HMD Global

Termin für Nokia 8 bekannt gegeben

Mit drei Geräten der Mittelklasse hat HMD Global das Comeback der Marke Nokia im Smartphone-Markt gestartet. Nun hat das finnische Unternehmen das Datum für die Vorstellung des Nokia 8 als echtes Flaggschiff bekannt gegeben.
AAA
Teilen (5)

Nokia 8HMD Global lädt zur Vorstellung des Nokia 8 ein Das Datum für die offizielle Präsentation des Android-Smartphones ist dabei ziemlich selbst­bewusst gewählt. Laut der Einladung, die den Kollegen von The Verge vorliegt, will HMD Global das Nokia 8 am 16. August gegen 20:30 Uhr deutscher Zeit präsentieren und damit kurz bevor Samsung mit dem Galaxy Note 8 die Bühne in New York City betritt. Aller­dings ist als Ort der Präsentation London ausgewählt worden und nicht New York City.

Datenblätter

Ob sich HMD Global damit einen Gefallen getan hat bleibt abzuwarten. Vermutlich spekuliert das Unternehmen, dass der Name Nokia und dann auch noch in der Flaggschiff-Klasse genügend mediale Auf­merk­samkeit auf sich ziehen kann. Das kolportierte Nokia 8, dessen finale Bezeichnung seit wenigen Tagen inoffiziell fest­steht, hat zudem ein mögliches Ass im Ärmel.

Nokia 8 mit Carl-Zeiss-Technik

Denn erst kürzlich wurde bekannt, dass HMD Global zusammen mit Zeiss kooperiert und der deutsche Traditions­hersteller für optische Systeme sein Knowhow in die Kameras der Nokia-Geräte integriert. Aber nicht nur die Optik selbst umfasst das Abkommen: Auch bei der Software wird die Erfahrung von Zeiss Einfluss finden. Unter anderem wird dem Smartphone eine Dual­kamera mit jeweils 13-Megapixel-Auflösung nachgesagt.

Abgesehen davon ist das Nokia 8 mit allerhand aktueller Technik aus­gestattet, um gegen die Konkurrenz zu bestehen. So ist das Display mit 5,3 Zoll vergleichs­weise klein geraten, wo doch die meisten Top-Smartphones mit 5,5 oder mehr Zoll vor­gestellt werden. Dennoch bleibt es bei 1440 mal 2560 Pixel Auflösung für das Panel. Für genügend Rechen­leistung sorgt ein Snapdragon 835 mit seinen acht Kernen, was zusammen mit dem zu erwartenden nackten Android-Betriebssystem zu einer hervor­ragenden Performance verhelfen dürfte.

Dazu gesellen sich 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher, der sich bei Bedarf mit einer microSD-Speicherkarte erweitern lässt. Vermutlich handelt es sich um einen Hybrid-Slot, da HMD Global auch eine Dual-SIM-Variante des Nokia 8 ein­plant, wie es bei den Mittelklasse-Modellen der Fall ist.

Farblich wird es das Android-Smartphone in einem kupfernen Goldton geben, sowie in Tiefblau, Blau mit Gold und in Silber. Preislich wurden erst kürzlich 589 Euro spekuliert, womit sich das Gerät als preislich attraktive Alternative auf dem Markt zu etablieren versucht.

Angesichts der Zeiss-Kooperation dürfte spannend werden, ob das Nokia 8 an alte Erfolge anknüpfen und in der teltarif.de-Bestenliste für Smartphone-Kameras weit oben einsortiert.

Teilen (5)