Kamera-Kampf

Beste Handy-Kamera 2021: Welches Smartphone siegt?

Unter anderem: iPhone 12, Samsung Galaxy Z Fold 2 5G, Galaxy S20, Galaxy Note 20 Ultra, OnePlus 8 (Pro), Oppo Find X2 Pro und Pixel 4a im Vergleich bei guten und schlechten Licht­ver­hält­nissen.

Samsung Galaxy S10e

Neben dem Galaxy S10(+) hatte Samsung mit dem Galaxy S10e auch eine Art Budget-Vari­ante vorge­stellt. An verschie­denen Stellen hat der südko­rea­ni­sche Hersteller abge­speckt, unter anderem beim Display, das mit 5,8 Zoll Diago­nale zum Beispiel deut­lich kleiner ist als das Display des Plus-Modells mit 6,4 Zoll. Aber auch bei der Kamera. Statt eines Triple-Systems setzt sich das Modul beim Galaxy S10e aus einem 12 Mega­pixel-Weit­win­kel­ob­jektiv (Blende: f/1.5) und einem Ultra­weit­win­kel­ob­jektiv mit 16 Mega­pixel (Blende: f/2.2) zusammen.

Die Kamera macht insge­samt sehr gute Fotos, die Darstel­lung der Test­ob­jekte ist natür­lich und kräftig. Werden die Licht­ver­hält­nisse schlechter, nimmt auch die Foto­qua­lität ab, was sich anhand von deut­li­chem Bild­rau­schen wider­spie­gelt. Die Labor-Aufnahmen können Sie sich nach­folgend anschauen.

Haupt­ka­mera: Labor-Aufnahmen im Original

Samsung Galaxy S10e
vorheriges nächstes 30/38 – Foto: teltarif.de

 

Details zur Kamera des Galaxy S10e lesen Sie im ausführ­li­chen Test­be­richt. Auf der nächsten Seite haben wir die Kamera des Samsung Galaxy Note 20 getestet.