Kamera-Kampf

Beste Handy-Kamera 2020: Welches Smartphone siegt?

Unter anderem: Oppo Find X2 Pro, Samsung Galaxy S20, Galaxy S20 Ultra, Google Pixel 4, Xiaomi Mi Note 10, Apple iPhone 11, iPhone 11 Pro (Max) und OnePlus 7T im Vergleich bei guten und schlechten Licht­ver­hält­nissen im Vergleich.
AAA
Teilen (823)

Samsung Galaxy Note 9

Die Kamera von Samsungs neuem Busi­ness-Smart­phones, dem Samsung Galaxy Note 9, ist nahezu iden­tisch mit der Kamera des Samsung Galaxy S9 Plus. Auf der Rück­seite gibt es zwei Sensoren mit jeweils 12 Mega­pixel. Das Haupt-Objektiv ist mit einer varia­blen Blende (f/1.5-2.4) ausge­stattet, das Tele-Objektiv hat eine f/2.4-Blende. Ein Bild­sta­bi­li­sator ist eben­falls mit an Bord. Die Selfie-Kamera hat einen Sensor mit 8 Mega­pixel. Die Gleich­heit zum eben­falls in diesem Jahr erschie­nenen Samsung Galaxy S9 Plus schlägt sich entspre­chend in den Ergeb­nissen des Kame­ra­tests nieder.

Im Gegen­satz zum Galaxy S9 Plus hat Samsung aber Verän­de­rungen an der Soft­ware vorge­nommen, die im weitesten Sinne als Imple­men­ta­tion einer künst­li­chen Intel­li­genz bezeichnet werden können. Diese kann den Nutzer darauf aufmerksam machen, wenn es Probleme mit dem Motiv gibt. Im Einstel­lungs­menü der Kamera lässt sich unter dem Punkt "Mängel­er­ken­nung" akti­vieren, dass es für bestimmte Fälle eine Benach­rich­ti­gung geben soll, beispiels­weise wenn eine Person im Bild blin­zelt, das Motiv verschwommen aussieht oder das Kame­ra­ob­jektiv verschmutzt ist. Im ersten Test mit einem Vorse­rien-Modell hat dies aller­dings nicht funk­tio­niert.

Ergeb­nisse bei gutem Licht

Die Haupt­ka­mera hat in unserem Test­ver­fahren bei guten Licht­ver­hält­nissen sehr gute Bilder schießen können. Die einzelnen Farb­qua­drate sind gut vonein­ander diffe­ren­ziert darge­stellt. Nur beim Heran­zoomen werden leichte, schwarze Rahmen um die Quadrate sichtbar. Die Hinter­grund-Tapete in unserem Test­labor hat eine grobe Struktur. Diese ist auf den Fotos des Galaxy Note 9 gut zu erkennen und nicht zu weich gezeichnet.

Die Bilder der Hauptkamera bei guten und schlechten Lichtverhältnissen.
22/25 – teltarif.de
Die rote Blüten­farbe unserer Test­blume ist schön natür­lich darge­stellt, genau wie es bei den grünen Blüten­blät­tern der Fall ist. Hier können wir nur - genau wie bei den Farb­qua­draten - einen leichten, schwarzen Rahmen um die Blätter bemän­geln.

Ergeb­nisse bei schlechtem Licht

Bei weniger guten Licht­ver­hält­nissen wirken die Farben der Test­blume nicht mehr ganz so natür­lich und sind sehr verwa­schen darge­stellt. Die Blütens­tengel sind auch nicht mehr einzeln zu erkennen.

Die Farb­qua­drate bleiben aber gut erkennbar. Einzig beim Heran­zoomen werden sie sehr unscharf, genau wie die weiße Hinter­grund-Tapete.

Samsung Galaxy Note 9: Unsere beiden Test­fotos der Haupt­ka­mera haben wir für Sie unbe­ar­beitet zum Down­load bereit­ge­stellt, damit Sie sich ein eigenes Bild von der Qualität machen können:

Auf der nächsten Seite schauen wir uns die Kamera des Samsung Galaxy Note 10(+) an.

Teilen (823)