Übersicht

Billig-Handys im Überblick

Günstige Handys können sich lohnen - wird das Gerät zum Beispiel am Strand geklaut, ist der Verlust übersichtlich. Wir zeigen ausgewählte Modelle.
Von Ralf Trautmann
AAA
Teilen (9)

Nahezu alle Handy-Nutzer setzen heutzutage auf Smartphones - zu verlockend sind Funktionen wie Surfen, Navigation und vieles mehr. Trotzdem bietet der Markt zahllose Einfach-Handys, die außer Telefonieren und Simsen wenig Zusatzfeatures bieten. Vorteile solcher Billighandys: Zum einen haben sie in der Regel lange Akkulaufzeiten, zum anderen können sie zum Beispiel als Ersatzhandy fungieren, wenn im Urlaub ein Tag am Strand verbracht wird: Wird das Gerät gestohlen, ist der Verlust übersichtlich (abgesehen von der SIM-Karte natürlich). Wir haben uns umgesehen und zeigen Ihnen sieben der aktuell billigsten Handys. Bei den Preisen handelt es sich um günstige Durchschnitts-Preise in Onlineshops ohne Versandkosten.

KAZAM Life B2

Einfach und schlicht kommt das Kazam Life B2 daher, das schon für einen Zwanziger zu haben ist. Die Darstellung erfolgt über ein 1,77-Zoll-Display, das 128 mal 160 Pixel auflöst. Als Kamera fungiert eine 0,3-Megapixel-Variante - sie ist damit nach heutigen Maßstäben wohl nicht mal Schnappschuss-tauglich. Die Ausstattung wird allerdings durch ein UKW-Radio und einen MP3-Player positiv abgerundet. In puncto Laufzeit soll das Kazam-Handy im Standby 200 Stunden und bei Gesprächen 200 Minuten mit einer Akku-Ladung durchhalten.

Sie wünschen sich ein Einfach-Handy mit Dual-SIM-Funktion? Schauen Sie einfach auf nächste Seite!

KAZAM Life B2
1/7 – Bild: Kazam
  • KAZAM Life B2
  • Bea Fon C50
  • Alcatel Onetouch 1016D
  • Bea-Fon C30
  • swisstone SC 230
Teilen (9)

Mehr zum Thema Einfach-Handy