Tipps und Tricks

Handy-Fotografie: 10 Tipps für bessere Smartphone-Fotos

Handy-Kameras haben den klassischen Urlaubsknipsen mittlerweile fast den Rang abgelaufen. Allerdings nützt die beste Kamera nichts, wenn Nutzer nicht einige Grundregeln bei der Fotografie beachten. Wir geben Tipps, wie Sie mit einfachen Mitteln Ihre Fotos verbessern können.
Vom teltarif.de-Team zusammengestellt
AAA
Teilen (40)

Aufhellblitz für bessere Ausleuchtung

Der Blitz einer Handy-Kamera hilft nicht, wenn das Fotomotiv einige Meter entfernt ist. Will der Fotograf aber nahe Gegenstände oder gar Portraits aufnehmen, kann es - je nach Lichtsituation - hilfreich sein, den Blitz zuzuschalten. Dadurch hebt sich das Vordergrund-Motiv nicht nur besser vom Hintergrund ab, es wird auch ideal ausgeleuchtet. Bei spiegelnden oder anderen glatten Oberflächen ist aber Vorsicht geboten, da sich das Blitzlicht hier unschön auf dem Motiv abzeichnen kann. Eine Lösung gegen das Problem kann sein, den Aufnahmewinkel zu verändern oder eine externe (Blitz-)Lichtquelle mit diffusem Licht zu verwenden.

Handy-Fotografie: 10 Tipps für bessere Smartphone-Fotos
5/11 – Bild: dpa
  • Handy-Fotografie: 10 Tipps für bessere Smartphone-Fotos
  • Handy-Fotografie: 10 Tipps für bessere Smartphone-Fotos
  • Handy-Fotografie: 10 Tipps für bessere Smartphone-Fotos
  • Handy-Fotografie: 10 Tipps für bessere Smartphone-Fotos
  • Handy-Fotografie: 10 Tipps für bessere Smartphone-Fotos
Teilen (40)