Überblick

Günstige Handys für die mobile Nutzung sozialer Netzwerke

Facebook, Twitter, Flickr und MySpace unterwegs nutzen
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Ein Handy-Modell des japanisch-schwedischen Joint Ventures Sony Ericsson, das in die Kategorie der günstigeren Social-Networking-Handys passt, zu finden, ist nicht einfach. Einerseits hat der Hersteller sich zu lange auf die Fortführung der beiden spezialisierten Handy-Reihen Walkman und Cyber-shot konzentriert, andererseits legt Sony Ericsson den Fokus weiterhin eher auf höherwertige Multimedia- und Smartphones. So muss man schon zum Xperia-Erstling Sony Ericsson X1 greifen, wenn man nicht viel mehr als 300 Euro ohne Vertrag für das neue Social-Networking-Handy ausgeben möchte. Dafür lässt das Gerät aber auch kaum Wünsche offen. Sony Ericsson X1Sony Ericsson X1

Mit Windows Mobile 6.1 als Betriebssystem, einem 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss und microSD-Karten-Einschub hat Sony Ericsson mit dem X1 einen Schritt zu größerer Kompatibilität gemacht. So lassen sich zusätzliche Applikationen auf das Touchscreen-Smartphone herunterladen und Standard-Kopfhörer und -Speicherkarten am Handy nutzen. Dazu kommen UMTS- mit HSPA-Unterstützung für schnelle Down- und Uploads, WLAN, der Internet Explorer Mobile, Unterstützung von Microsoft Exchange ActiveSync, integriertes GPS, eine 3,2-Megapixel-Kamera, ein Medienplayer und ein Steckplatz für microSD-Karten mit bis zu 16 GB.

Bedient wird das Sony Ericsson X1 per Finger- oder Stifteingabe über den berührungsempfindlichen Bildschirm mit einer Diagonalen von 7,6 Zentimetern und einer Auflösung von 800 mal 480 Pixel. Dabei kann der Nutzer zwischen verschiedenen Panels wählen, mit denen er die Benutzeroberfläche mit Informationen zu Zeit, Wetter, neuen Feeds, Kalender-Aktualisierungen und Nachrichtenstati personalisieren kann. Über die Download-Plattform PlayNow Arena lassen sich beispielsweise ein spezielles Facebook- oder ein Windows-Live-Panel herunterladen. Weitere Zusatzprogramme finden sich in diversen App-Stores für Windows-Mobile-Smartphones.

Lesen Sie auch:

Mit dem X10 mini pro bringt Sony Ericsson in Kürze für 349 Euro ohne Vertrag ein für das soziale Netzwerken geeignetes Touchscreen-Handy heraus, das zudem über eine ausziehbare QWERTZ-Tastatur verfügt. Das Sony Ericsson X10 mini pro läuft unter Android 1.6 und bietet mit Timescape eine integrierte Ansicht für sämtliche Kommunikationsvorgänge mit einzelnen Kontakten an - auch mit Mitteilungen aus sozialen Netzwerken. teltarif.de hat vor kurzem ein Vorserienmodell des X10 mini pro im Test erprobt. Auch der X1-Nachfolger Sony Ericsson X2 wird in Kürze - unter anderem bei Vodafone - erhältlich sein.

Selten das komplett Paket in diesem Preissegment

Großer Touchscreen, HSPA- und WLAN-Unterstützung oder eine vollständige mechanische Tastatur - in der Preisklasse Handys bis 300 Euro ohne Vertrag findet der Handy-Käufer selten das ganze komplette Paket in einem Gerät. In der Regel muss der Käufer eines günstigeren Social-Networking-Handys an der einen oder anderen Stelle Abstriche machen. Wir haben Ihnen in diesem Artikel jeweils ein passendes Multimedia-Handy verschiedener Hersteller näher vorgestellt, das Hauptaugenmerk lag dabei auf der vollständigen mechanischen Tastatur fürs komfortablere Schreiben von Nachrichten und Texten.

Andere Handy-Käufer werden anderen Wünschen bzw. Features mehr Gewicht einräumen. Auch finden sich in den Handy-Shops teilweise deutlich günstigere Multimedia-Geräte ohne vollständige mechanische Tastatur. Über unsere Handy-Suche finden Sie viele weitere Handys zum mobilen sozialen Netzwerken.

erste Seite 1 2 3
Teilen

Weitere Social-Networking-Handys in der Handy-Datenbank

Weitere News zum Themenspecial "Neue Dienste, Social Media"