Ausgedient?

10 Dinge, die das alte Smartphone noch kann

Neue Aufgabe statt Müll­eimer: Auch alte Smart­phones haben ihren Nutzen. Wir nennen zehn Dinge, die Sie mit ausran­gierten Smart­phones noch tun können.
Von Rita Deutschbein /
AAA
Teilen (172)

Smart­phone als Alarm­anlage

Wer seine Wohnung, sein Garten­häus­chen oder auch Objekte über­wachen möchte, kann das Smart­phone zur Alarm­anlage umwan­deln. Es gibt Apps, die einen Alarm erklingen lassen, sobald das Handy bewegt wird, die Kamera des Gerätes eine Bewe­gung oder das Handy ein lautes Geräusch im Raum regis­triert. Die Kamera der Smart­phones kann als Über­wachungs­kamera umfunk­tioniert werden, indem sie einen bestimmten Bereich per Video über­wacht. Dafür kann das Handy entweder fest an einem Platz mit Strom­anschluss posi­tioniert werden, Nutzer können aber auch auf externe Power-Akkus zugreifen, um die Lauf­zeit des Gerätes zu erhöhen und dennoch mobil zu bleiben. Zudem sind spezi­elle Apps wie beispiels­weise Globio nötig. Globio gibt es als kosten­freie Version mit einge­schränktem Funk­tions­umfang oder als Voll­version für 1,09 Euro. Die App infor­miert den Nutzer per Anruf, SMS oder E-Mail mit Foto, sobald ein Alarm ausge­löst wird.
Altes Smartphone weiter nutzen: 10 Tipps
4/11 – Bild: Globio
  • Altes Smartphone weiter nutzen: 10 Tipps
  • Altes Smartphone weiter nutzen: 10 Tipps
  • Altes Smartphone weiter nutzen: 10 Tipps
  • Altes Smartphone weiter nutzen: 10 Tipps
  • Altes Smartphone weiter nutzen: 10 Tipps
Teilen (172)