Neuvorstellung

Honor 9 ist offiziell: Huawei-P10-Ausstattung zum kleinen Preis

Das Honor 9 wurde in China offiziell vorgestellt. Es ist dem Huawei P10 sehr ähnlich, wird aber deutlich günstiger sein. In Deutschland findet die Präsentation am 27. Juni statt.
AAA
Teilen (23)

In Deutschland müssen wir uns zwar noch bis zum 27. Juni gedulden, in China wurde das Honor 9 aber bereits heute offiziell vorgestellt. Bei dem Gerät handelt es sich um das aktuelle Flaggschiff der Huawei-Tochter Honor, das unter anderem in Europa angeboten werden wird. Besonderes Augenmerk legt Honor - wie schon bei vorherigen Modellen - auf die Dual-Kamera.

Honor 9 wurde offiziell vorgestellt
Honor 9 wurde offiziell vorgestellt

Honor 9 mit großer Ähnlichkeit zum Huawei P10

Das Honor 9 wurde mit einem Full-HD-Display ausgestattet, dessen Diagonale der Hersteller mit 5,15 Zoll angibt. Der Bildschirm ist somit minimal kleiner als der des Vorgängers Honor 8 und etwas größer als der des Huawei P10. Auf der Vorderseite setzt Honor auf 2.5D-Glas und auch die ebenfalls mit einer Glasschicht überzogene Rückseite zeigt sich zu den Seiten hin leicht geschwungen.

Wie Huawei bei seinem P10 hat auch Honor den Fingerabdrucksensor nach vorne in den Home-Button verlagert, der sich nicht drücken lässt, sondern auf einfache Berührung reagiert. Die Rückseite ist folglich leerer als beim Honor 8. Hier findet sich lediglich die Dual-Kamera mit ihren beiden Sensoren mit f/2.0-Blende und dem Dual-LED-Blitz. Ein Sensor macht monochrome Aufnahmen mit bis zu 20 Megapixel, der zweite bietet 12 Megapixel und ist für farbige Aufnahmen (RGB) zuständig. Auf das Leica-Branding, wie es beispielsweise beim Huawei P10 zu finden ist, verzichtet der Hersteller.

Und bei weiteren Punkten hat sich Honor das Huawei P10 zum Vorbild genommen. So arbeitet im Honor 9 ebenfalls der Kirin 960 zusammen mit 4 GB oder alternativ 6 GB Arbeitsspeicher. Der Chip wird im 16-Nanometer-Verfahren gefertigt und setzt sich aus vier Cortex-A73-Kernen mit einer Taktrate von bis zu 2,4 GHz sowie vier A53-Kernen mit bis zu 1,8 GHz zusammen. Je nach Modell bringt das Smartphone 64 bzw. 128 GB internen Speicher mit, der sich mittels microSD-Karte um zusätzlich bis zu 256 GB erweitern lässt. Im Hybrid-Slot lässt sich auf Wunsch aber auch eine zweite Nano-SIM einlegen, wodurch das Honor 9 zum Dual-SIM-Smartphone wird.

Ins Internet können sich Nutzer über WLAN a/b/g/n/ac (2,4 GHz + 5 GHz) oder alternativ über GPRS/EDGE, UMTS/HSPA+ und LTE einwählen. Auch Bluetooth 4.2, NFC sowie GPS und Glonass gehören zur Ausstattung. Der Akku hat mit 3200 mAh die gleiche Kapazität wie der des P10 und lässt sich ebenfalls über einen USB-C-Port aufladen. Auf dem Smartphone läuft ab Werk Android Nougat, inklusive der hauseigenen Oberfläche Emui 5.1.

Die Ausstattung des Honor 9 ist der des Huawei P10 sehr ähnlich
Die Ausstattung des Honor 9 ist der des Huawei P10 sehr ähnlich

Honor 9 in drei Ausführungen und Farben

In China wird das Honor 9 in drei Versionen angeboten. Das Basis-Modell kommt mit 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB internem Speicher für umgerechnet etwa 300 Euro. Die mittlere Version mit 6 GB RAM und 64 GB Speicher gibt es in China für gut 350 Euro und die Version mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher kostet knapp 400 Euro. In Deutschland werden die Preise erfahrungsgemäß höher ausfallen, wobei aktuell noch unklar ist, ob Honor alle drei Ausführungen nach Europa bringen wird. Angeboten werden die Smartphones in den Farbversionen Blau, Grau und Gold.

Die Präsentation des Honor 9 findet in Deutschland am 27. Juni statt. Wir sind in Berlin dabei und werden über das neue Smartphone berichten.

Bis es soweit ist, bleibt das Honor 8 Pro hierzulande das aktuelle Gerät des Herstellers. Das Smartphone bringt nicht nur ein QHD-Display, sondern auch eine VR-Brille mit. Den Test des Honor 8 Pro finden Sie hier.

Teilen (23)

Mehr zum Thema Honor