Gesundheit im Blick

Samsung Galaxy Watch: Blutdruckmessung per App

Wer eine Galaxy Watch Active 2 hat und sich Sorgen um seinen Blut­druck macht, erhält bald eine passende Soft­ware-Lösung. Auch zu manch anderen kommenden Samsung-Uhren soll die Health Monitor App kompa­tibel sein.

Beson­ders in der Krisen­zeit ist die Über­wa­chung des Gesund­heits­zu­stands ratsam, Samsung ermög­licht mit seiner kommenden Health Monitor App eine unkom­pli­zierte Abfrage des Blut­drucks. Die Anwen­dung ist für haus­ei­gene Smart­wat­ches mit entspre­chendem Sensor geplant. Dazu zählen die Galaxy Watch Active 2 und weitere kommende Weara­bles des Herstel­lers. Die App soll im Laufe des dritten Quar­tals erscheinen. Dass das Feature nicht nur ein Gadget ist, zeigt die Geneh­mi­gung als zuge­las­senes Medi­zin­pro­dukt der südko­rea­ni­schen Behörde MFDS. Kali­briert wird die Blut­druck­mes­sung mittels einer herkömm­li­chen Manschette.

Galaxy Watch Active 2 über­wacht bald den Blut­druck

Samsung Watch Active 2

Die im September 2019 veröf­fent­lichte High-End-Uhr von Samsung ist mit allerlei Sensoren ausge­stattet, einer davon misst die Herz­fre­quenz. Der Herz­fre­quenz­sensor der Galaxy Watch Active 2 sei beson­ders sensibel und akkurat.

Mit der kommenden Health Monitor App soll die Ermitt­lung des Blut­drucks möglich sein. Hierfür muss die Galaxy Watch Active 2 – oder ein anderes kompa­ti­bles Wearable – zunächst über eine Oberarm-Manschette kali­briert werden. Dieses Gerät misst den Blut­druck durch Puls­wel­len­ana­lyse (PWA), welche vom Herz­fre­quenz­sensor verfolgt wird. Anschlie­ßend analy­siert die Samsung Health Monitor App für die Blut­druck­be­stim­mung das Verhältnis zwischen dem kali­brierten Wert und der Blut­druck­än­de­rung.

Der Hersteller rät den Usern, mindes­tens alle vier Wochen erneut eine Kali­brie­rung durch­zu­führen. Samsung weist darauf hin, dass ein hoher Blut­druck signi­fi­kant das Risiko für Erkran­kungen an Gehirn, Nieren und Herz sowie für Schlag­an­fälle und koro­nare Herz­krank­heiten erhöht.

Health Monitor App als Medi­zin­pro­dukt aner­kannt

Kalibrierung der Blutdruckmessung Kalibrierung der Blutdruckmessung
Samsung
Das südko­rea­ni­sche Minis­te­rium für Lebens­mittel- und Arznei­si­cher­heit, kurz MFDS, hat die Health Monitor App als eine Soft­ware in Form eines Medi­zin­pro­dukts (SaMD) ausge­wiesen. Somit ist sie eine von der hiesigen Regie­rung zuge­las­sene, rezept­freie Anwen­dung zur Über­wa­chung des Blut­drucks ohne Manschette. Wobei die Oberarm-Manschette aber wie zuvor erwähnt mindes­tens einmal im Monat zum Einsatz kommen muss, um eine akku­rate Messung zu gewähr­leisten. „Die Samsung Health Monitor App hat das Poten­zial, Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu helfen, die unter hohem Blut­druck leiden“, resü­miert Taejong Jay Yang vom Samsung Health Team den Erfolg.

YouTube-Video zum Samsung Health Monitor

Mehr zum Thema Apps