Viel Akku für wenig Geld

Nokia 2 ist ab nächster Woche in Deutschland erhältlich

HMD Global kündigte den Deutschland-Launch für sein Einsteiger-Smartphone Nokia 2 an, es wird 119 Euro kosten. Das Handy ist vor allem aufgrund seines üppigen Akkus und des Software-Supports eine Überlegung wert.
AAA
Teilen (10)

Ab nächster Woche besucht das Nokia 2 DeutschlandAb nächster Woche besucht das Nokia 2 Deutschland Es erreichte uns eine Pressemitteilung von HMD Global, die über den Verkaufsstart des Nokia 2 in Deutschland informiert. Ab nächster Woche soll das Smartphone der finnischen Traditionsmarke hierzulande erhältlich sein. Die UVP für das Mobiltelefon lautet 119 Euro. Beim Nokia 2 handelt es sich um ein Einsteiger-Smartphone mit solider Ausstattung, das mit einigen Highlights aufwartet. Wo das SoC Snapdragon 212, 8 GB Flash-Speicher und ein 5-Zoll-HD-Display bei solch günstigen Modellen nicht ungewöhnlich sind, so sind beispielsweise der 4100 mAh starke Akku und das geplante Oreo-Update erwähnenswert.

Nokia 2 kommt mit Aufpreis nach Deutschland

Ende Oktober berichteten wir darüber, dass HMD Global ein neues Einsteiger-Smartphone namens Nokia 2 vorgestellt hat. Zu diesem Zeitpunkt wurde noch ein Kostenfaktor von 99 Euro genannt, doch in Deutschland müssen wir ab kommender Woche etwas tiefer in die Tasche greifen. Wie der finnische Hersteller verlautbart, wird das Nokia 2 hierzulande mit 119 Euro zu Buche schlagen.

Nokia 2
Gemessen an der Ausstattung geht die UVP zwar noch in Ordnung, schade ist der Aufpreis aber dennoch. Die weiße Ausführung und die schwarze Variante mit bronzenem Rahmen werden es, zumindest vorerst, nicht zu uns schaffen. Das Budget-Smartphone wird hierzulande vorerst nur in der Farbe Pewter / Black angeboten.

Ein Akku, der manche Oberklassemodelle aussticht

Das Nokia 2 kommt in Schwarz zu unsDas Nokia 2 kommt in Schwarz zu uns Das bemerkenswerteste Feature des Nokia 2 ist ohne Frage die aufladbare Batterie, die mit satten 4100 mAh daherkommt. HMD Global gibt eine Akkulaufzeit von zwei Tagen an. Der Aluminiumrahmen ist ebenfalls schick und wertet die Haptik des Smartphones auf. Zudem lässt das angekündigte Update auf Android 8.0 Oreo potenzielle Käufer aufhorchen. Ab Werk ist auf dem Nokia 2 Android 7.1.1 Nougat vorinstalliert. Hingegen ist der Quad-Core-Prozessor Snapdragon 212 (bis zu 1,3 GHz Takt) eher unspektakulär, was auch für die 1 GB an RAM und den 8 GB umfassenden Flash-Speicher gilt. Das 5 Zoll große Display des HMD-Global-Handys stemmt 1280 Mal 720 Pixel. Fotos werden mit 8 Megapixel, Selfies mit 5 Megapixel festgehalten. Anwender, die gerne zwei SIM-Karten in ihrem Gerät nutzen, können aufatmen. Auch in Deutschland kommt das Nokia 2 mit Dual-SIM daher.

MWC 2018: HMD Global hat "etwas Großartiges" im Gepäck

In einem Tweet entschuldigt sich HMD-Global-Produktchef Juho Sarvikas für die Funkstille in letzter Zeit. Aktuell sei man stark mit der Vorbereitung für den Mobile World Congress beschäftigt und die Fans sollen "etwas Großartiges" erwarten. Vielleicht stellt das Unternehmen im Februar das neue Flaggschiff Nokia 9 vor.

Teilen (10)

Mehr zum Thema Einsteiger-Smartphone