Handy-TV

Dibcom wird Partner bei DVB-SH-Konsortium Solaris Mobile

Hybride Empfänger für Handy-TV via Satellit, DVB-H und DVB-T geplant
Kommentare (194)
AAA
Teilen

Das DVB-SH-Joint-Venture Solaris Mobile der Satellitenbetreiber Eutelsat und SES Astra hat mit dem Halbleiter- und Mobil-TV-Hersteller Dibcom [Link entfernt] jetzt auch einen Partner für Hardware gefunden. Wie beide Unternehmen heute mitteilten, wolle man gemeinsam Handy-TV sowie weitere Dienste etwa für den Empfang in Fahrzeugen anbieten. Dibcom wolle dabei Receiver-Lösungen für das mobile Satelliten-TV beisteuern. Die hybriden Geräte sollen neben dem DVB-SH- auch den DVB-H und DVB-T-Standard empfangen können.

Mit dem erfolgreichen Start des Satelliten W2A Anfang April wurde der Weg frei für das Mobil-TV via Satellit. Genutzt werden soll das S-Band für ein Rundum-Angebot an digitalen Diensten wie TV, Navigation und Notfalldiensten. Der Satellit soll bis Ende Mai seine endgültige Position auf der Orbitposition 10° Ost erreicht haben und auf einer Frequenz von 2 GHz senden. Solaris Mobile kombiniert Satelliten-Technik mit terrestrischer Infrastruktur und will so flächendeckend in Europa mobile Dienste anbieten - sowohl in urbanen Räumen wie auch auf dem Land.

Teilen