Angeschaut

Honor 9 im Hands-On-Test: Leistungsstark und günstig

In Berlin hat das Honor 9 heute seinen Deutschland-Start gefeiert. Das Flaggschiff braucht sich hinter der Konkurrenz nicht zu verstecken - und ist darüber hinaus noch deutlich günstiger. Das Honor 9 im Hands-On-Test.
Aus Berlin berichtet
AAA
Teilen (9)

Bereits vor zwei Wochen wurde das Honor 9 erstmals in China gezeigt, heute feiert das Smartphone in Deutschland Premiere. Auf einem großen Event in Berlin hat Honor sein neues Flaggschiff präsentiert und uns die Möglichkeit gegeben, im Hands-On-Test einen ersten Eindruck vom Gerät zu erhalten. In vielen Punkten zeigt das Honor 9 Parallelen zum Huawei P10.

Honor 9 mit Dual-Kamera und Flaggschiff-Prozessor

Honor 9 im Hands-On-TestHonor 9 im Hands-On-Test Mit seinem 5,15 Zoll großem Screen hat das Honor 9 ein etwas ungewöhnliches Displaymaß. Von der Größe her unterscheidet es sich aber kaum vom Huawei P10. Das Smartphone ist kompakt und liegt - auch durch den abgerundeten Metallrahmen - sehr angenehm in der Hand. Der Bildschirm stellt 1080 mal 1920 Bildpunkte dar, was für eine scharfe und kontrastreiche Darstellung sorgt. Zudem gefällt die natürliche Farbwiedergabe und die hohe Helligkeit des Screens.

Auch die Displayfront sieht bei beiden Geräten sehr ähnlich aus - das Honor 9 verfügt wie der Huawei-Bruder über einen sensorischen Home-Button, der auch den Fingerabdrucksensor beinhaltet. Fans des rückseitigen Sensors müssen sich daher von der Bedienung her etwas umgewöhnen, der vorne angebrachte Sensor ist aber ebenfalls einhändig gut zu bedienen.

Honor 9 soll ein Light-Catcher sein, aber leider auch ein Fingerabdruck-Anzieher.
Honor 9 soll ein Light-Catcher sein, aber leider auch ein Fingerabdruck-Anzieher.
Die Rückseite ist mit Glas überzogen und wirkt aufgrund des fehlenden Fingerabdrucksensors sehr aufgeräumt. Lediglich am oberen linken Bereich unterbrechen die beiden Sensoren der Dual-Kamera die glatte Oberfläche - der Hersteller setzt wieder einmal auf eine Dual-Kamera, allerdings ohne das vom Huawei P10 bekannte Leica-Branding. Wie beim Huawei P10 lösen die Sensoren unterschiedlich hoch auf. Der Hauptsensor macht Bilder mit bis zu 12 Megapixel und deckt den gesamten RGB-Farbraum ab. Die zweite Linse nimmt hingegen monochrom auf, also nur in Schwarz-Weiß. Die Auflösung ist mit 20 Megapixel zudem deutlich höher. Auch eine 8-Megapixel-Frontkamera gehört zum Honor 9.

Wie gut die Aufnahmen sind, konnten wir im Hands-On noch nicht in vollem Umfang testen. Was wir sagen können, ist, dass die Kamera-App schnell auf Eingaben reagiert und die Kamera schnell fokussiert und auslöst. Es stehen Modi wie Nachtaufnahme, HDR und Beauty bereit.

Auf eine Klinkenbuchse hat Honor nicht verzichtet.
Auf eine Klinkenbuchse hat Honor nicht verzichtet.
Auch das übrige System zeigte sich im Kurz-Test äußerst reaktionsschnell - hier rukelt oder hakelt nicht. Grund dafür ist der leistungsstarke Prozessor: Honor verwendet in seinem Flaggschiff den Kirin 960 zusammen mit 4 GB RAM - auf die gleiche Kombination setzt auch Huawei. Der Chip wird im kompakten 16-Nanometer-Verfahren gefertigt und setzt sich aus vier Cortex-A73-Kernen mit einer Taktrate von bis zu 2,4 GHz sowie vier A53-Kernen mit bis zu 1,8 GHz zusammen. Für die Grafik sorgt ARMs neue Grafikeinheit Mali-G71 MP8.

Gott sei Dank eine Klinkenbuchse!

  Honor 9
System Android 7.0 mit EMUI 5.1
Display 5,15 Zoll
Auflösung 1080 x 1920 Pixel
Prozessor Kirin 960
4x A53 mit bis zu 1,8 GHz
4x A73 mit bis zu 2,4 GHz
RAM 4 GB bzw. 6 GB
Speicher 64 GB bzw. 128 GB
microSD-Slot vorhanden, bis 256 GB
Internet GPRS/EDGE, UMTS/HSPA+, LTE
WLAN a/b/g/n/ac
Akku 3200 mAh
Super Charge ja
Kamera Dual-Kamera
12 MP RGB + 20 MP SW
Blende f/2.2
Frontkamera 8 MP; f/2.0
Fingerabdruck-
sensor
ja, im Home-Button
Audio Mono-Speaker
Sonstiges Bluetooth 4.2, NFC, USB C 3.0
Preis 429 Euro
Stand: 27.06.2017
Freude macht das Android-Nougat-System mit Emui 5.1. Es wirkt aufgeräumt und bietet mehr Möglichkeiten der Individualisierung als noch Emui 4.1. Denn Nutzer können nun auf Wunsch einen App Drawer anlegen und haben somit einen zentralen Sammelpunkt für Apps. Leider sind ab Werk recht viele Apps installiert, darunter Tripadvisor, Facebook und Co. Auch Spiele finden sich einige auf dem Honor 9 - das muss man mögen. Wenn nicht, lassen sich die Apps aber restlos entfernen.

Der Speicher hat eine Kapazität von 64 GB, wobei ab Werk etwa 15 GB belegt sind. Auch eine Version mit 128 GB Speicher und 6 GB RAM wird angeboten. Eine Erweiterung mittels microSD-Karte um zusätzlich bis zu 256 GB ist möglich, zumindest dann, wenn Nutzer den Slot nicht für eine zweite Nano-SIM verwenden. Denn durch den Hybrid-Slot lässt sich das Honor 9 auf Wunsch zum Dual-SIM-Smartphone (Dual Standby) machen.

Es sind einige unnötige Apps installiert, auch Spiele sind dabei.
Es sind einige unnötige Apps installiert, auch Spiele sind dabei.
Beim Internet zeigt das Honor 9 seine Flaggschiff-Qualitäten, denn das Smartphone unterstützt neben WLAN a/b/g/n/ac (2,4 + 5 GHz) auch GPRS/EDGE, UMTS/HSPA+ sowie LTE. Entgegen früheren Gerüchten müssen Nutzer nicht auf eine klassische Klinkenbuchse für den Anschluss eines Kopfhörers verzichten. Einen in Zusammenarbeit mit dem Audio-Spezialisten Monster entwickelten In-Ear-Kopfhörer bietet Honor separat zum Smartphone an - für 49 Euro. Die Klinkenbuchse ist am unteren Rand zusammen mit dem Mono-Lautsprecher und dem USB-C-Port zu finden. Über letzteren lässt sich der fest eingebaute 3200-mAh-Akku aufladen, dank Super-Charge-Technologie und dem mitgelieferten Netzteil auch besonders schnell.
Das Honor 9 gibt es in Blau, Grau und Schwarz.
Das Honor 9 gibt es in Blau, Grau und Schwarz.

Preise und Verfügbarkeit

Das Honor 9 wird nur online vertrieben - wie bei den Geräten des Herstellers üblich. Der Verkauf startet ab sofort in Deutschland. Angeboten wird das Smartphone in den Farben Blau, Grau und Schwarz zum Preis von 429 Euro. Damit ist trotz der sehr ähnlichen Ausstattung deutlich günstiger als das Huawei P10, das zum Start 599 Euro gekostet hat.

Wie im Text bereits beschrieben, ist das Huawei P10 dem Honor 9 sehr ähnlich. Im Test des Huawei P10 erfahren Sie mehr über das Smartphone. Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Vorgänger Honor 8 mit dem neuen Honor 9 hat, lesen Sie im Vergleich der beiden Smartphones.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Honor