Kamera-Duell

Beste Handy-Kamera 2019: Welches Smartphone siegt?

Wir haben unter anderem das Huawei P30 Pro, Nokia 9 PureView, Samsung Galaxy S10(+), Galaxy S10e, Apple iPhone XS (Max) und das iPhone XR bei guten und schlechten Lichtverhältnissen getestet. Welche Smartphone-Kamera kann überzeugen?
Von Marleen Frontzeck-Hornke / Rita Deutschbein /
AAA
Teilen (796)

Apple iPhone XS (Max)

Das iPhone XS (Max) ist Apples aktu­elles Ober­klasse-Smart­phone mit 5,8- bezie­hungs­weise 6,5-Zoll-Display. Es glänzt durch das sehr gute OLED-Panel und die Hoch­leis­tungs-Perfor­mance. Das Kamera-Modul hat sich im Vergleich zum Vorgän­ger­mo­dell iPhone X von den tech­ni­schen Daten her nicht verän­dert. Bei der Haupt­ka­mera auf der Gehäu­se­rück­seite hat Apple eine Dual-Kamera mit zwei mal 12 Mega­pi­xeln (f/1.8 bzw. f2.4) verbaut. Hinzu kommt beim iPhone XS (Max) mit Smart-HDR eine Soft­ware-seitige Unter­stüt­zung, die mehrere Bilder mit unter­schied­li­chen Blenden und Belich­tungs­zeiten aufzeichnet, um daraus ein Gesamt­ergebnis zu erstellen.

Die Front­ka­mera für Selfie-Aufnahmen verfügt über eine 7-Mega­pixel-Linse und eine f2.2-Blende.

Ergeb­nisse bei gutem und schlechtem Licht

Bei guten Licht­ver­hält­nissen stellt die Haupt­ka­mera die Motive in unserem Test­labor gut dar. Die rote Blüten­farbe der Test­blume sieht kräftig aus. Einzig um die Blüten­ränder herum ist stel­len­weise ein feiner schwarzer Rand zu sehen. Die Blütens­tengel sind klar vonein­ander zu unter­scheiden, die grünen Blätter sind auch gut zu sehen, könnten aber insge­samt etwas heller sein. Die Farb­qua­drate sind eben­falls gut diffe­ren­ziert vonein­ander darge­stellt. So lässt sich das braune Farb­qua­drat auch gut vom schwarzen unter­scheiden. Um die helleren Farben herum wird beim Heran­zoom ein leichter schwarzer Rahmen sichtbar. Die Körnung der weißen Hinter­grund-Tapete ist sehr gut zu erkennen, entspre­chend ist die Darstel­lung nicht zu weich gezeichnet. Stel­len­weise ging die Körnung beim Vorgän­ger­mo­dell etwas verloren.

Bei weniger guten Licht­ver­hält­nissen ist die Darstel­lung recht dunkel geraten. Die Blüte der Test­blume ist sehr verwa­schen, die Blütens­tengel sind kaum mehr zu erkennen. Das verstärkt sich noch beim Heran­zoomen. Die Farbe der grünen Blätter wird auch erst dann besser an der Seite erkennbar, von der die kleine, künst­liche Licht­quelle scheint. Die helleren Farb­qua­drate sind zwar noch zu erkennen, die dunk­leren Schwarz und Braun sind auch beim Heran­zoomen nicht mehr klar vonein­ander unter­scheidbar. Die Körnung der Hinter­grund­ta­pete ist nur verein­zelt erkennbar, beim Heran­zoomen ist nur eine verpi­xelte Darstel­lung sichtbar.

Die Bildergebnisse der Hauptkamera in der Montage.
5/25 – Foto: teltarif.de
Die Front­ka­mera des iPhone XS (Max) macht bei Kunst­licht einen sehr guten Job. Die Haut­farbe unserer Test­puppe ist natür­lich und nicht zu hell darge­stellt, die braunen Haare und das bunte Hals­tuch lassen sich eben­falls gut erkennen. Im Dunkeln ist das Gesicht des Test­ob­jekts gut zu erkennen, die Haut­farbe ist auch noch in einem akzep­ta­blen Ton. Die braunen Haare verschmelzen beson­ders am oberen Haupt stark mit dem dunklen Hinter­grund. Die bunten Farben des Hals­tuch sind aber gut zu erkennen. Insge­samt ist das Ergebnis der Front­ka­mera sehr ähnlich mit der Darstel­lung des iPhone X.

Apple iPhone XS (Max): Unsere beiden Test­fotos der Haupt­ka­mera haben wir für Sie unbe­ar­beitet zum Down­load bereit­ge­stellt, damit Sie sich ein eigenes Bild von der Qualität machen können:

Auf der nächsten Seite haben wir die Kamera des Apple iPhone XR getestet.

erste Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 letzte Seite
Teilen (796)