Betriebssystem

S30+: System für Einfach-Handys von Nokia und HMD

Auf einfa­chen Handys von Nokia kommt das Betriebs­system S30+ als Alter­native zu KaiOS oder Android zum Einsatz. Gebaut werden die Geräte aktuell von HMD.

Nokia 5310 mit System Serie30+ Nokia 5310 mit System Serie30+
Bild: Nokia/HMD
Nokia konnte im Smart­phone-Markt lange nicht an seine besten Zeiten im Handy-Markt anknüpfen - die Welt­markt­füh­rer­schaft ist dahin. Das früher von Nokia favo­risierte Symbian-System wurde ebenso beer­digt wie die Zusam­men­arbeit mit Micro­soft für Windows Phones. Doch andere Nokia-spezi­fische Systeme und passende Ober­flä­chen leben auch jetzt unter der Regie von HMD weiter - so auch das Betriebs­system S30+ für Einfach-Handys, das auf die früheren Systeme S40 und S30 folgt.

Die wich­tigste Erkenntnis vorweg: S30+ hat mit Symbian nichts mehr zu tun - es bezeichnet eine Ober­fläche für ein von Nokia und HMD weiter­ent­wickeltes Betriebs­system. Doch die Verwechs­lung liegt nahe: Denn die Bezeich­nung S60 sowie die früheren Vari­anten S80 und S90 waren noch Nutzer-Ober­flä­chen für das ausge­mus­terte Symbian-System.

Nokia 5310 mit System Serie30+ Nokia 5310 mit System Serie30+
Bild: Nokia/HMD
S30+ kommt heut­zutage - genau so wie KaiOS - auf Feature-Phones zum Einsatz. Es erlaubt auch die Instal­lation von eigens für S30+ entwi­ckelten Apps. Appli­kationen basieren bei S30+ auf Java ME/J2ME. Von Haus aus kommt S30+ mit Programmen zur E-Mail-Nutzung, Tele­fonie, einem Internet-Browser, einem Tele­fon­buch, Orga­nizer-Funk­tionen, Spielen und mehr.

Nokia 225 4G mit System Serie30+ Nokia 225 4G mit System Serie30+
Bild: Nokia/HMD
Im Jahr 1999 entstanden, hatte S40 auf Grund der abso­luten Markt­domi­nanz von Nokia zu früheren Zeiten eine große Nutzer­basis - hunderte von Millionen Geräten auf S40-Basis dürften sich verkauft haben. Im September 2013 löste S30+ die früheren Platt­formen S40 und S30 ab.

Handys mit dem System S30+ in der teltarif.de-Daten­bank

S30+: Das kleinste der Nokia-HMD-Familie

Bei S30+ handelt es sich um ein geschlos­senes, proprie­täres System. Abzu­grenzen von S30+ ist das Betriebs­system KaiOS, das deut­lich mehr auf die Internet-Nutzung fokus­siert ist und sogar Apps wie WhatsApp unter­stützt. Die Nokia-Smart­phones haben Android als Betriebs­system.

Die S30+ Platt­form ist von Haus aus extrem mini­malis­tisch. Bei einigen Geräten wird sie aber um zusätz­liche Features ergänzt, zum Beispiel für die Nutzung des Handys als MP3-Player und die Spei­cher-Erwei­terung per microSD-Karte. S30+ erlaubt - wie KaiOS - auch die Daten­über­tra­gung via LTE. Das System kommt vor allem auf Handys mit einem kleinen Display zum Einsatz.

Mobile Betriebs­sys­teme für Smart­phones im Über­blick