Smartphone-Software

Huawei: Harmony OS 3.0 wird am 24. Oktober vorgestellt

Harmony OS hat schon zwei Jahre auf dem Buckel und wird bald die dritte Version errei­chen. Noch diesen Monat sollen Betriebs­system und Update-Pläne präsen­tiert werden.

Huawei kommt mit den Arbeiten an seinem eigenen mobilen Betriebs­system gut voran, so wurde nun von einem Mitar­beiter Harmony OS 3.0 ange­kün­digt. Im Rahmen einer am 24. Oktober statt­fin­denden Entwick­ler­kon­ferenz soll die Platt­form ausführ­lich vorge­stellt werden. Außerdem werden die Update-Pläne kommu­niziert. Die Vorgän­ger­ver­sion Harmony OS 2.0 erblickte im September 2020 das Licht der Welt. Im Juni 2021 gab das Unter­nehmen schließ­lich die finale Fassung frei. Leider blieb das Update auf Harmony OS 2.0 China vorbe­halten, es bleibt abzu­warten, ob sich das mit Harmony OS 3.0 ändert.

Huaweis Betriebs­system geht in die dritte Runde

Harmony OS 3.0 kommt Harmony OS 3.0 kommt
Huawei / ITHome
Die Anfänge von Harmony OS liegen weit zurück, schon 2012 soll der Konzern mit der Entwick­lung begonnen haben. Kurz nachdem Huawei im Mai 2019 auf der schwarzen Liste der USA gelandet war, verriet es die Pläne für seinen eigenen Soft­ware-Unterbau. Wenige Monate später star­tete die erste Fassung von Harmony OS auf Smart-TVs, außerdem wurde Unter­stüt­zung für IoT-Geräte, Weara­bles und Info­tain­ment­sys­teme in Aussicht gestellt. Mit Harmony OS 2.0, dessen Entwick­ler­vor­schau im September 2020 star­tete, kam die Smart­phone- und Tablet-Kompa­tibi­lität.

Diese wird selbst­redend mit Harmony OS 3.0 fort­geführt. Das chine­sische Portal ITHome (via GSMArena) berichtet, dass ein Huawei-Mitar­beiter in einem sozialen Netz­werk die Ankün­digung besagten Updates vollzog. Im entspre­chenden Beitrag bettete der Ange­stellte eine Teaser-Grafik ein. „Eins als alle, alle als eins“ heißt es unter dem Schriftzug Harmony OS 3.0. Damit könnte das Unter­nehmen auf die Geräte über­grei­fende Verwen­dung des mobilen Betriebs­sys­tems anspielen.

Harmony OS 3.0 hier­zulande für Tablets denkbar

Vor allem bedingt durch die fehlenden Google-Apps ist es unklar, ob Huawei-Smart­phones hier­zulande auf Harmony OS 3.0 aktua­lisiert werden. Zumal die Anwender in unserer Region immer noch auf Harmony OS 2.0 warten und EMUI 12 kommt. Realis­tischer mutet ein Update bei den Flach­rech­nern an. Die auch hier­zulande erhält­lichen Tablets MatePad 11 und MatePad Pro kommen mit Harmony OS 2.0 zum Käufer. Eine Aktua­lisie­rung auf Harmony OS 3.0 wäre bei diesen Geräten nahe­lie­gend.

Firmen­intern kann das Unter­nehmen aufatmen: Die Huawei-Finanz­chefin Meng Wanzhou ist frei.

Mehr zum Thema Harmony OS