tiefe wasser­dicht und hat einen 24-Stunden-Herz­fre­quenz­messer mit an Bord. Der Akku soll bis zu sieben Tage lang durch­halten.

Highlight des Abends: Das Honor View 20
Highlight des Abends: Das Honor View 20
Das Honor Band 4 ist ein 23 Gramm leichtes Fitnessarm­band, das genau wie die Watch ein AMOLED-Display hat, die Herz­fre­quenz messen kann und bis zu 50 Meter Tiefe wasser­dicht ist. Nutzer sollen das Fitness­band bis zu 14 Tage ohne Aufladen nutzen können.

"Honor FlyPods Lite" - das sind schnur­lose Ohrhörer, die sich design­tech­nisch an Apples EarPods anlehnen.

Preise und Verfüg­bar­keit

Die Preise sind eine Ansage. Das Honor View 20 in den Farb­va­ri­anten Midnight Black und Sapp­hire Blue gibt es in der Spei­cher­ver­sion mit 6 GB RAM und 128 GB internem Spei­cher zu einem Preis von 569 Euro.

Neben dem Smartphone hatte Honor noch mehr im Gepäck.
Neben dem Smartphone hatte Honor noch mehr im Gepäck.
Phantom Blue und Phantom Red sind zwei spezi­elle Farben, die in Koope­ra­tion mit dem Mode­un­ter­nehmen Moschino entstanden sind. Diese beiden Farben gibt es zu einer unver­bind­li­chen Preis­emp­feh­lung von 649 Euro mit 8 GB Arbeits­spei­cher und 256 GB interner Spei­cher­ka­pa­zität. Alle vier Farb­va­ri­anten haben eines gemeinsam: Die Gehäu­se­rück­seite hat ein "Aurora Nanotex­ture Design", das im Licht­spiel in verschie­denen Farben schim­mert.

Die Honor Watch Magic in den Farben Lava Black und Moon­light Silver wird 179 Euro kosten, das Fintessarm­band 69 Euro und die FlyPods Lite 99 Euro.

Das Honor View 20 wird ab dem 29. Januar in Deutschland erhältlich sein.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Großereignisse und Events