Eco-Modus

DECT Eco: Die strahlungsarme Variante

DECT-Telefon-Produ­zenten werben mit dem Begriff Eco und bezeichnen damit Geräte, die mit einer mutmaß­lich redu­zierten Strah­lung kommen. Was bedeutet das?
Von Ralf Trautmann

Per DECT gesteuerte Smart-Home-Komponenten von AVM Per DECT gesteuerte Smart-Home-Komponenten von AVM
Bild: AVM
In unserem Ratgeber zu DECT-Tele­fonen haben wir Ihnen gezeigt, was es mit DECT auf sich hat. Nun wollen wir uns im Detail der Frage nach der Strah­lung von DECT-Tele­fonen widmen - und den Tech­niken, mit denen Hersteller von DECT-Tele­fonen diese Strah­lung redu­zieren wollen.

Die Grund­lage für die Beur­tei­lung einer mögli­chen gesund­heit­lichen Belas­tung durch die hoch­fre­quenten Felder von DECT-Tele­fonen sind die empfoh­lenen Basis­grenzwerte. Diese gelten für die Spezi­fische Absorp­tions­rate (SAR). Die SAR beschreibt, welche Menge der Strahlungs­leistung (in Watt) vom mensch­lichen Körper (pro kg) aufge­nommen wird. Die maximal zuläs­sige SAR beträgt 2 W/kg. Bei DECT-Geräten liegt der SAR-Wert unter 0,1 W/kg.

Aller­dings handelt es sich dabei um einen zeit­lichen Mittel­wert. DECT-Geräte verwenden gepulste Wellen, sodass die Strah­lung, die von ihnen ausgeht, einer stän­digen Schwan­kung unter­liegt. Kritiker der Grenzwert­bemessung wenden hier ein, das Zugrun­delegen eines Mittel­werts sei ebenso zwei­fel­haft, als ginge man davon aus, eine Bestrah­lung mit kurzen Licht­blitzen wäre im Effekt dasselbe wie ein perma­nentes Licht mitt­lerer Hellig­keit. Dieser Einwand scheint plau­sibel, doch obwohl manche Betrof­fene und Ärzte in den DECT-Strahlen eine mögliche Ursache von Krankheits­symptomen sehen, konnte eine schäd­liche Wirkung der gepulsten Strah­lung auf den Menschen bisher nicht wissen­schaft­lich nach­gewiesen werden.

Der Strah­len­belas­tung Abhilfe schaffen sollen jeden­falls soge­nannte "DECT Eco"-Tele­fone, wie sie schon 2005 erst­mals auf dem deut­schen Markt erhält­lich waren. Diese sollen nach Angaben der Hersteller die Strah­lung der Basis­sta­tion um bis zu 80 Prozent gegen­über herkömm­lichen DECT-Tele­fonen redu­zieren, und das auch bei Betrieb mehrerer Mobil­teile und wenn sich das Mobil­teil nicht in der Basis­station befindet. Verwirrender­weise gibt es aber unter­schied­liche Eco-Modi, so dass unklar ist, was man im Einzel­fall unter "DECT Eco" zu verstehen hat. Per DECT gesteuerte Smart-Home-Komponenten von AVM Per DECT gesteuerte Smart-Home-Komponenten von AVM
Bild: AVM

Eco ist nicht gleich Eco

Trotz des erfreu­lichen Verspre­chens, auch mit strah­lungs­armen Geräten schnurlos tele­fonieren zu können, sind DECT-Eco-Tele­fone nicht unpro­ble­matisch. Liegt der Hand­apparat am anderen Ende der Wohnung, geht die Basis­sta­tion wieder auf Dauer­sen­dung, um den Kontakt zum Hörer aufrecht zu erhalten. Außerdem über­schreiten einige Modelle die Werte, die Kriti­kern zufolge unge­fähr­lich sind, obwohl mit der Bezeich­nung "strah­lungsarm" geworben wird. Auch noch unklar ist, in welcher Distanz die Strah­lung in welchem Maß redu­ziert wird. Erschwe­rend kommt hinzu, dass Bezeich­nungen wie "DECT Eco" und "Eco-Modus" für den Verbrau­cher kaum verständ­lich sind: Ist die Strah­lungs­reduk­tion je nach Entfer­nung gemeint? Oder die Abschal­tung bei aufge­legtem Mobil­teil?

Dieses Problem könnten die Hersteller ganz einfach lösen - indem sie beide Eco-Modi einbauen würden. Bisher jedoch haben sie sich weder auf einheit­liche Stan­dards noch auf Bezeich­nungen fest­gelegt. Tatsäch­lich gibt es drei verschie­dene Arten des strah­lungs­armen Eco-Modus: perma­nent, temporär und beides zusammen. Der tempo­räre Eco-Modus senkt die Sende­leis­tung der Basis­station auf nahezu Null, wenn das Mobil­teil zum Aufladen in der Basis steckt. Aller­dings funk­tio­niert das nur dann, wenn nur ein Mobil­teil in die Basis einge­bucht ist. Sobald ein zusätz­licher Hand­apparat ange­schlossen wird, wird der Eco-Modus deak­tiviert.

Auf einer weiteren Seite zeigen wir Ihnen, was es mit der Full-Eco-Technik auf sich hat, die die Strah­lung massiv senken soll.

Ratgeber zu DECT-Tele­fonen

Mehr zum Thema DECT