Befragt

Die Handy-Nutzung der Deutschen: SMS Top, MMS Flop

Umfrage zeigt zudem: Mobiles Surfen wird immer beliebter
Von Marc Kessler
AAA
Teilen

Das Handy wird hierzulande hauptsächlich zum Telefonieren und SMS-Versenden genutzt. Die Nutzung des Handys zum mobilen Surfen ist allerdings auf dem Vormarsch. Das ist zumindest das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Service-Providers The Phone House.

Danach gaben 95,3 Prozent der Befragten an, regelmäßig mit ihrem Handy zu telefonieren. 84,4 Prozent schreiben mehrmals im Monat SMS. Dagegen hat sich die Multimedia-Message - die MMS - in Deutschland kaum durchgesetzt: Obwohl gut jeder zweite Deutsche sein Handy häufig als Kamera verwendet, leiten mit 17,2 Prozent die Wenigsten ihre Fotos direkt per MMS an Freunde oder Verwandte weiter.

Das mobile Internet hingegen ist in der Beliebtheit der Deutschen weiter auf dem Vormarsch: 32 Prozent der deutschen Handybesitzer nutzen es bereits heute mindestens einmal im Monat – Tendenz steigend. Auch das Anhören von Radio-Programmen oder MP3-Songs (42,6 Prozent der Befragten) stellt eine weitere beliebte Nutzung des Mobiltelefons dar.

Insgesamt befragte The Phone House im Rahmen seiner Umfrage gut 1 000 deutsche Handynutzer im Alter zwischen 14 und 65 Jahren.

Teilen