Tipps und Tricks

Handy-Fotografie: 10 Tipps für bessere Smartphone-Fotos

Handy-Kameras haben den klassischen Urlaubsknipsen mittlerweile fast den Rang abgelaufen. Allerdings nützt die beste Kamera nichts, wenn Nutzer nicht einige Grundregeln bei der Fotografie beachten. Wir geben Tipps, wie Sie mit einfachen Mitteln Ihre Fotos verbessern können.
Vom teltarif.de-Team zusammengestellt
AAA
Teilen (39)

Auf Auflösung und Bildformat achten

Bei einigen Handys ist ab Werk in der Kamera-App nicht die volle Auflösung eingestellt. Je kleiner die Kamera-Auflösung, desto weniger Speicherplatz benötigen die Fotos zwar, doch eignen sich höher auflösenden Bilder besser dazu, sie später auszudrucken oder sie nachträglich zu bearbeiten. Nutzer sollten auch auf das Bildformat achten. Denn nicht selten kommt es vor, dass die höchste Auflösung nur im 4:3-Format zur Verfügung steht. Für die Betrachtung der Fotos am Fernseher oder über einen Bildschirm eignet sich das 16:9-Format jedoch besser. Dieses wird häufig aber nur mit weniger Megapixel angeboten. Ein Blick in die Kamera-App gibt Aufschluss über Auflösung und Bildformat.

Handy-Fotografie: 10 Tipps für bessere Smartphone-Fotos
3/11 – Bild: teltarif.de / Rita Deutschbein
  • Handy-Fotografie: 10 Tipps für bessere Smartphone-Fotos
  • Handy-Fotografie: 10 Tipps für bessere Smartphone-Fotos
  • Handy-Fotografie: 10 Tipps für bessere Smartphone-Fotos
  • Handy-Fotografie: 10 Tipps für bessere Smartphone-Fotos
  • Handy-Fotografie: 10 Tipps für bessere Smartphone-Fotos
Teilen (39)