Häuschen im Display

Übersicht: Homezone-Tarife der Mobilfunkanbieter

o2 erfand die Homezone - Angebote aber auch bei T-Mobile und Vodafone
Von Ralf Trautmann

o2 selbst bietet wie eingangs erwähnt nur noch den Tarif Mobile Flat: Dieser beinhaltet für 20 Euro pro Monat eine Flatrate für Anrufe ins deutsche Festnetz und ins o2-Netz, Anrufe in fremde Mobilfunk-Netze werden mit 29 Cent abgerechnet und sind damit heutzutage nicht mehr günstiger als bei Anrufen von außerhalb der Homezone. Wer genau eine solche Flatrate sucht, kann zwar direkt zuschlagen - ein Blick auf die Angebote von T-Mobile und Vodafone lohnt sich aber, da diese als Optionen angeboten werden und daher mit nahezu allen Offerten kombinierbar oder bereits inkludiert bzw. kostenfrei erhältlich sind. Beide Anbieter bieten ergänzend auch eine Flatrate-Variante für ihr Homezone-Angebot, das bei manchen (höherpreisigen) Offerten ebenfalls ohne Aufpreis genutzt werden kann. Zudem kann das o2-Genion-S-Angebot von mobilcom-debitel (dass mit den selben Konditionen auch bei Talkline erhältlich ist) betrachtet werden. Ein Prepaid-Angebot mit Festnetznummer ist dagegen bis heute leider bei keinem Anbieter verfügbar.

Bei T-Mobile gibt es das Homezone-Angebot unter dem Namen T-Mobile@Home: Für 4,95 Euro pro Monat ist die Option verfügbar und ermöglicht Anrufe aus der Homezone zu Festnetz-Anschlüssen für 4 Cent pro Minute. Vergünstigungen für Telefonate zu Handys gibt es indes nicht. Für regulär monatlich 5 Euro mehr (wenn eben nicht schon inkludiert) gibts die Home-Option inklusive Flatrate für Telefonate ins deutsche Festnetz unter dem Namen Home Option Flat. Pluspunkt für T-Mobile: Die Laufzeit der Option beträgt lediglich 3 Monate, ein Einrichtungsentgelt fällt nicht an.

Vodafone indes bietet die Zuhause-Option für 5 Euro monatlich und ermöglicht ebenfalls Telefonate zum Festnetz für 4 Cent pro Minute, auch hier ohne Vergünstigungen zum Mobilfunk. Die Flatrate für Anrufe ins Festnetz gibt es ebenfalls, allerdings zum regulären Preis von 20 Euro pro Monat, wenn nicht explizit ohne Aufpreis verfügbar. Bei den Düsseldorfern wird die Option jeweils für die Dauer der Restlaufzeit des Vertrages gebucht.

Eine Besonderheit bei T-Mobile und Vodafone: Auch bei Tarifen, zu denen die Option ohne Aufpreis erhältlich ist, muss sie separat bestellt werden. Die Optionen der beiden Netzbetreiber sind zudem je nach Angebot auch mit den speziell von Service-Providern aufgelegten Tarifen im jeweiligen Netz verfügbar.

Die Homezone-Optionen in der Übersicht

Homezone-Vergleich T-Mobile Vodafone
Home-
Option
1)
Home
Flat
Option
1)
Zuhause
Option
1)
Zuhause
Option
+ Flat
Grundgebühr 4,95 9,95 5,00 20,00
Einrichtungskosten 0,00 0,00 0,00 0,00
Mindestlaufzeit 3 Monate Restlaufzeit
des
Basisvertrages
Kündigungsfrist 4 Wochen 3 Monate
Portierung eing. 0,00 0,00
abg. 24,95 0,00
SMS abhängig vom Tarif
Kosten
in der
Home-
zone
Festnetz 0,04 0,00 0,04 0,00
Mobilfunk abhängig vom Tarif
Mobilbox 0,00 0,00
Takt 60/60 60/60
Kosten
außerhalb
der Home-
zone
Festnetz abhängig vom Tarif
Mobilfunk
Mobilbox
Takt
Preise in Euro, Stand: 08.10.2009
1) In einigen Tarifen inklusive.

Unter der Marke mobilcom-debitel bzw. Talkline gibts im o2-Netz zudem noch (neben dem Genion-L-Angebot, das aber dem o2-Mobile-Flat-Tarif sehr ähnlich ist) bis mindestens Ende des Jahres den Genion-S-Tarif für monatlich 2,50 Euro ohne subventioniertes Handy und dann auch mit nur einmonatiger Mindestlaufzeit (und für einen monatlichen Aufpreis von 5 bzw. 10 Euro bei 24-monatiger Laufzeit mit Endgerät). Telefonate ins Festnetz aus der Homezone kosten hier minütlich 3 Cent, in die Mobilfunk-Netze immer 25 Cent. Dieses Entgelt fällt auch für Festnetzgespräche außerhalb der Homezone an.

0180-Sonderrufnummern

Doch abseits der Entgelte für klassische Telefonate zum Festnetz und in die Mobilfunknetze sind vor allem bei der Nutzung eines Homezone-Tarifs als kompletten Ersatz für einen Festnetzanschluss auch noch andere Minutenpreise interessant: Viele Kundenhotlines zum Beispiel sind ausschließlich über 0180er-Nummern erreichbar, und die sind vom Handy aus in der Regel teuer. Vodafone bietet hier als einziger der drei Anbieter vergünstigte Minutenpreise zwischen 10 und 22 Cent bei Anrufen aus der Homezone, je nach Nummer zuzüglich einem Einwahlentgelt von weiteren 6 bzw. 24 Cent. Zum Vergleich: Außerhalb des Zuhause-Bereichs berechnen die Düsseldorfer 72 Cent pro Minute zu allen 0180er-Zielen. Bei T-Mobile fallen indes minütlich immer 49 Cent an, bei o2 einheitlich 69 Cent und bei mobilcom-debitel bzw. Talkline 89 Cent, ob nun aus der Homezone oder nicht.

Homezone ändern

Alle vier Anbieter geben den Kunden auch die Möglichkeit, die gewählte Homezone zu verlegen, allerdings zu unterschiedlichen Konditionen und in unterschiedlichen Intervallen. So kann laut T-Mobile der T-Mobile@home-Bereich theoretisch einmal pro Tag für jeweils 7,50 Euro gewechselt werden. Bei Vodafone dagegen kann der Zuhause-Bereich lediglich einmal pro Monat geändert werden, hier fallen dann 4,95 Euro an. o2 indes berechnet hierfür 5 Euro via Online-Plattform bzw. 15 Euro über die Kundenbetreuung oder im Shop und erlaubt den täglichen Wechsel. Bei mobilcom-debitel bzw. Talkline fallen 12,95 Euro an.

  Vodafone
Festnetz
Flat
Grundgebühr 9,95
Einrichtungskosten 0,00
Mindestlaufzeit 24 Monate
Kündigungsfrist 2 Wochen
Portierung eing. 0,00
abg. 0,00
SMS 0,20
Kosten
in der
Home-
zone
Festnetz 0,00
Mobilfunk 0,25
Netzintern
Mobilbox 0,25
Takt 60/60
Kosten
außerhalb
der
Home-
zone
Festnetz mit
diesem
Tarif
nicht
möglich
Mobilfunk
Netzintern
Mobilbox
Takt
Preise in Euro, Stand: 08.10.2009
Dabei bleibt bei Änderung des Homezone-Bereiches die Nummer in fast allen Fällen erhalten, wenn innerhalb des aktuellen Vorwahlbereiches gewechselt wird. Wer seine Homezone indes in einen anderen Vorwahlbereich verlegt, erhält unabhängig vom Anbieter eine neue Rufnummer und Vorwahl, da in Deutschland Ortsnetzrufnummern einen "geographischen Bezug" haben müssen und daher die Vorwahlbereichs-übergreifende Mitnahme nicht erlaubt ist.

Reine Homezone: Die Zuhause Festnetz Flat von Vodafone

Ein spezielles Angebot hält Vodafone bereit: den Tarif "Zuhause Festnetz Flat". Hier steht ebenfalls ein "Zuhause"-Bereich zur Verfügung - aber eben nur dieser. Wird das Gebiet verlassen, ist die Telefonie einfach nicht mehr möglich und der Nutzer auch nicht mehr erreichbar. Das Angebot kostet 9,95 Euro pro Monat, dem Namen entsprechend ist eine Telefonie-Pauschale für Anrufe ins Festnetz inbegriffen. Zudem lässt sich das Angebot mit zahlreichen Optionen aufrüsten.

Auf der folgenden Seite lesen Sie, wie verschiedene Tarife mit Homezone-Feature je nach Nutzung im Vergleich abschneiden.

1 2 3

Weitere Artikel zum Themenmonat "Telefonieren im Mobilfunk"