Kamera-Kampf

Beste Handy-Kamera 2020: Welches Smartphone siegt?

Unter anderem: Oppo Find X2 Pro, Samsung Galaxy S20, Galaxy S20 Ultra, Google Pixel 4, Xiaomi Mi Note 10, Apple iPhone 11, iPhone 11 Pro (Max) und OnePlus 7T im Vergleich bei guten und schlechten Licht­ver­hält­nissen im Vergleich.
AAA
Teilen (823)

Samsung Galaxy S9

Samsung hat bei seinem neuesten Modell, dem Galaxy S9, die Kamera verbes­sert. Im Gegen­satz zum großen Bruder, dem S9 Plus, hat das S9 zwar keine Dual­ka­mera bekommen. Die Haupt­ka­mera ist beim S9 mit 12-Mega­pixel-Sensor und opti­schem Bild­sta­bi­li­sator jedoch gleich gut ausge­rüstet wie beim Galaxy S9 Plus, es fehlt ledig­lich die zusätz­liche Tele­l­inse. Neu sind die "Super SlowMo"-Funk­tion für Videos mit Zeit­lu­pen­ef­fekt (ideal für YouTube, Face­book und Co.) und eine variable Blende, die mit zwei Einstel­lungen ausge­stattet ist: klein (f/2,4) und groß (f/1,5). Wie diese verschie­denen Blenden­einstellungen für beson­ders gute Bild­qua­lität auch bei schlechten Licht­ver­hält­nissen sorgen, können sie in unserem ausführ­li­chen Test­be­richt nach­lesen.

Ergeb­nisse bei gutem und schlechtem Licht

Die Kamera des Galaxy S9 liefert unter Kunst­licht sehr gute und sehr helle Fotos mit leuch­tenden und dennoch natür­lich Farben. Sehr gut erkennbar sind die Details sowohl der Blüte als auch der Raufaser­tapete und die Ränder der Farb­qua­drate sind scharf abge­grenzt und nicht verschwommen. Der Weiß­ab­gleich des Hinter­grunds ist neutral, hat also keinen Gelb- oder Rotstich, wie andere Kandi­daten in der Liste.

Samsung Galaxy S9 im Kamera-Test-Vergleich
20/25 – Bild: teltarif.de
Auch bei schlechten Licht­verhält­nissen kann die Kamera immer noch quali­tativ gute Bilder schießen, die detail- und kontrast­reich sind. Beson­ders sichtbar ist das an den einzelnen durch­schei­nenden roten Blüten- und grünen Pflanzen-Blät­tern. Im Bereich der Rose gibt es ein leichtes Bild­rau­schen und leichte Unschärfe. Die Details der Rosen­blüte und der Raufaser­tapete sind erkennbar, aller­dings wirkt das Foto an diesen Stellen weich­ge­zeichnet, sodass beispiels­weise die Blüten­blätter und -pollen nicht mehr klar vonein­ander abzu­grenzen sind. Bei den Farb­qua­draten ist nur das grüne und gelbe leicht verschwommen und an den Rändern etwas unscharf. Der Weiß­ab­gleich geht bei unserem Test­foto bei schlechten Licht­ver­hält­nissen etwas ins Grün­liche.

Samsung Galaxy S9: Unsere beiden Test­fotos haben wir für Sie unbe­ar­beitet zum Down­load bereit­ge­stellt, damit Sie sich ein eigenes Bild von der Qualität machen können:

Auf der nächsten Seite haben wir die Kamera des großen Bruders Samsung Galaxy S9 Plus getestet, die ein beson­deres Extra-Feature mitbringt.

Teilen (823)