5G für Huawei-Tochter

5G-Smartphone von Honor kommt noch dieses Jahr

Huawei arbeitet am Port­folio-Ausbau seiner 5G-fähigen Smart­phones, ein erstes Modell der Unter­marke Honor wurde jetzt bestä­tigt. Ob es ein gänz­lich neues Telefon ist, verriet der Hersteller nicht.
AAA
Teilen (1)

Auf dem aktuell tagenden MWC Shanghai äußerte sich der Präsi­dent der Huawei-Unter­marke Honor zu den Plänen mit 5G. Ein Honor-Smart­phone mit dem Mobil­funk der fünften Genera­tion soll es noch dieses Jahr geben. Bis zum Jahres­ende sei das Handy verfügbar – zumin­dest in China. Andere globale Märkte schloss die Führungs­kraft für einen späteren Zeit­punkt aber nicht aus. Unklar ist hingegen, ob es sich beim ersten 5G-Smart­phone von Honor um ein ange­passtes Honor 20 (Pro) oder ein voll­ständig neues Modell handeln wird.

Auch Honor konzen­triert sich auf 5G

Balong 5000: das Herz eines jeden Huawei- und Honor-5G-SmartphonesBalong 5000: das Herz eines jeden Huawei- und Honor-5G-Smartphones Für Huawei spielt 5G eine zentrale Rolle, was der Hersteller mit seinem State­ment, das Mate X nur in Ländern mit bestehender 5G-Infra­struktur einführen zu wollen, bekräf­tigte. Ob bei Honor genauso verfahren wird, bleibt abzu­warten, an einem Smart­phone mit dem LTE-Nach­folger an Bord arbeitet das Unter­nehmen aber eben­falls. Bis morgen tagt noch die Mobil­funk­messe MWC Shanghai, auf der auch Honor-Präsi­dent George Zhao zugegen ist. Er versprach ein 5G-Smart­phone der Huawei-Tochter bis Ende 2019. Außerdem hat Honor ganz bestimmte Vorstel­lungen für 5G-Anwen­dungen. Man wolle den neuen Mobil­funk­stan­dard in den Handys für Zwecke nutzen, die junge Leute nütz­lich finden. Dazu zählen laut Hersteller beispiels­weise Augmented-Reality-Gaming und KI-Schnitt­stellen. Da die Marke Honor seit jeher haupt­säch­lich ein junges Publikum anspre­chen soll, ist diese Aussage nach­voll­ziehbar.

Die Möglich­keiten für ein Honor-5G-Smart­phone

Anfang des Jahres stellte Huawei sein erstes 5G-Modem namens Balong 5000 vor. Durch dieses Funk­modul lassen sich quasi sämt­liche Tele­fone des eigenen Port­folios und von den Honor-Able­gern mit dem Kommu­nika­tions­stan­dard ausstatten. Es ist denkbar, dass Honor beim ersten Einsatz nicht allzu viele Expe­rimente wagt und eines der aktu­ellen Ober­klas­semo­delle Honor  20 oder Honor 20 Pro mit dem 5G-Modem bestückt und ansonsten nur leichte Anpas­sungen vornimmt. Samsung verfährt mit der 5G-Version des Galaxy Fold ähnlich. Mit einer Markt­einfüh­rung eines Honor 20 (Pro) 5G oder anderen Honor-5G-Handys in Europa sollte man aller­dings dieses Jahr nicht mehr rechnen. Wenn China erst spät in 2019 das entspre­chende Produkt erhält, dürfte das erste Quartal 2020 realis­tischer für einen Verkaufs­start im Westen sein. (via TechRadar)

Teilen (1)

Mehr zum Thema 5G