Handy macht Filmkarriere

Im neuen James-Bond-Film spielt ein 5G-Nokia-Handy mit

Kein Agent ohne Gadgets – und zumin­dest die zur Kommu­nika­tion stammen in "Keine Zeit zu sterben" von Nokia-Marken­nutzer HMD Global. Mindes­tens drei Smart­phones des Herstel­lers sind zu Gast.
AAA
Teilen (2)

Sein Name ist Bond, James Bond. Sein Smart­phone ist von Nokia, HMD Global Nokia. Der finni­sche Hersteller hat einen Marke­ting­deal ergat­tert, er stattet die Prot­agonisten des kommenden 007-Agen­tenthril­lers „Keine Zeit zu sterben“ mit seinen Smart­phones aus. Darunter eine bislang nicht vorge­stellte Neuheit mit 5G-Funk, wobei es sich um das Nokia 8.2 handeln könnte. Ein spezi­eller Promo-Clip wird in Kürze zu sehen sein, welcher das kommende Mobil­gerät kurz zeigt. Am 19. März stellt HMD Global schließ­lich das betref­fende Nokia-Smart­phone offi­ziell vor.

Das mögliche Nokia 8.2 aus dem kommenden James-Bond-Werbevideo
Das mögliche Nokia 8.2 aus dem kommenden James-Bond-Werbevideo

HMD Global in geheimer Mission

Passend zum 25. Film der James-Bond-Saga mit dem Titel „Keine Zeit zu sterben“ betreibt HMD Global Geheim­niskrä­merei um sein nächstes Handy. Ein 5G-Smart­phone soll am 19. März in London enthüllt werden und in einem 90-sekün­digen Werbe­spot können Inter­essenten erste Impres­sionen erha­schen. Die Schau­spie­lerin Lashana Lynch, welche die Agentin Nomi im Block­buster verkör­pert, nutzt dieses nämlich als Dienst­telefon. HMD-Global-CPO Juho Sarvikas ließ sich für eine Pres­semit­teilung mit Lynch und dem myste­riösen Handy ablichten. Gerüchten zufolge soll es sich hierbei um das mit Snap­dragon 765G ausge­stat­tete Nokia 8.2 handeln. Bislang ist das Werbe­video mit dem finni­schen Smart­phone als Haupt­darsteller noch nicht veröf­fent­licht. Es soll zum Welt­frau­entag (8. März) erscheinen. Reddit (via GSMArena) gelangte aller­dings schon an ein paar Screen­shots, welche das poten­zielle Nokia 8.2 zeigen.

Auch Daniel Craig mag Nokia-Smartphones
Auch Daniel Craig mag Nokia-Smartphones
Neben diesem Modell feiern übri­gens auch das Nokia 7.2 und das neu aufge­legte Nokia 3310 ihr Film­debüt.

Nicht Nokias erster Ausflug nach Holly­wood

Leider unscharf: Juho Sarvikas mit dem Nokia-5G-Smartphone
Leider unscharf: Juho Sarvikas mit dem Nokia-5G-Smartphone
Bereits zuvor schaffte es die Marke Nokia in großen Film­produk­tionen die Lein­wand zu erobern. So nutzte beispiels­weise die Antago­nistin in Termi­nator 3: Rebel­lion der Maschinen anno 2003 einen Nokia 9210 Commu­nicator, um sich Infor­mationen über ihre Ziele zu beschaffen. Ein modi­fiziertes Nokia 8110 war 1999 im ersten Matrix-Film im Einsatz. Ein beson­ders witziger Gast­auftritt stammt vom Nokia N93i. Dieses Symbian-Smart­phone verwan­delte sich im ersten Teil der Trans­formers-Saga vor 13 Jahren in einen kleinen Killer-Roboter. James Bond „Keine Zeit zu sterben“ startet am 12. November 2020 in den deut­schen Kinos. Wir sind gespannt, ob die Nokia-Smart­phones dort ähnlich unter­haltsam einge­setzt werden.
Teilen (2)

Mehr zum Thema Nokia