Kamera-Kampf

Beste Handy-Kamera 2019: Welches Smartphone siegt?

Wir haben unter anderem das Samsung Galaxy Note 10(+), Huawei P30 Pro, Nokia 9 PureView, Samsung Galaxy S10(+), Galaxy S10e, Apple iPhone XS (Max) und das iPhone XR bei guten und schlechten Licht­ver­hält­nissen getestet. Welche Smart­phone-Kamera kann über­zeugen?
Von Rita Deutschbein /
AAA
Teilen (804)

iPhone XR

Das iPhone XR ist Apples vergleichs­weise güns­tiges iPhone-Modell 2018. Abstriche muss vorallem beim Display gemacht werden. Hier setzt Apple nicht wie bei den Spit­zen­mo­dellen auf ein OLED-Panel, sondern auf ein LCD-Display. Die Auflö­sung des 6,1 Zoll-Displays liegt bei 1792 mal 828 Pixel. Die Pixel­dichte beträgt 326 ppi. Indes liegt der Hellig­keits­wert, den wir in unserem Test­ver­fahren ermit­telt haben, bei 625 cd/m². Das ist ein sehr guter Wert. Auch, wenn dem iPhone XR nach­ge­sagt wird, dass es sich um ein Einstiegs-iPhone oder gar um ein Billig-iPhone handelt, so muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass es das Gerät bei der Ermitt­lung der besten Handy­grafik auf den ersten Platz unserer Top-10-Liste geschafft hat. Eben­falls auf Platz 1 steht das iPhone XR unter den Smart­phones mit der besten Farb­dar­stel­lung. Das Gerät mit einer unver­bind­li­chen Preis­emp­feh­lung von 849 Euro in der Basis­ver­sion mit 64 GB kann sich also gegen die großen Brüder und andere Smart­phone-Modelle problemlos durch­setzen. Wie sieht es bei der Kame­ra­leis­tung aus?

Apple iPhone XR
3/17 – teltarif.de

Test­ergeb­nisse bei guten und schlechten Licht­ver­hält­nissen

Das iPhone XR verfügt über den glei­chen 12-Mega­pixel-Weit­winkel-Sensor wie das iPhone XS (Max). Die zweite Linse, mit der zum Beispiel der opti­sche Zoom reali­siert wird, fehlt aber. Insge­samt liefert die Kamera ein gutes Ergebnis ab. Bei guten Licht­ver­hält­nissen kann die Bild­qua­lität mit hohem Kontrast und Detail­reichtum punkten. Die körnige Struktur der Hinter­grund­ta­pete kommt gut zur Geltung. Die einzelnen Farb­qua­drate werden kräftig darge­stellt, beim Heran­zoomen wird nur ein leichter, schwarzer Rahmen sichtbar und die Struktur wird etwas unscharf. Ebenso farb­in­tensiv ist die Blüte der Test-Rose, die Blütens­tengel sind klar vonein­ander getrennt, die grünen Blätter sind in einem natür­li­chen Farbton zu sehen.

Wird das Umge­bungs­licht etwas dunkler, kann die Aufnahme immer noch mit erkenn­baren Details über­zeugen. Beim Heran­zoomen wird zum Beispiel die Test-Rose etwas unscharf und die Hinter­grund­ta­pete verliert ein wenig ihre Körnung, insge­samt ist die Aufnahme aber sogar eine Spur besser als beim teureren iPhone XS.

iPhone XR: Unsere beiden Test­fotos haben wir für Sie unbe­ar­beitet zum Down­load bereit­ge­stellt, damit Sie sich ein eigenes Bild von der Qualität machen können:

Auf der nächsten Seite haben wir die Kamera des Apple Google Pixel 3 getestet.
erste Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 letzte Seite
Teilen (804)