Neues Modell

Honor 6C Pro: Das neue Unter-200-Euro-Smartphone

Honor bringt mit dem Honor 6C Pro ein überarbeitetes Modell des günstigen Honor 6C auf den Markt. Das Gerät kostet weniger als 200 Euro, wurde gleichzeitig aber in einigen Punkten verbessert.
AAA
Teilen (16)

Honor 6C ProHonor stellt 6C Pro für unter 200 Euro vor Honor hat sein im April vorgestelltes Einsteiger-Smartphone Honor 6C überarbeitet. Als Honor 6C Pro bietet es nun einige von der Community gewünschte Verbesserungen und auch ein angepasstes Design. Honor setzt im Pro-Modell beispielsweise auf ein aktuelleres Betriebs­system, einen anderen Prozessor und eine höher auflösende Frontkamera. Das Honor 6C Pro ist ab dem 9. November für weniger als 200 Euro verfügbar. Wie weit genau sich der Preis unter der 200-Euro-Marke bewegen wird, verriet der Hersteller noch nicht. Deutlich günstiger als die UVP des Honor 6C (239 Euro) wird das neue Smartphone aber auf jeden Fall.

Honor 6C Pro mit frischem Design

Honor 6C pro
Honors neues Pro-Modell wird in den Farb­versionen Schwarz, Gold und Dunkelblau angeboten. Das Metall-Gehäuse wirkt frischer als das des Vorgängers und punktet durch kleine Details wie die schimmernd abgesetzten Metall­linien. Zudem bildet die matte Rückseite einen hübschen Kontrast zu dem auf Hochglanz polierten Rahmen.

Die Display­diagonale des Honor 6C Pro beträgt 5,2 Zoll und ist somit etwas größer als die des Honor 6C. Die Auflösung ist mit 720 mal 1280 Pixel aber gleich geblieben. In der Praxis macht sich die geringere Pixeldichte nicht bemerkbar. Der IPS-Bildschirm zeigt Darstellungen scharf und kontrast­reich an und lässt keine einzelnen Pixel erkennen. Auch die maximale Displayhelligkeit erscheint ausreichend hoch.

Honor 6C Pro
Smartphone mit Android Nougat geliefert, erhält aber das oreo-Update
Das Honor 6C Pro wird mit Android 7.0 Nougat und Emotion UI 5.1 ausgeliefert. Honor gibt - wie bei all seinen Geräten - die Garantie, mindestens ein großes Versions-Update auszuliefern. Wann die Aktualisierung auf Android 8.0 Oreo kommt, ist allerdings noch nicht bekannt. Geschützt wird das System über den Finger­abdrucksensor, der sich auf der Rückseite unter der 13-Megapixel-Kamera befindet. Die Kamera ist das gleiche Modell, das Honor bereits beim 6C verwendet - inklusive f/2.2-Blende und LED-Blitz. Neu ist hingegen die Frontkamera, die beim Pro-Modell bis zu 8 statt nur bis zu 5 Megapixel bietet. In der Kamera-App finden sich diverse Modi wie der Profi-, Beauty und Lebens­mittel-Modi. Videos nimmt das Honor 6C Pro maximal in Full-HD auf.
Honor 6C Pro
Glänzendes und mattes Metall bilden schönen Kontrast

Honor 6C Pro: Leistung, Internet und Akku

Honor hat das 6C Pro mit dem Prozessor Mediatek 6750 ausgestattet, dessen zwei Cluster eine etwas höhere Taktrate als die des im Honor 6C verwendeten Snapdragon 435 bieten. Vier A53-Kerne takten mit bis zu 1,5 GHz, vier weitere mit bis zu 1,0 GHz. Die Speicherausstattung aus 3 GB RAM und 32 GB internem Speicher ist identisch zu der des Vorgängers. Auch dem Hybrid-Slot ist Honor weiterhin treu. Durch ihn haben die Nutzer die Wahl, ob sie den internen Speicher mittels microSD-Karte erweitern wollen (max. 128 GB), oder lieber eine zweite Nano-SIM-Karte einsetzen und das Honor 6C Pro so zum Dual-SIM-Smartphone machen.

Das Honor 6C Pro unterstützt LTE mit bis zu 150 MBit/s im Downstream. Auf dem zweiten SIM-Slot sind maximal 3G-Verbindungen möglich. Alternativ wählt sich das Smartphone auch über WLAN b/g/n (2,4-GHz-Band) ins Internet ein. Dualband-WLAN, Wifi Calling oder gar VoLTE werden nicht unterstützt. Auch auf NFC muss beim Honor 6C Pro verzichtet werden. Dafür sind Bluetooth 4.1, GPS sowie Glonass an Bord. Hier zeigt sich klar der Preispunkt, der doch einige Abstriche notwendig macht.

Honor 6C Pro
Metallgehäuse ist in Gold, Schwarz und Blau zu haben
Eine leichte Veränderung gibt es beim Akku. Im Honor 6C Pro wird eine Batterie mit 3000 mAh verwendet. Trotz des Unterschiedes von 20 mAh im Vergleich zum Akku des Honor 6C soll die Laufzeit beim Pro-Modell sogar etwas besser sein, da Honor diverse Einstellungen und Anpassungen im Strom­speicher­management vorgenommen hat. Ob sich diese Aussage in der Praxis bewahrheitet, muss ein genauer Test zeigen.

Geladen wird die Batterie über einen microUSB-2.0-Anschluss. Auch eine Klinkenbuchse ist vorhanden, wobei Honor passende In-Ear-Kopfhörer bereits mitliefert.

Modelle der 6er Serie im Vergleich

  Honor 6C Pro Honor 6C Honor 6A Honor 6X
System Android 7.0 mit EMUI 5.1 Android 6.0 mit EMUI 4.1 Android 7.0 mit EMUI 5.1 Android 6.0 mit EMUI 4.1
Display 5,2 Zoll 5,0 Zoll 5,0 Zoll 5,5 Zoll
Auflösung 720 x 1280 Pixel 1080 x 1920 Pixel
Prozessor MT 6850
8x A53 bis 1,5 GHz
Snapdragon 435
8x A53 bis 1,4 GHz
Snapdragon 430
8x A53 bis 1,4 GHz
Kirin 655
8x A53 bis 2,1 GHz
RAM 3 GB 3 GB 2 GB 3 GB
Speicher 32 GB 32 GB 16 GB 32 GB
Hybrid-Slot vorhanden
microSD oder Nano-SIM
Internet WLAN b/g/n

GPRS/EDGE, UMTS/HSPA+,

LTE Cat.4 (max. 150 MBit/s)

WLAN b/g/n

GPRS/EDGE, UMTS/HSPA+,

LTE Cat.6 (max. 300 MBit/s)

Akku 3000 mAh 3020 mAh 3020 mAh 3270 mAh
Fast Charge nein ja
Kamera 13 MP; f/2.2-Blende Dual-Kamera 12 MP + 2 MP
Frontkamera 8 MP 5 MP 5 MP 8 MP
Fingerabdruck-
sensor
ja ja nein ja
Audio Mono-Speaker
Sonstiges Bluetooth 4.1 Bluetooth 4.1, NFC
UVP unter 200 Euro 239 Euro 169 Euro 249 Euro
Aktuell verfügbar ab k.A. 149 Euro 135 Euro 199 Euro
Mehr Details - zum Kurz-Test zum Test zum Test
Stand: 29.11.2017
Teilen (16)

Mehr zum Thema Honor