Tuning-Tipps

Statt Neukauf: So wird das Smartphone wieder schneller

Mit der Zeit werden Smartphones langsamer. Es gibt aber einfache Möglichkeiten, Datenreste zu entfernen. Andere Methoden sind tiefer im System versteckt und nicht allen Nutzern bekannt. Wir geben Tipps, wie Sie Ihr Android-Smartphone auf Trab bringen.
Von Rita Deutschbein
AAA
Teilen (137)

Tipp 2: Apps verwalten

Es ist ein lästiges Übel, das uns die Hersteller oftmals mit neuen Smartphones bescheren. Denn zum Start sind die Systeme nicht selten mit einer Vielzahl an Apps (Bloatware) zugemüllt, die die Nutzer gar nicht benötigen. Nicht selten lassen sich diese Anwendungen auch nicht löschen. Die einzige Möglichkeit ist daher die Deaktivierung dieser Apps. Ob eine App deaktiviert oder gar deinstalliert werden kann, sehen Nutzer im Anwendungsmanager in den Einstellungen des Smartphones.

Unter dem Reiter Alle sind sämtliche auf dem Gerät installierten Anwendungen gelistet. Nicht benötigte Apps sollten - soweit möglich - komplett gelöscht werden, um Speicher freizugeben. Vorsicht allerdings bei System-Apps, die womöglich für wichtige Smartphone-Funktionen benötigt werden. Aber auch die Deaktivierung einer App (die Anwendung wird sozusagen Schlafen gelegt) gibt wichtigen Platz auf dem Smartphone frei. Weiterer Tipp: Nach einem System-Update sind die gelöschten/deaktivierten Apps womöglich wieder auf dem Smartphone zu finden. Nutzer sollten also regelmäßig ihre Apps kontrollieren und nicht benötigte Anwendungen entfernen.

Mit dem Löschen von Apps ist das Aufräumen noch nicht beendet. Auch der Homescreen kann unter Umständen das System verlangsamen.

So wird das Android-Smartphone wieder schneller
3/9 – Bild: teltarif.de / Rita Deutschbein
  • So wird das Android-Smartphone wieder schneller
  • So wird das Android-Smartphone wieder schneller
  • So wird das Android-Smartphone wieder schneller
  • So wird das Android-Smartphone wieder schneller
  • So wird das Android-Smartphone wieder schneller
Teilen (137)