Neuvorstellung

Hisense H910: Solide Ausstattung im Edel-Look

Das neue Smartphone von Hisense hebt sich zumindest vom Design von der Konkurrenz ab: goldene Ränder und eine Rückseite in rotem Leder-Imitat. Doch auch die inneren Werte des H910 wie Octa-Core und LTE sprechen für sich.
Von Paulina Heinze
AAA
Teilen

Hisense H910Hisense H910 reiht sich in die Oberliga ein Besonders viele Smartphones hat der Hersteller Hisense in Deutschland noch nicht im Angebot. Was jedoch noch nicht ist, kann noch werden. Und so stellt Hisense mit dem Modell H910 ein neues Android-Smartphone vor. Die technischen Spezifikationen lesen sich nicht schlecht und könnten das Modell beinahe als Oberklasse-Modell kategorisieren. Zu einem Top-Smartphone gehört jedoch auch eine aktuelle Ausstattung und teils noch höhere Leistung - und an der schrammt Hisense beim H910 dann doch vorbei.

Full-HD-Display und Octa-Core, jedoch veraltetes Android

Hisense H910

Bereits äußerlich setzt Hisense bei seinem neuen Smartphone auf ein hochwertiges Erscheinungsbild. So ist das Gerät mit 7,6 Millimeter sehr schlank. Zudem sind die Seiten des Gehäuses in Gold gehalten und die Rückseite besitzt einen Überzug im roten Leder-Look.

Das Hisense H910 besitzt ein IPS-Display mit Full-HD-Auflösung und einer Bildschirm­diagonale von 5,5 Zoll. Dies entspricht einer Pixeldichte von etwa 400 ppi. Beim Prozessor setzt der Hersteller auf eine 64-Bit-fähige Qualcomm-CPU vom Typ Snapdragon 615 (MSM8939). Diese hat acht Rechenkerne mit einer Taktung von je 1,8 GHz. Der Arbeits­speicher beträgt 2 GB. Beim Betriebs­system kommt leider die nicht mehr aktuelle Version Android 4.4 zum Einsatz. Android Lollipop muss bei einem High-Ende-Gerät mittlerweile drin sein.

Für das mobile Surfen im Internet bietet das H910 via LTE Cat. 4 Übertragungs­geschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s im Downstream. Weiterhin unterstützt das H910 Wi-Fi 802.11 b/g/n. Die mit Gold umfasste Kameralinse auf der Rückseite bietet eine Auflösung von 13 Megapixel und ist mit einem CMOS-Bild­sensor von Sony ausgerüstet. Auf der Vorderseite ist eine 8-Megapixel-Weitwinkel-Kamera positioniert. Der interne Speicher von insgesamt 16 GB kann mit einer microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden und der Akku besitzt eine Kapazität von 2 700 mAh.

In Deutschland soll das Modell voraussichtlich ab diesem Sommer erhältlich sein. Angaben zum Verkaufspreis äußert der Hersteller noch nicht.

Teilen

Mehr zum Thema Neuvorstellung