Connecting People

Nokia C20 Plus: Günstiges Einsteiger-Handy mit Uralt-USB

Das Nokia C20 Plus ist ein zwei­schnei­diges Schwert. Für umge­rechnet 90 Euro punktet es bei Display, Akku und Spei­cher, frus­triert aber bei USB und Chip­satz.

Mit dem Nokia C20 Plus präsen­tiert HMD Global ein Smart­phone für den ganz kleinen Geld­beutel. Umge­rechnet 90 Euro werden für das Mobil­gerät fällig. Für diesen Kosten­faktor lesen sich manche Eigen­schaften wie das 6,5-Zoll-Display mit IPS-Panel, die Dual-Kamera und der knapp 5000 mAh große Akku ordent­lich. Außerdem ist Android 11 in der Go Edition vorin­stal­liert. Aller­dings gibt es einen Chip­satz aus der Motten­kiste und den betagten Micro-USB-Anschluss. Schade: Den Selfie-Blitz der Stan­dard­aus­gabe strich der Hersteller beim Nokia C20 Plus.

Neues Budget-Smart­phone der finni­schen Tradi­tions­marke

Das Nokia C20 Plus kommt Das Nokia C20 Plus kommt
HMD Global
Vergan­gene Woche kündigte HMD Global das Nokia C20 Plus an und nun ist es wie verspro­chen offi­ziell (via GSMArena). Dieses Telefon ist haupt­säch­lich für Spar­füchse, als Zweit­handy oder als erstes Modell für den Nach­wuchs inter­essant. Schon der Preis von 699 Yuan (90 Euro) lässt erahnen, dass es Hard­ware aus dem unteren Ende der Nahrungs­kette gibt. Ab 16. Juni ist das Nokia C20 Plus in China erhält­lich. Als Farben stehen Schwarz und Blau zur Auswahl. Ob weitere Länder folgen, ist bislang unklar. Ende April ließ HMD Global noch verlaut­baren, dass die C-Serie zunächst für Schwel­len­länder ange­dacht ist. Nokia C20 Plus in voller Pracht Nokia C20 Plus in voller Pracht
HMD Global
Kommen wir zu den posi­tiven Aspekten des Nokia C20 Plus. Ein 6,5 Zoll großes IPS-LCD beher­bergt 1600 mal 720 Pixel (270 ppi), was gemessen am Preis in Ordnung geht. Dasselbe gilt für den 32 GB umfas­senden Flash-Spei­cher (aufrüstbar per microSD) und die 3 GB RAM. Eine nicht näher spezi­fizierte Weit­winkel-Kamera mit 8 Mega­pixel bekommt Unter­stüt­zung von einem 2-Mega­pixel-Tiefen­sensor. Das Betriebs­system Android 11 (Go Edition) und der 4950 mAh messende Akku sind eben­falls ausrei­chend.

Die Schat­ten­seiten des Nokia C20 Plus

Vom Chip­satz Unisoc SC9863A sollten Sie sich nicht zu viel verspre­chen. Das 28-nm-SoC arbeitet nur gemäch­lich. Enttäu­schend mutet zudem an, dass der Hersteller mit dem vorne ange­brachten LED Blitz eine Rarität der Selfie-Foto­grafie entfernt hat. In dieser Diszi­plin ist das Nokia C20 besser als das Nokia C20 Plus aufge­stellt. Selbst­por­träts werden unver­ändert mit über­schau­baren 5 MP fest­gehalten. Beson­ders ärger­lich ist der Micro-USB-Port. Im Jahr 2021 sollte unserer Meinung nach auch das güns­tigste Einstei­ger­modell USB Typ C besitzen.

Das von uns getes­tete Nokia X20 ist mitt­ler­weile ab rund 354 Euro zu haben.

Mehr zum Thema Neuvorstellung