Windows 10 Mobile

Windows 10 Mobile: Der Nachfolger von Windows Phone 8.1

Microsoft hat mit Windows 10 auch eine mobile Version auf den Markt gebracht. Windows 10 Mobile ist als Update für Handys mit Windows Phone 8.1 verfügbar.
AAA
Teilen (10)

Windows 10 bald auch als mobile Version erhältlichWindows 10 bald auch als mobile Version erhältlich Mit der Veröffentlichung von Windows 10 wurde auch klar, dass es eine passende Mobile-Version für Smartphones (und neu auch für Tablets mit einer Bildschirmdiagonale bis zu 8 Zoll) geben wird. Windows 10 Mobile ist somit der Nachfolger von Windows Phone 8.1 und bietet den Nutzern viele Neuerungen - unter anderem mit dem neuen Webbrowser Edge, die persönliche Assistentin Cortana, die viele Nutzer auch schon aus der Windows-Phone-8.1-Version her kennen oder dem neu überarbeiteten geräteüber­greifenden Arbeiten.

Upgrade von Windows Phone 8.1 auf Windows 10 Mobile

Das am 29. Juli 2015 veröffentlichte neue Betriebssystem von Microsoft, Windows 10, gibt es nun auch für Smartphones und Tablets. Wie auch bei der Desktop-Version, erhalten die Nutzer von berechtigten Geräten mit Windows Phones 8.1 ein kostenloses Upgrade. Mitte März 2016 hat der Konzern mit dem Rollout des Updates auf ersten Geräten begonnen, auf die wir im letzten Abschnitt eingehen. Alternativ können Anwender sich im Rahmen des Insider-Programms von Microsoft eine Vorabversion des 10er-Betriebssystems herunterladen. Zudem gibt es bereits erste Geräte auf dem Markt, auf denen das neue Smartphone-OS bereits vorinstalliert ist. Dazu zählen etwa das Lumia 550, 950 und 950 XL von Microsoft.

Die wichtigsten Neuerungen im Überblick

  • Webbrowser Edge
  • Wie auch bei der Desktop-Version kommt der neue Webbrowser Edge auch als mobile Version heraus. Damit kann man zum Beispiel Internetseiten speichern und später offline lesen.
  • Neue Funktionen in Outlook
  • Die Outlook-Anwendung, wie man sie vom PC her kennt, kann man auch auf dem Smartphone nutzen. Das Neue ist die einfachere Handhabung, denn E-Mail und Kalender laufen in derselben Anwendung. Durch einfache Wischgesten lassen sich E-Mails löschen oder als gelesen oder ungelesen markieren. Auch die Konfiguration von E-Mail-Konten wird nicht mehr in den Einstellungen des Smartphones stattfinden, sondern direkt in Outlook.
  • Neue App für Kontakte "People"
  • Diese Anwendung vereint so ziemlich alle Einträge aus verschieden Konten auf dem Smartphone und Tablet miteinander. Egal ob man einen Kontakt bei Outlook abspeichert, bei Facebook oder Google Mail - sie alle werden in "People" abgelegt.
  • Neue Apps für Telefonie und SMS-Nachrichten
  • Mit dem neuen Upgrade auf Windows 10 verändert sich auch das Design dieser Apps. Beide werden dadurch übersichtlicher und interagieren besser miteinander. Windows 10 erlaubt den Nutzern geräteübergreifend zu arbeiten und deshalb werden zum Beispiel SMS-Nachrichten auch auf anderen Smartphones und Tablets sichtbar sein.
  • Multitasking Erweiterung
  • Microsoft baut die Multitasking-Funktion weiter aus. Damit können mehr Apps als bisher im Hintergrund arbeiten und werden bei Nichtbenutzung nicht direkt von der Software geschlossen.
  • Word, Excel, Power Point und OneNote
  • Das geräteübergreifende Arbeiten bringt auch Office auf den Stand des Desktop-PCs. Angefangene Arbeiten auf dem PC können nun bequem auf mobilen Endgeräten zu Ende gebracht werden und umgekehrt.
  • Tastatur und Maus via Bluetooth besser einsetzbar
  • Eine Neuerung wird auch die Benutzung von Tastatur und Maus an mobilen Endgeräten sein. Dadurch ist sogar auf Smartphones ein Mauszeiger sichtbar.
  • Neue Statusleiste
  • Die neue Statusleiste wird es mit neuen Schnellzugriff-Möglichkeiten geben. Somit kann man unter anderem auch auf die Taschenlampe zugreifen.

Unterstützte Smartphones für Windows 10 Mobile

Microsoft hatte ursprünglich bekanntgegeben, dass alle Smartphones, die mit dem Betriebssystem Windows Phone 8.1 ausgestattet sind auf Windows 10 Mobile upgraden können. Es gibt jedoch Einschränkungen: Das Upgrade wird zwar für Smartphones mit Windows Phone 8.1 verfügbar sein, jedoch hängt die endgültige Upgrade-Möglichkeit vom jeweiligen Hersteller ab. Außerdem kann es unter Umständen sein, dass ältere Geräte nicht den vollen Umfang von Windows 10 Mobile nutzen können, weil die Gerätehardware nicht auf dem dafür vorgesehen Stand ist.

Mitte März hat Microsoft den Startschuss für das Update auf Windows 10 Mobile gegeben. Zum Rollout-Start steht die Aktualisierung für folgende Geräte zur Verfügung:

Weitere Informationen zum Upgrade haben wir in diesem Artikel zusammengestellt.
Teilen (10)

Meldungen zu Windows 10 Mobile

1 2 3 420 vorletzte