Versus

Honor 8 & 9 im Vergleich: Ähnlich teuer und so verschieden

Preis­lich sind sich das Honor 8 und das Honor 9 recht ähnlich. Doch bei der Ausstat­tung schlägt das neue Honor 9 das Vorjahres-Smart­phone in einigen Punkten. Welche das sind, zeigen wir im Vergleich.
Von Rita Deutschbein

Honor hat mit dem Honor 9 den Nach­folger des Honor 8 nach Deutsch­land gebracht. Im Zuge einer Cash­back-Aktion gibt es das neue Smart­phone momentan für 399 Euro statt regulär für 429 Euro. Das Honor 8 wurde hingegen im Preis gesenkt - 369 Euro verlangt Honor über den vMall-Store nun, bislang waren es 399 Euro. Bei anderen Händ­lern gibt es das Smart­phone sogar für unter 350 Euro. Das Honor 8 ist somit güns­tiger, aber auch älter als das Honor 9. Doch inwie­weit macht sich die Vorjahres-Technik im Honor 8 bemerkbar und reicht vielen Nutzern die Ausstat­tung viel­leicht doch? Wir haben das neue Honor 9 und das Honor 8 mitein­ander vergli­chen und nennen die wohl prägnan­testen Unter­schiede. Honor 9 (links) und Honor 8 (rechts) im Vergleich Honor 9 (links) und Honor 8 (rechts) im Vergleich
Bild: Honor, Montage: teltarif.de

Honor 8 und 9 mit einigen Gemein­sam­keiten

Kommen wir zunächst auf den Preis und die ange­bo­tenen Modelle der neuen Smart­phones zurück. Das Honor 9 gibt es derzeit ledig­lich in der Version mit 64 GB Spei­cher und 4 GB RAM. Das Honor 8 wird hingegen in zwei Versionen ange­boten: Die Basis-Vari­ante mit 32 GB Spei­cher und 3 GB RAM kostet im Schnitt 349 Euro, die Premium-Version für 399 Euro kommt mit glei­chem Arbeits­spei­cher, dafür aber 64 GB internem Spei­cher.

Honor 8

Mit seinem 5,2 Zoll großem Display ist das Honor 8 minimal größer als das Honor 9, denn dieses besitzt eine Display­dia­go­nale von 5,15 Zoll. Die Auflö­sung ist bei beiden mit 1080 mal 1920 Pixel iden­tisch. Gemein haben die Geräte zudem Gorilla Glass als Schutz vor Krat­zern und Sprüngen sowie die IPS-Tech­no­logie, die für ihre guten Kontraste und natur­ge­treuen Farben bekannt ist.

Beim Internet gehen die Gemein­sam­keiten weiter, denn beide wählen sich über WLAN a/b/g/n/ac (2,4 + 5 GHz) oder alter­nativ GPRS/EDGE, UMTS/HSPA+ oder LTE ins Netz ein - mit bis zu 600 MBit/s ermög­licht das Honor 9 jedoch prin­zi­piell schnel­lere Down­stream­raten. Da sowohl das Honor 9 als auch das Honor 8 über einen Hybrid-Slot verfügen, müssen Nutzer selbst entscheiden, ob sie ihr Gerät als Dual-SIM-Smart­phone verwenden, oder lieber eine microSD-Karte zur Spei­cher­er­wei­te­rung einlegen möchten. Blue­tooth 4.2, NFC sowie GPS und Glonass sind eben­falls vorhanden.

Ab Werk wird das Honor 8 mit Android 6.0 Marsh­mallow und Emui 4.1 ausge­lie­fert. Ein Update auf Nougat und Emui 5.1 steht aber zur Verfü­gung, wodurch das Vorjah­res­mo­dell auf dem selben Stand in Sachen Betriebs­system gebracht wird wie das Honor 9. Nutzer können sich auf Wunsch einen App Drawer anlegen und bestimmte Apps dank App-Klonung mit zwei unter­schied­li­chen Accounts betreiben.

Unter­schiede im Design

Doch es gibt auch Dinge, die die beiden Smart­phones unter­scheiden. Das ist zum einen das Design: Während das Honor 8 eine eher glatte Rück­seite hat, ist das Glas beim Honor 9 zu den Seiten hin geschwungen. Das beschert dem Honor 9 eine gewisse Ähnlich­keit mit dem Samsung Galaxy S7. Bei beiden Geräten setzt der Hersteller aber auf 15 Schichten aus diamant­ge­schnit­tenem Glas, die das Licht einfangen und für einen schönen Schimmer-Effekt sorgen.

Beim Honor 8 ist der Finger­ab­druck­sensor noch auf der Rück­seite zu finden. Er ist rund und hat einen Smart Key inte­griert. Er lässt sich somit mit Funk­tionen belegen, die - je nach Häufig­keit und Dauer der Klicks auf den Button - gestartet werden. Per Druck auf den Sensor-Button können somit beispiels­weise die Kamera oder die Taschen­lampe akti­viert werden.

Beim Honor 9 ist der Finger­ab­druck­sensor in den Home-Button unter das Display gewan­dert. Der Button reagiert auf Berüh­rung, nicht aber auf Druck. Program­mieren lässt sich der Home-Button ledig­lich mit steu­er­re­le­vanten Eingaben wie dem Zurück-Befehl oder dem Öffnen des Task-Mana­gers als Alter­na­tive zu den senso­ri­schen Tasten. Honor 8 (links) hat den Fingerabdrucksensor noch auf der Rückseite Honor 8 (links) hat den Fingerabdrucksensor noch auf der Rückseite
Bild: Honor, Montage: teltarif.de

Weitere Genera­tionen-Unter­schiede

Da das Honor 8 etwa ein Jahr älter ist als das Honor 9, kommt auch eine etwas ältere Technik zum Einsatz. Im Honor 8 läuft der Kirin 950 mit acht Kernen (4x A53 mit 1,8 GHz, 4x A72 mit 2,3 GHz) und der Grafik­ein­heit Mali T880. Der Chip gehörte seiner­zeit zu den beson­ders leis­tungs­starken Prozes­soren. Kurze Reak­ti­ons­zeiten und ein schneller Betrieb sind somit gewähr­leistet.

Noch mehr Leis­tung bietet der aktu­elle Top-Prozessor Kirin 960, bei dem der Hersteller unter anderem das Thrott­ling, also die Dros­se­lung der Kerne, mini­miert hat. Somit arbeitet der Chip auch bei hoher Belas­tung noch sehr stabil. Er bietet zudem ein besseres Spei­cher-Manage­ment, wodurch Daten­reste besser gesichtet, geordnet und bei Bedarf besei­tigt werden - der Arbeits­spei­cher müllt somit weniger schnell zu.

Auch beim Akku gibt es Unter­schiede. Das Honor 8 bringt eine Batterie mit 3000 mAh mit, im Honor 9 kommt statt­dessen ein 3200-mAh-Akku zum Einsatz. Quick Charge, also das schnelle Laden, wird von beiden Geräten unter­stützt. Aufgrund der opti­mierten Akku-Verwal­tung des Kirin 960 sowie der höheren Akku-Kapa­zität beim Honor 9, ist davon auszu­gehen, dass das aktu­elle Top-Smart­phone einen etwas längeren Atem im Betrieb haben wird. Genaueres muss jedoch ein Test zeigen.

Honor 8 Honor 8 9
Honor 8 Honor 8 Premium Honor 9
Bildschirmdiagonale 5,20 Zoll 5,20 Zoll 5,15 Zoll
Display-Auflösung 1 080 x 1 920 Pixel 1 080 x 1 920 Pixel 1 080 x 1 920 Pixel
Länge 145,5 mm 145,5 mm 147,3 mm
Breite 71,0 mm 71,0 mm 70,9 mm
Dicke 7,5 mm 7,5 mm 7,5 mm
Gewicht 153,0 g 153,0 g 155,0 g
Prozessor-Typ Kirin 950 (A72) Kirin 950 (A72) Kirin 960 (Cortex-A73)
Prozessorkerne (gesamt) 8 8 8
Prozessor-Takt 2,30 GHz 2,30 GHz 2,40 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 3,0 GB 3,0 GB 4,0 GB
Gesamte Speichergröße 32,00 GB 64,00 GB 64,00 GB
Speicherkarten-Slot microSD-Card, microSDHC-Card, microSDXC-Card, Dual-SIM-Hybrid-Slot microSD-Card, microSDHC-Card, microSDXC-Card, Dual-SIM-Hybrid-Slot microSD-Card, Dual-SIM-Hybrid-Slot
Mobilfunk GSM, EDGE, HSPA+, LTE GSM, EDGE, HSPA+, LTE GSM, EDGE, HSPA+, LTE
Mobilfunk max. Downstream (LTE) 300,00 MBit/s 300,00 MBit/s 600,00 MBit/s
WLAN-Standard Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac) Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac) Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac)
Milliamperestunden 3 000 mAh 3 000 mAh 3 200 mAh
Akku-Wechsel möglich nein nein nein
NFC ja ja ja
Megapixel 12,0 Megapixel 12,0 Megapixel 20,0 Megapixel
Megapixel (2. Sensor) 12,0 Megapixel 12,0 Megapixel 12,0 Megapixel
BS-Version bei Verkaufsstart 6.0 (Marshmallow) 6.0 (Marshmallow) 7.0 (Nougat)
Update verfügbar auf Version 8.0 (Oreo) 8.0 (Oreo) 8.0 (Oreo)
Fingerabdruck-Sensor An der Rückseite An der Rückseite An der Vorderseite
Dual-SIM ja, Dual-SIM-Standby ja, Dual-SIM-Standby ja, Dual-SIM-Standby
Auch erhältlich als: Honor 8 Premium
Honor 8
Stand: 14.04.2021

Honor 8 und Honor 9 mit unter­schied­li­chen Dual-Kameras

Beide Smart­phones verfügen über eine 8-Mega­pixel-Front­ka­mera und rück­seitig über eine Dual-Kamera. Damit enden die Gemein­sam­keiten in diesem Bereich jedoch. Denn während im Honor 8 zwei Sensoren mit bis zu 12 Mega­pixel und f/2.2-Blende zum Einsatz kommen, setzt Honor im Honor 9 auf einen 20-Mega­pixel-Sensor (mono­chrom) und einen mit 12 Mega­pixel (RGB). Mono­chrome Aufnahmen werden beim Honor 8 nur soft­ware­seitig über den entspre­chenden Filter erreicht, der die Farbe aus den Bildern filtert. Der zweite Sensor dient hier einzig der Messung von Tiefen­in­for­ma­tionen.

Mit dem Honor 9 sind hingegen echte Schwarz-Weiß-Aufnahmen möglich. Hinzu kommt, dass das Honor 9 Videos in 4K aufnehmen kann und zum besseren Zoomen über einen Hybrid-Zoom verfügt. Neue Modi wie 3D-Grafik und -Anima­tion sollen Handy-Foto­grafen neue Möglich­keiten beim Foto­gra­fieren geben.

Fazit: Honor 9 ist aktu­eller und leis­tungs­stärker

Auch wenn Nutzer mit dem Honor 8 ein sehr gutes und auch hübsches Smart­phone erhalten, bietet das Honor 9 aufgrund seiner Aktua­lität nicht nur mehr Leis­tung, sondern bringt auch die neueren Entwick­lungen im Bereich Kamera mit. Wer das Honor 8 bereits besitzt, muss aktuell nicht auf das Honor 9 umsteigen - hier lohnt sich das Warten auf das kommende Modell. Suchen Nutzer hingegen ein neues Gerät, empfiehlt sich das Honor 9. Es bietet zu einem nur unwe­sent­lich teureren Preis die bessere Ausstat­tung.

Noch mehr Infor­ma­tionen zu den Smart­phones erhalten Sie im:

Auch das Huawei P9, P10, Honor 8 und 8 Pro haben wir bereits mitein­ander vergli­chen.

Mehr zum Thema Vergleich