Bada

Eingestellte Eigenentwicklung: Samsung Bada

Von 2010 bis 2012 setzte Samsung in der popu­lären Wave-Reihe auf sein selbst entwi­ckeltes Handy-Betriebs­system Bada.
Von Ralf Trautmann / Susanne Kirchhoff

Samsung Bada Samsung Bada
Bild: Samsung
Samsung setzt neben weiteren Handy-Betriebs­sys­temen auch auf Eigen­ent­wick­lungen: Zwischen 2010 und 2012 kam in der Wave-Reihe das System Bada (das korea­ni­sche Wort für "Ozean") zum Einsatz. Als Kern­kom­pe­tenzen sollten sich Bada-Geräte unter anderem auf Synchro­ni­sa­tion, Web-2.0-Anwen­dungen oder Loca­tion-based Services verstehen. Das erste Gerät, das mit Bada auf den Markt kam, war das Samsung Wave S8500 - weitere Handys folgten. Im Jahr 2012 gab Samsung bekannt, Bada durch Tizen ablösen zu wollen.

Sensoren, Sensoren, Sensoren

Samsung Bada Samsung Bada
Bild: Samsung
Ab der Version 2.0 unter­stützte das System unter anderem ein sehr weit­ge­hendes Multi­tas­king, Sprach­er­ken­nung und NFC-Support. Zudem wartete Bada 2.0 mit neuer Ober­fläche, erwei­terter Unter­stüt­zung für HTML5 im Browser sowie dem poten­zi­ellen Blue­tooth-Killer Wifi Direct auf.

Von Beginn an hob Samsung auch immer wieder die Bedeu­tung von "Sensoren" für Bada-Handys hervor: Hier sollten zum Beispiel Beschleu­ni­gung, Neigung, Abstand oder auch die Wetter­ver­hält­nisse durch das Gerät messbar sein. Entspre­chend rich­tete sich das Betriebs­system unter anderem auch an Spiele-Entwickler - hilf­reich war hier dann die Unter­stüt­zung für 3D-Grafik und Vibra­ti­ons­ef­fekte. Zudem bot das Samsung-System unter anderem den Support für Gesichts­er­ken­nung und GPS.

Soft­ware-Entwickler haben laut Samsung Zugriff auf zahl­reiche Kern­fea­tures eines Smart­phones für ihre Appli­ka­tionen. Soft­ware für Bada vermarktet Samsung über seinen Apps­tore Samsung Apps.

Während Samsung früher Handy-Modelle mit unter­schied­lichsten Betriebs­sys­temen heraus­brachte, so hat das korea­ni­sche Unter­nehmen heute fast ausschließ­lich Android-Smart­phones sowie Einfach-Handys mit einem proprie­tären OS im Sorti­ment, von einzelnen Ausnahmen abge­sehen. Samsungs Versuche, sich mit dem Bada-Nach­folger Tizen von Android unab­hängig zu machen, konnten nie erfolg­reich umge­setzt werden. Bis auf einige wenige verkaufte Smart­phones, mit Tizen als Betriebs­system, konnten nie nennens­werte Verkaufs­zahlen mit dem alter­na­tiven Betriebs­system erreicht werden.

Handys mit Bada in der teltarif.de-Handy-Daten­bank

teltarif.de-Videos zu Bada-Smart­phones