Kamera-Gütesiegel

Wird das Nokia 9 das neue PureView-Handy?

Mit PureView assozierte man eine ganz besondere Smartphone-Kamera, bald könnte der kultige Begriff zurückkehren. HMD Global eignete sich die Namensrechte an.
AAA
Teilen (5)

Smartphone-Fans denken bei PureView an viele Megapixel und große Sensoren. Nokia und später Microsoft verwendeten das Label, um Mobilgeräte mit ungewöhnlicher Kamera-Ausstattung zu kennzeichnen. HMD Global möchte diese Tradition scheinbar wiederaufleben lassen, denn der finnische Hersteller erwarb kürzlich die Rechte an der Marke PureView. Wenn endlich das Oberklassemodell Nokia 9 enthüllt wird, könnte dieses also mit einem PureView-Branding versehen sein. Die vermutete Penta-Kamera des Telefons wäre unter diesem Warenzeichen gut aufgehoben.

HMD Global kauft weiteres Nokia-Merkmal ein

Das Nokia 808 PureViewDas Nokia 808 PureView Als die Nokia-Handysparte noch ein Geschäftszweig des finnischen Netzwerkausrüsters war, wurden zahlreiche Begriffe ausgeklügelt, welche unverwechselbare Merkmale der Handys betitelten. XpressON beispielsweise beschrieb leicht austauschbare Cover spezieller Smartphones – mit dem Nokia 1 feierte dieses Feature bereits ein Comeback. PureView ist der nächste Anwärter für die Wiedereinführung einer einstigen Nokia-Marke. In der Datenbank der EUIPO (European Union’s Intellectual Property Office via Nokiamob) ist zu erkennen, dass sich HMD Global dieses Warenzeichen aneignete. Am Donnerstag vergangener Woche wanderte PureView in den Besitz des finnischen Konzerns. Das letzte Smartphone unter der PureView-Flagge war das Nokia Lumia 1020, das im Juli 2013 von Microsoft veröffentlicht wurde. Dieses besaß einen stattlichen Sensor mit einer Größe von 1/1,5 Zoll und eine Auflösung von 41  Megapixel. Und die Kamera des Lumia 1020 ist noch heute die Referenz für unsere Kamera-Test, denn bisher hat es noch keine Handykamera geschafft, die Qualität der Kamera im Lumia 1020 zu überbieten.

Nokia 9 als möglicher PureView-Erstling

Das Comeback des Kamera-Gütsiegels könnte in Form des Nokia 9 seinen Einstand feiern. Bislang steht die Präsentation des diesjährigen Highend-Smartphones aus dem Hause HMD Global noch aus. Angeblich soll das Oberklassemodell eine rückseitige Kamera mit fünf Objektiven besitzen, was es geradezu für die PureView-Bezeichnung prädestiniert. Das nächste große Event, auf dem die Vorstellung eines neuen Highend-Smartphones sinnvoll wäre, ist die IFA 2018. Diesen Freitag öffnet die Veranstaltung in Berlin ihre Pforten. HMD Global würde sicherlich einige Fans mit der Ankündigung des Nokia 9 versöhnlich stimmen. Manche Brancheninsider gingen nämlich von einer Enthüllung am 21. August aus, doch wie wir nun wissen, präsentierte der Konzern lediglich die Mittelklasse-Handys Nokia X5 und Nokia X6.
Teilen (5)

Mehr zum Thema Bekannte Marken