Kamera-Kampf

Beste Handy-Kamera 2019: Welches Smartphone siegt?

Wir haben unter anderem das Samsung Galaxy Note 10(+), Huawei P30 Pro, Nokia 9 PureView, Samsung Galaxy S10(+), Galaxy S10e, Apple iPhone XS (Max) und das iPhone XR bei guten und schlechten Licht­ver­hält­nissen getestet. Welche Smart­phone-Kamera kann über­zeugen?
Von Rita Deutschbein /
AAA
Teilen (804)

Sieger des Kamera-Vergleichs

Die Smart­phone-Kameras bei den Flagg­schiffen von Huawei, Google, Apple, Samsung & Co. haben sich im Vergleich zu ihren Vorgän­gern weiter verbes­sert. Die guten Bild­ergeb­nisse der kleinen Handy-Knipsen setzen das Vorzeige-Modell Nokia Lumia 1020 zuse­hends unter Druck. Doch vor allem bei schlechten Licht­ver­hält­nissen kommen die Aufnahmen noch nicht ganz an die Qualität der Fotos des Nokia Lumia 1020 heran. Dies kann man sehr gut auf dem unteren Gesamt-Bild sehen. Die Farben sind kräftig, die einzelnen Struk­turen deut­lich erkennbar, sowohl bei guten als auch bei schlechten Licht­ver­hält­nissen. Damit bleibt das Nokia Lumia 1020 Refe­renz­mo­dell in unserem Kamera-Vergleich, obwohl es bereits vor fast sechs Jahren vorge­stellt wurde.

Beste Handy-Kamera: Samsung, Apple, Huawei?

Die Konkur­renz schläft nicht, das steht fest. Sie rückt Schritt für Schritt an den König unter den Smart­phone-Kameras auf. Insbe­son­dere die Kamera des Huawei P30 Pro hat sowohl bei guten als auch bei schlechten Licht­ver­hält­nissen den geringsten Abstand zum Refe­renz­mo­dell. Der inte­grierte Nacht­modus liefert bei schlechtem Licht ein sehr beein­dru­ckendes Ergebnis. Aber auch ohne Zutun manuell einge­stellter KI ist das Test­foto bei schlechtem Licht detail­l­reich und rauscharm, weshalb unserer Meinung nach auch auf den spezi­ellen Nacht­modus durchaus verzichtet werden kann.

Die Kamera des Samsung Galaxy S10(+) über­zeugt eben­falls durch gute Ergeb­nisse, die sogar die Aufnahmen der aktu­ellen iPhones über­treffen. Neu in der Riege ist das Samsung Galaxy Note 10(+). Das Kame­ra­system ist im Grunde genommen gleich mit dem des Galaxy S10(+). Die Leis­tung bei gutem Licht ist in Ordnung, bei schlechten Licht­ver­hält­nissen kann die Kame­ra­leis­tung aber nicht ganz über­zeugen. Hier gehen zu viele Details verloren.

Bei Apples iPhones sorgen die Kameras bei guten Licht­ver­hält­nissen glei­cher­maßen für natür­liche, kontrast­reiche und helle Fotos. Das iPhone XS (Max) kann sich im Vergleich zum Vorgän­ger­mo­dell iPhone X nicht absetzen. Die Ergeb­nisse des Kame­ra­tests beim iPhone XS (Max) sind weit­ge­hend gleich geblieben.

Klare, detail­lierte Ergeb­nisse liefern die Haupt­ka­mera des Google Pixel 3 und des OnePlus 7 (Pro). Hier ist die farb­liche Darstel­lung von Test-Rose und Farb­qua­draten kräftig und natür­lich. Wesent­lich schlechter sind die Ergeb­nisse beim Apple iPhone XR aber nicht.

Verschlech­tern sich die Licht­be­din­gungen, kann sich das Google Pixel 3 (XL) von diesen Geräten an die Spitze setzen. Die Darstel­lung ist hell, die Farben sind kräftig und nicht zu über­trieben und der körnige Hinter­grund ist nicht zu weich gezeichnet.

Enttäu­schend sind die Ergeb­nisse der Kamera des Nokia 9 Pure­View bei schlechten Licht­ver­hält­nissen. Hier kann die bewor­bene Penta-Kamera nur ein stark verrauschtes, detailarmes Ergebnis liefern.

Die Ergeb­nisse bei schlechtem Licht lassen sich grund­sätz­lich noch aufpeppen. Smart­phone-Kameras arbeiten zuneh­mend mit künst­li­cher Intel­li­genz zusammen, um die Fotos, beispiels­weise durch einen spezi­ellen Nacht­modus, zu opti­mieren. Die Unter­schiede im Vergleich zu Aufnahmen ohne KI sind teil­weise verblüf­fend. Unsere Test­foto-Collage haben wir für Sie zum Down­load bereit­ge­stellt, damit Sie sich ein eigenes Bild von der Qualität in einem größeren Format machen können:

Alle Fotos auf einen Blick
17/17 – Bild: teltarif.de

Smart­phone-Kameras werden immer besser

Wie eingangs und auch häufiger im Text erwähnt, hat sich die Bild­qua­lität der Smart­phone-Kameras sehr positiv entwi­ckelt. Bei guten Licht­ver­hält­nissen liefern sie alle­samt ordent­liche, scharfe und kontrast­reiche Schnapp­schüsse mit natür­li­chen Farben. Man kann sich also durch­gängig auf den Auto-Modus verlassen. Im Detail gibt es zwar auch bei gutem Licht Unter­schiede. Diese werden aber nur bei Ausschnitt­ver­grö­ße­rungen oder großen Ausschnitten über­haupt sichtbar. Das Nokia Lumia 1020 punktet hier mit seiner beson­ders hohen Auflö­sung und dem licht­starken Objektiv.

Bei schlechtem Licht fällt das Test­feld hingegen stark ausein­ander. Hier schlägt die Kamera des Nokia Lumia 1020 weiterhin die Konkur­renz, wenn der Abstand auch zuneh­mend kleiner wird und spezi­elle Nacht­modi wie beim Huawei P30 Pro die Low-Light-Perfor­mance der Kamera stark verbes­sern.

erste Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17
Teilen (804)

Mehr zum Thema Kamera