Fernsehen

HD+ startet TV-Streamingdienst für Smartphone und Tablet

HD+ ToGo nennt sich ein neuer Strea­ming­dienst, den HD+ Ende September startet. Mehr als 50 TV-Programme sollen auf der Platt­form verfügbar sein.

HD+ wird mobil. Für den 29. September kündigte das Unter­nehmen den Start eines Strea­ming­dienstes für Smart­phones und Tablets an. Die Apps für HD+ ToGo, wie sich das neue Angebot nennt, werden für Android und iOS bereit­stehen. Damit sollen Kunden die Möglich­keit bekommen, ihre Fern­seh­pro­gramme nicht nur am heimi­schen Fern­seher, sondern auch unter­wegs zu empfangen.

Ange­treten ist HD+ ursprüng­lich als Platt­form für die Verbrei­tung des privaten deut­schen TV-Programme in HD-Qualität. Die Verbrei­tung erfolgt primär über das Astra-Satel­liten­system auf der Orbit­posi­tion 19,2° Ost. Darüber hinaus ist HD+ auch in einigen klei­neren Kabel­netzen zu empfangen. Die Signale werden "grund­ver­schlüs­selt" über­tragen, wie es offi­ziell heißt.

Unterm Strich wird der Empfang von Fern­seh­sen­dern wie RTL und Vox, Sat.1 und ProSieben in HD-Qualität mit HD+ zum Pay-TV. Für 24 Programme in HD und zwei Kanäle in UHD-Qualität verlangt das Unter­nehmen derzeit monat­lich 6 Euro oder jähr­lich 75 Euro. In Stan­dard­qua­lität sind die Programme hingegen weiterhin unver­schlüs­selt zu empfangen.

Aufpreis für die mobile Nutzung

HD+ startet Streamingdienst HD+ startet Streamingdienst
Foto: HD+
Mit der Abo-Gebühr, die für HD+ ohnehin anfällt, ist es aller­dings nicht getan, wenn der Kunde ab Ende September die neue Smart­phone- und Tablet-App nutzen möchte. Zwar kann der ToGo-Dienst im ersten Monat kostenlos getestet werden. Wer den Service über diesen Zeit­raum hinaus nutzen möchte, zahlt einen Aufpreis von monat­lich 5 Euro.

Mehr als 50 TV-Programme sowie den Zugriff auf die Media­theken der Fern­seh­ver­anstalter verspricht HD+ für sein neues Strea­ming-Angebot. Neben den privaten TV-Kanälen werden auch die Programme der öffent­lich-recht­lichen Rund­funk­anstalten gestreamt. Diese gehören über Satellit und im Kabel­netz nicht zum HD+-Paket, zumal ARD und ZDF ihre Programme unver­schlüs­selt verbreiten.

Die App für HD+ ToGo bietet ferner einen TV-Guide (EPG), eine Merk­liste für die persön­liche Programm­pla­nung, TV-Tipps und eine Such­funk­tion, die für Live-TV und Media­theken glei­cher­maßen genutzt werden kann. Zwei paral­lele Streams auf bis zu fünf verschie­denen Geräten können in Deutsch­land und in allen EU-Ländern genutzt werden. Der Dienst kann über das HD+-Kunden­konto gebucht werden und hat eine einmo­natige Mindest­lauf­zeit. Demnächst soll der Strea­ming­dienst auch im Handel ange­boten werden.

Weitere TV-Live­dienste haben wir in einem Ratgeber zusam­men­gefasst.

Mehr zum Thema Streaming