Übersicht

Neue Smartphones: Nokia Communicator und jede Menge Android

Vom Communicator Nokia E7 bis hin zum Einsteiger-Smartphone Huawei Ideos
Von Björn Brodersen

Erst auf der IFA 2010 in Berlin und dann auf der Nokia World 2010 und dem HTC-Event in London schlug in den vergangenen zwei Wochen das Herz der Handy-Branche. Zahlreiche neue Handys und Smartphones, die demnächst in den Handel kommen, haben die Hersteller hier den Nutzern schon präsentiert. Deutlich zu erkennen dabei: Die Mehrheit der vorgestellten Smartphones läuft unter dem Google-Betriebssystem Android. Wir fassen die wichtigsten Neuvorstellungen der vergangenen Tage zusammen - vom neuen Communicator-Modell Nokia E7 und dem neuen HTC-Flaggschiff Desire HD auf der ersten Seite dieses Artikels bis hin zum Einsteiger-Smartphone Ideos des sicherlich künftig auch hierzulande wichtiger werdenden chinesischen Herstellers Huawei, über das Sie mehr auf der zweiten Seite lesen.

Nokia E7: Der neue Communicator

Nokia E7 Communicator Nokia E7
Bild: Motorola
Als neuen Communicator hat Nokia das neue, unter Symbian^3 laufende Smartphone-Modell E7 vorgestellt. Die aufklappbaren Geräte der Communicator-Reihe von Nokia standen lange Zeit für ein Smartphone, inzwischen hat sich dieser Handy-Bereich erheblich verändert und Nokia sucht bei den Highend-Smartphones den Anschluss. Äußerlich ist dem Nokia E7 die Zugehörigkeit zur Communicator-Reihe daher nicht anzusehen, kommt es doch mit einem großem Touchscreen, der aufgeschoben wird und sich dabei in schrägem Winkel vom restlichen Gehäuse aufrichtet. Eigentlich sieht es mehr wie ein Nokia N8 mit ergänzter Volltastatur aus, bedient wird es wie das Nokia N97, das ebenfalls über eine ausziehbare QWERTZ-Tastatur und Touchscreen verfügt.

Weitere Informationen:

Neben den erwarteten Business-Anwendungen - eine Volltastatur, schnelle Datenverbindungen via HSPA und WLAN, Microsoft Exchange Activesync, VPN-Support und das Quickoffice-Software-Paket zum Lesen oder Bearbeiten von Dokumenten, Tabellen und Präsentationen - bietet das Nokia E7 umfangreiche Multimedia-Funktionen. Dazu zählen etwa eine 8-Megapixel-Kamera mit Videoaufnahme in HD-Qualität, ein Mediaplayer, ein FM-Radio, ein HDMI-Anschluss, Dolby Digital Plus Surround Sound sowie ein GPS-Empfänger (A-GPS) zur Nutzung standortbezogener Dienste.

Aufgrund seiner flacheren Form und neuer, im Trend liegender Features könnte der neue Communicator Nokia E7 nicht nur für Gadget-Liebhaber sondern auch für "normale" Smartphone-Nutzer und private Anwender interessant sein. Das Smartphone der Finnen soll noch in diesem Jahr für einen vom Hersteller empfohlenen Verkaufspreis von 649 Euro ohne Vertrag in den Handel kommen.

HTC Desire HD: Das neue Android-Topmodell

HTC Desire HD HTC Desire HD
Bild: Nokia
Einen Tag später als Nokia das E7 hat der taiwanesische Hersteller HTC in London sein neues Flaggschiff-Modell HTC Desire HD vorgestellt, das unter der neuen Android-Version Android 2.2 (Froyo) läuft und auf dem auch eine überarbeitete Version der Benutzeroberfläche HTC Sense eingesetzt wird. Die überarbeitete Sense-Version enthält neue Funktionen wie etwa einen Online-Kartendienst (HTC Locations), der sich wie Nokias Ovi Maps auch offline nutzen lässt, einen E-Book-Reader und die Möglichkeit, das Handy aus der Ferne zu verwalten (HTCSense.com).

Das 11,8 Millimeter flache, 164 Gramm schwere und mit einem 1-GHz-Prozessor mit 768 MB RAM bestückte HTC Desire HD ist noch etwas leistungsfähiger als das gestern ebenfalls angekündigte HTC Desire Z und bietet einen großen 10,9 Zentimeter messenden, kapazitiven LCD-Touchscreen. Zur weiteren Ausstattung des Nachfolgers des HTC Desire HD gehören unter anderem HSPA- und WLAN-Unterstützung für schnelle mobile Datenübertragungen, eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und Videoaufnahme in HD-Qualität (720p), ein Medienplayer und ein GPS-Empfänger. Außerdem hat HTC einen Bewegungs-, einen Näherungs- und einen Umgebungslichtsensor sowie einen digitalen Kompass im HTC Desire HD verbaut.

Das könnte Sie auch interessieren:

Riesiger Touchscreen, schneller Prozessor, viel Speicherplatz, schnelle Datenschnittstellen und eine umfangreichere Software-Ausstattung - auch das HTC Desire HD hat natürlich seinen Preis: Der Online-Händler Amazon bewirbt das aus einem Alublock gefräste Android-Schwergewicht für einen Preis von 599 Euro ohne Vertrag. Herauskommen soll das Smartphone im Oktober.

Motorola Milestone 2: Kein wirklicher weiterer Meilenstein

Motorola Milestone 2 Motorola Milestone 2
Bild: LG
Ebenfalls für Oktober wird hierzulande der Verkaufsstart für das Motorola Milestone 2. Weitere Gemeinsamkeiten des Motorola Milestone 2 zum HTC Desire HD sind die Android-Version 2.2, der 1-GHz-Prozessor und die HSPA- und WLAN-Unterstützung. Und auch Motorola hat über das Android-Betriebssystem eine eigene Benutzeroberfläche gelegt, bei der die Nutzung von sozialen Netzwerken im Vordergrund steht - in diesem Fall heißt sie Motoblur. Anders als das HTC-Gerät verfügt das Motorola Milestone 2 jedoch neben dem Touchscreen mit 9,4 Zentimeter Bildschirmdiagonale auch über eine ausziehbare QWERTZ-Tastatur.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ansonsten gleicht das Motorola Milestone 2 in vielerlei Hinsicht dem damals vielbeachteten und -gelobten ersten Milestone. Neben der leistungsfähigeren Hardware gehören zu den Neuerungen des Nachfolgegeräts die Unterstützung für den Flash Player 10.1, eine automatische Update-Funktion, eine WLAN-Hotspot-Funktion sowie die Möglichkeit, zusätzliche Programme auf der wechselbaren Speicherkarte abzulegen. Neben den vielen Messaging- und Social-Networking-Diensten bietet das Motorola Milestone 2 auch grundlegende Business-Anwendungen.

Einen Verkaufspreis für das Milestone 2 nennt Motorola noch nicht. Auch ist noch nicht bekannt, wann das Smartphone in die Läden kommt. Wer auf die Erweiterungen verzichten kann, findet das erste Motorola Milestone für Preise ab etwa 340 Euro ohne Vertrag im freien Handel.

Die neuen Highend-Smartphones in der Übersicht

  HTC
Desire HD
Motorola
Milestone 2
Nokia
E7
  HTC Desire HD Motorola Milestone 2 Nokia E7
OS Android 2.2 Android 2.2 Symbian 3
Mobilfunk Quadband-GSM,
HSPA
Quadband-GSM,
HSPA
Quadband-GSM,
HSDPA 10,2 MBit/s
Konnektivität WLAN, GPS, Bluetooth 2.1, USB WLAN b/g/n, GPS, Bluetooth 2.1, mikro-USB WLAN b/g/n, GPS, Bluetooth 3.0, USB
CPU /
Speicher
1 GHz
intern: 1,5 GB
32 GB microSD
1 GHz
intern: 8 GB
32 GB microSD
ARM, 680MHz
intern: 16,4 GB
kein microSD-Slot
Touchscreen
(Typ, Diagonale, Auflösung)
S-LCD
10,9 cm
480 x 800 Pixel
TFT
9,4 cm
480 x 854 Pixel
AMOLED (kapazitiv)
10,2 cm
360 x 640 Pixel
Extras 8-MP-Kamera,
HD-Video 1280 x 720 Pixel
5-MP-Kamera,
HD-Video
QWERTZ-Tastatur
8-MP-Kamera,
HD-Video 1280 x 720 Pixel
Video-Player
QWERTZ-Tastatur
Erscheinungs-
datum
Oktober 2010 Oktober 2010 4. Quartal 2010
Preis 599 Euro k.A. 649 Euro
Stand: 16. September 2010

Auf der zweiten Seite unseres Überblicks stellen wir Ihnen unter anderem ein neues Android-Einsteiger-Handy vor, das voraussichtlich noch günstiger sein wird und mehr Funktionen bietet als der bisherige Preisschlager Vodafone 845.

1 2

Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android

Artikel zum Handy-Betriebssystem Symbian