Vorgestellt

Honor Holly mit Dual-SIM: Die Nutzer bestimmen Preis des Smartphones

Technisch hat das neue Honor Holly eher Standardkost zu bieten, doch innerhalb der nächsten Wochen können Kunden Interesse an dem Gerät signalisieren und damit den Preis zum Verkaufsstart nach unten drücken. Wie das geht, erläutern wir in dieser Meldung.
AAA
Teilen

Vor wenigen Stunden hat die Huawei-Marke Honor mit dem Honor Holly ihr drittes Smartphone vorgestellt. Bislang sind hierzulande das Honor 6 und das Honor 3C erhältlich. Beim Verkauf des Holly geht der Hersteller nun einen besonderen Weg: Per Internet-Registrierung bestimmen die Kauf-Interessenten über den Verkaufspreis.

Honor Holly

In einer offiziellen Mitteilung ruft Honor Interessenten dazu auf, sich online zu registrieren und damit den Startpreis möglichst gering zu halten. Die Registrierung verpflichtet nicht zum Kauf, doch das registrierte Kundeninteresse soll den Preis nach Angaben des Herrstellers "um einiges senken".

Technische Daten entsprechen der unteren Mittelklasse

Das Honor HollyDas Honor Holly In technischer Hinsicht lässt sich das neue Smartphone in der unteren Mittelklasse einordnen: Das 5-Zoll-IPS-HD-Display hat eine Auflösung von 1 289 mal 720 Pixel bei einer etwas mageren Pixeldichte von 294 Pixel/Zoll. Der Quad-Core-Prozessor mit 1,3 GHz Taktfrequenz wurde im 28-Nanometer-Verfahren gefertigt. Außerdem sind 1 GB RAM eingebaut und der Akku soll eine Kapazität von 2 000 mAh haben.

Das Honor Holly kann mit zwei Micro-SIM-Karten im Dual Standby betrieben werden. Abgerundet wird der Funktionsumfang durch eine 8-Megapixel-Hauptkamera mit f2.0-Blende sowie eine 2-Megapixel-Frontkamera. Der interne Speicher hat eine Kapazität von 16 GB. Als Betriebssystem kommt Android 4.4 zum Einsatz - ob ein Update auf Android Lollipop möglich sein wird, verriet der Hersteller noch nicht.

So funktioniert die Beeinflussung des Verkaufspreises

Aktuelle Pricehacker-Kampagne bei Honor für das HollyAktuelle Pricehacker-Kampagne bei Honor für das Holly Wenn Kunden Interesse am Honor Holly haben und möglichst wenig dafür bezahlen wollen, müssen sie sich unter hihonor.com/pricehacker [Link entfernt] registrieren, was - wie gesagt - nicht zum Kauf des Smartphones verpflichtet. Die unverbindliche Preisempfehlung hat Honor mit 139,99 Euro angesetzt.

Während der 20-tägigen Registrierungsphase soll jeder Klick zählen, um den Startpreis zu senken. Was das Honor Holly zum Verkaufsstart letztendlich kosten wird, teilt der Hersteller dann beim Verkaufsstart am 23. Februar mit.

Der Preis, der durch das Voting erreicht wird, soll bei einem Vertriebspartner für einen Promotion-Zeitraum gelten. Danach wird der Preis nach Angaben von Honor wieder steigen, allerdings soll er unter der ursprünglichen unverbindlichen Preisempfehlung bleiben.

Teilen

Mehr zum Thema Honor

Mehr zum Thema Huawei