Neue Mittelklasse

Honor 6X vs. Galaxy A3/A5 (2017): Wo gibt's mehr fürs Geld?

Honor und Samsung haben neue Mittelklasse-Smartphones präsentiert. Bis zu 180 Euro Preis­unterschied liegen zwischen den Geräten. Zeigt sich das auch in der Ausstattung? Wir haben diese Frage im Vergleich des Honor 6X mit dem Galaxy A3/A5 (2017) geklärt.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen (41)

Sowohl Samsung als auch Honor haben in dieser Woche neue Smartphones der Mittelklasse präsentiert. Während die Südkoreaner mit dem Galaxy A3 und A5 (2017) das neue Jahr einläuten, geht das Tochter-Unternehmen von Huawei mit dem Honor 6X an den Start. Bis zu 180 Euro Preisunterschied liegen zwischen den neuen Geräten von Samsung und Honor. Macht sich dieser auch in der Ausstattung bemerkbar? Wir sind dieser Frage nachgegangen und stellen Samsungs neue A-Klasse mit Honors neuestem Gerät im Vergleich gegenüber.

Marke vs. Ausstattung und Preis

Honor 6X vs. Samsung Galaxy A3/A5 (2017)Honor 6X vs. Samsung Galaxy A3/A5 (2017) Samsung und Apple gehören zu den beliebtesten Herstellern im Smartphone-Bereich. Huawei hat in den vergangenen Jahren aber stetig aufgeholt. Und unter dem Banner von Huawei agiert auch Honor, die Online-Marke des Unternehmens. Dieses besticht vor allem durch solide, aber dennoch günstige Geräte. Dementsprechend wurde auch der Preis des Honor 6X gestaltet: Die Version mit 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB internen Speicher gibt es bereits für 249 Euro, mit 299 Euro etwas teurer ist hingegen die Version mit 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher. Samsung kann bei dieser Preisgestaltung nicht mithalten. Das kleinere Galaxy A3 (2017) startet mit 329 Euro, das Galaxy A5 (2017) kostet 429 Euro.

Display, Prozessor, Speicher, Akku: Honor hat die Nase vorn

Bereits optisch gibt es zwischen dem Honor 6X und den beiden Samsung-Modellen auffallende Unterschiede. Während das Honor-Smartphone aus Metall gefertigt wurde, bestehen das Galaxy A3 und A5 (2017) vor allem aus Glas. Ein Vorteil bei Samsung ist der Schutz vor Spritzwasser nach IP68.

Mit 5,5 Zoll in der Diagonale ist das Display des Honor 6X deutlich größer als die der Samsung-Geräte. Der Screen des Galaxy A5 (2017) misst 5,2 Zoll, das Galaxy A3 (2017) ist mit 4,7 Zoll sogar eines der kompaktesten Smartphones, das derzeit angeboten wird. Die Auflösung fällt beim Honor 6X und beim Galaxy A5 (2017) mit 1080 mal 1920 Pixel identisch aus. Das kleinere A3 (2017) bietet hingegen nur eine HD-Auflösung von 720 mal 1280 Pixel.

Jedes der neuen Smartphone-Modelle wird von einem Octa-Core-Prozessor angetrieben, der jeweils aus hauseigener Produktion stammt. Die maximale Taktrate der acht Chip-Kerne ist beim Honor 6X mit 2,1 GHz deutlich höher als bei den beiden Galaxys. Zudem können Nutzer hier optional auf mehr Arbeitsspeicher zugreifen, denn Honor bietet das 6X wahlweise mit 3 GB oder 4 GB RAM an. Die Samsung-Neulinge wurden hingegen mit 2 GB (A3) bzw. 3 GB (A5) RAM ausgestattet. Die höhere Taktrate und das Mehr an Arbeitsspeicher verschaffen dem Honor 6X mehr Reserven und damit eine etwas effektivere Leistung.

Das Honor 6X (links) im Vergleich mit dem Samsung Galaxy A3/A5 (2017)
Das Honor 6X (links) im Vergleich mit dem Samsung Galaxy A3/A5 (2017)
Ähnlich wie beim Arbeitsspeicher sieht es beim internen Speicher aus. Auch hier liegt das Smartphone der Chinesen vorne. Denn das Honor 6X wird mit 32 oder 64 GB Speicher angeboten, während die Galaxy-A-Reihe mit 16 GB (A3) bzw. 32 GB (A5) ausgestattet wurde. Der Speicher lässt sich bei allen Geräten erweitern. Beim Honor-Modell dient der microSD-Schacht wahlweise auch als zweiter SIM-Schacht. Somit wird das Smartphone zum Dual-SIM-Handy.

Aufgrund ihrer Bauweise ist die Batterie bei allen Smartphone-Modellen fest im Gehäuse integriert. Allerdings bietet der Akku des Honor 6X mit 3340 mAh deutlich mehr Leistung als die Stromspeicher, auf die Samsung setzt. Im Galaxy A5 (2017) ist immerhin eine 3000-mAh-Batterie eingebaut, der Akku des Galaxy A3 (2017) hat hingegen nur eine Kapazität von 2350 mAh und damit knapp 1000 mAh weniger als das 6X.

Honor 6X Honor 6X Samsung Galaxy A3 (2017) Samsung Galaxy A5 (2017)
Honor 6X Honor 6X ProKIT Samsung Galaxy A3 (2017) Samsung Galaxy A5 (2017)
Bildschirmdiagonale 5,50 Zoll 5,50 Zoll 4,74 Zoll 5,20 Zoll
Display-Auflösung 1 080 x 1 920 Pixel 1 080 x 1 920 Pixel 720 x 1 280 Pixel 1 080 x 1 920 Pixel
Prozessor-Typ Kirin 655 Kirin 655 Exynos 7870 Exynos 7880
Prozessorkerne (gesamt) 8 8 8 8
Prozessor-Takt 2,10 GHz 2,10 GHz 1,60 GHz 1,90 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 3,0 GB 4,0 GB 2,0 GB 3,0 GB
Gesamte Speichergröße 32,00 GB 64,00 GB 16,00 GB 32,00 GB
Mobilfunk max. Downstream (LTE) 300,00 MBit/s 300,00 MBit/s 300,00 MBit/s 300,00 MBit/s
WLAN-Standard 802.11 b/g/n 802.11 b/g/n Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac) Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac)
Milliamperestunden 3 270 mAh 3 270 mAh 2 350 mAh 3 000 mAh
Akku-Wechsel möglich nein nein nein nein
Ladeart Kabelverbindung Kabelverbindung Kabelverbindung Kabelverbindung
Fingerabdruck-Sensor An der Rückseite An der Rückseite An der Vorderseite An der Vorderseite
NFC ja ja ja ja
Bluetooth 4.1 4.1 4.2 4.2
Megapixel 12,0 Megapixel 12,0 Megapixel 13,0 Megapixel 16,0 Megapixel
Frontkamera:
Sensor
8,0 Megapixel 8,0 Megapixel 8,0 Megapixel 16,0 Megapixel
Schutzklasse - - IP68 IP68
Länge 150,9 mm 150,9 mm 135,4 mm 146,1 mm
Breite 72,6 mm 72,6 mm 66,2 mm 71,4 mm
Dicke 8,2 mm 8,2 mm 7,9 mm 7,9 mm
Gewicht 162,0 g 162,0 g 138,0 g 159,0 g
BS-Version bei Verkaufsstart 6.0 (Marshmallow) 6.0 (Marshmallow) 6.0 (Marshmallow) 6.0 (Marshmallow)
Dual-SIM ja, Dual-SIM-Standby ja, Dual-SIM-Standby nein nein
Auch erhältlich als: Honor 6X ProKIT
Honor 6X
Stand: 23.01.2020

Gemeinsamkeiten der Modelle und Vorteile bei Samsung

Was das Betriebssystem angeht, so läuft auf allen Geräten Android 6.0.1 Marshmallow. Ein Update auf Android 7 Nougat haben sowohl Honor als auch Samsung bestätigt. Auch bei der maximalen Downstream­geschwindigkeit bei HSPA+ und LTE gibt es mit 42 MBit/s bzw. 300 MBit/s keine Unterschiede. Jedes Smartphone unterstützt zudem NFC sowie Bluetooth 4.1 und bringt einen Fingerabdrucksensor mit. Letzterer ist bei Honor auf der Rückseite und bei Samsung im Home-Button platziert.

Beim WLAN müssen Honor-Nutzer allerdings Abstriche machen, da das 6X nur WLAN b/g/n unterstützt und nur das Surfen über das ausgelastete 2,4-GHz-Band erlaubt. Samsung-Nutzer surfen hingegen über WLAN a/b/g/n/ac (2,4- und 5-GHz-Band).

Auch beim Thema Kamera hat Samsung die Nase vorn. Vor allem das Galaxy A5 (2017) punktet durch seine Ausstattung. Denn bei diesem Modell gibt es sowohl vorne als auch rückseitig eine Kamera, die Bilder mit bis zu 16 Megapixel macht. Das kleinere A3 (2017) hat immerhin noch eine 13- und eine 8-Megapixel-Kamera an Bord. Auch beim Honor 6X kommt eine Frontkamera mit 8 Megapixel zum Einsatz, die Hauptkamera bietet hingegen bis zu 12 Megapixel.

Fazit des Vergleichs

Alles in allem sind sowohl das Honor 6X als auch die beiden Galaxys gut ausgestattete Smartphones. Der Prozessor, der optional erhältliche höhere Arbeitsspeicher und interne Speicher überzeugen beim Honor 6X allerdings etwas mehr. Auch was den Akku angeht kann das Modell aus China deutlich besser abschneiden. Es ist zudem Dual-SIM-fähig, ist aber nicht vor Spritzwasser geschützt.

Samsungs neue A-Modelle haben hingegen beim WLAN und bei der Kamera die Nase vorn. Das reicht aber nicht, um den Preisunterschied zu rechtfertigen. Obwohl das Honor 6X in vielen Segmenten zumindest technisch besser ausgestattet ist, kostet es mit 249 Euro bzw. 299 Euro deutlich weniger als die Samsung-Smartphones mit 329 Euro bzw. 429 Euro. Bei der Preisgestaltung spielt mit Sicherheit auch die Marke Samsung eine Rolle. Am Ende müssen aber Nutzer entscheiden, welches der neu vorgestellten Mittelklasse-Smartphones besser zu ihnen passt und auf welche Merkmale sie besonderen Wert legen.

In einem weiteren Artikel berichtet wir, was Marco Eberlein, der Deutschland-Chef von Honor, auf der CES über die Ziele seines Unternehmens für die Zukunft gesagt hat.

Teilen (41)

Mehr zum Thema Vergleich