5G-Doppelpack

Honor V30 (Pro) mit 5G kommt Ende November

Honor wird in zwei Wochen die neuen Honor-V30-Smart­phones vorstellen und zeigt bereits das Design der Ober­klas­semo­delle. Die Kamera soll diesmal mehr über­zeugen.
AAA
Teilen (1)

Mit dem Honor V30 und dem Honor V30 Pro schickt der chine­sische Konzern in Bälde zwei weitere Ober­klasse-Smart­phones mit 5G-Konnek­tivität ins Rennen. Die Huawei-Tochter verkün­dete, die Mobil­geräte am 26. November in China vorstellen zu wollen. Ein paar Teaser-Fotos ließ das Unter­nehmen eben­falls springen, wodurch ein Design mit Pillen-förmigem Kamera-Loch publik wurde. Eine neue Kamera-Soft­ware soll für bessere Fotos sorgen und ein 90-Hz-Display gilt als wahr­schein­lich. Die Chancen einer Veröf­fent­lichung des Honor V30 (Pro) als Honor View 30 (Pro) in Deutsch­land stehen gut.

Zwei neue 5G-Smart­phones nahen

Die ersten Poster des Honor V30
Die ersten Poster des Honor V30
Dass die Huawei-Unter­firma Honor im Heimat­land beson­ders 5G als Verkaufs­argu­ment für sein V30-Duett nutzt, ist aufgrund der bereits recht ordent­lichen Infra­struktur nach­voll­ziehbar. Im chine­sischen Forum Weibo (via DroidShout) kündigte der Hersteller die Vorstel­lung von Honor V30 und Honor V30 Pro in Peking für den 26. November an und vermarktet sie explizit als 5G-Mobil­geräte. Der dazu­gehö­rige Slogan lässt sich in etwa mit „Es ist Zeit, in die Zukunft zu führen“ über­setzen.

Auf zwei Teaser-Postern wird das Honor V30 von männ­lichen Modells in der Hand gehalten. Bedingt durch die propor­tional betrachtet kleine Darstel­lung des Smart­phones lassen sich jedoch nicht allzu viele Details erkennen. Das V30 besitzt zwei Front­kameras in einem läng­lichen Kamera-Loch in der linken oberen Ecke. Samsung wählte bei seinem Galaxy S10+ die rechte obere Ecke für das Element. Die Ränder um das Display herum wirken links, rechts und oben homogen, der untere Bereich scheint einen Hauch dicker zu sein.

Kommt das Honor V30 auch nach Deutsch­land?

Honor View 30
Hier­zulande gab man den High-End-Smart­phones die Bezeich­nung View und veröf­fent­lichte sowohl das Honor View 10 (V10) als auch das Honor View 20 (V20). Es wäre verwun­derlich, wenn der Hersteller die Serie in unseren Gefilden streicht. In Europa kamen die Mobil­geräte aller­dings etwas später auf den Markt, sodass man erst Anfang 2020 mit einem Honor View 30 und Honor View 30 Pro in Deutsch­land rechnen sollte. In unserem Test konnte das Honor View 20 über­zeugen und heimste die Note 1,8 („gut“) ein. Eine Pro-Ausfüh­rung gab es bei den vorhe­rigen Itera­tionen nicht. Falls das View 30 mit ähnli­cher Preis­empfeh­lung wie das View 20 (UVP: 569 Euro) daher­kommt, würde es einen vergleichs­weise güns­tigen Einstieg in die 5G-Welt bieten.
Teilen (1)

Mehr zum Thema 5G