Überblick

Günstige Handys für die mobile Nutzung sozialer Netzwerke

Facebook, Twitter, Flickr und MySpace unterwegs nutzen
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Was muss ein Handy bieten, um damit mobil soziale Netzwerke wie Twitter, Flickr, Facebook oder studiVZ nutzen zu können? Es sollte bereits mit den wichtigsten Social-Networking-Clients bzw. -Widgets ausgestattet sein und das Installieren zusätzlicher Anwendungen erlauben. Dazu sollte ein Social-Networking-Handy möglichst mit einer vollständigen, mechanischen Tastatur zum schnellen Verfassen neuer Status-Updates und Mitteilungen sowie einer integrierten Kamera mit Videoaufnahme für Schnappschüsse unterwegs ausgerüstet sein und schnelle Daten-Uploads über das Mobilfunknetz erlauben. Hilfreich fürs mobile Netzwerken ist es auch, wenn das Handy über ein großes Display verfügt, damit der Nutzer darauf bequem von Freunden veröffentlichte Beiträge, Fotos und Videos ansehen kann. Handys, die das ganze Paket bieten, kosten gut und gerne ihre 350 Euro oder mehr ohne Vertrag. Wir stellen günstigere Handy-Modelle für das mobile Netzwerken unterwegs vor.

Samsung B3410: Verkaufsschlager bei Aldi und Lidl

Samsung B3410Samsung B3410 Ein echter Verkaufsschlager war beispielsweise das vor Monaten beim Lebensmittel-Discounter Aldi erhältliche Samsung B3410. Beim Samsung B3410 handelt es sich um ein Slider-Modell mit echter QWERTZ-Tastatur, die erst bei seitlichem Aufschieben des Handys zutage tritt. Nachrichten und Status-Updates lassen sich am besten in der Blackberry-typischen Weise mit beiden Daumen verfassen, leider sind Samsung jedoch die Druckpunkte der Tastatur nicht gut gelungen. Bedient werden kann das Samsung-Smartphone auch über den kleinen TFT-Touchscreen mit 240 mal 320 Pixel Auflösung bei 6,6 Zentimetern Bildschirmdiagonale, der Inhalte in 262 144 Farben und kontrastreich darstellt. Je nachdem, ob der Slider geöffnet ist oder nicht, zeigt das Display Inhalte im Hoch- oder Querformat an.

Das Samsung B3410 läuft unter einem proprietären Betriebssystem, das Hauptmenü zeigt neun Icons für festgelegte Menübereiche an, zudem lassen sich vorgegebene Widgets auf dem Startbildschirm platzieren, und es gibt Schnellzugriffs-Möglichkeiten auf die Google Suche und auf Mobil-Portal-Seiten von Google Mail oder von sozialen Netzwerken wie Facebook, MySpace, Friendster, Flickr, Picasa oder Photobucket. Für mobile Instant Messaging ist der Multimessenger von Palringo auf dem Samsung B3410 vorinstalliert.

Lesen Sie auch:

Die Kamera des Samsung B3410 löst lediglich 2 Megapixel auf, die Qualität der Schnappschüsse reicht jedoch nur für das Betrachten auf kleinen Bildschirmen aus. Für mobile Datenübertragungen unterstützt das Smartphone lediglich GPRS und EDGE. UMTS für schnellere Up- und Downloads oder WLAN für den möglicherweise kostenfreien Zugang zum Internet per Handy unterstützt das Samsung B3410 nicht. Zurzeit kostet das Samsung-Smartphone im freien Online-Handel ab 125 Euro ohne Vertrag. Die Supermarktkette Lidl verkauft das Smartphone momentan für 119 Euro.

Nokia 6760 slide: Leistungsfähiger Kompakt-Slider

Nokia 6760 slideNokia 6760 slide Wesentlich leistungsfähiger, aber dafür auch deutlich teurer kommt das Nokia 6760 slide daher: Dieses Smartphone bietet ebenfalls einen Touchscreen mit 240 mal 320 Pixel Auflösung (bei 6,1 Zentimetern Bildschirmdiagonale) und eine ausziehbare, vierzeilige QWERTZ-Tastatur, die sich durch eine gute Raumaufteilung und klare Druckpunkte auszeichnet. Über direkte Zugriffstasten startet der Nutzer schnell den Internet-Browser Opera Mini, der auch Flash-Videos von YouTube anzeigt, und den E-Mail-Client, der die Abrufprotokolle POP3 und IMAP unterstützt. Das Nokia 6760 slide ist auch kompatibel mit dem Push-Dienst Nokia Messaging.

Vorinstalliert sind der Windows-Live-Messenger sowie mehrere Icons für Links zu Social-Networking-Portalen wie Facebook, MySpace und Friendster. Dazu kommen Ovi Karten 3.01 für die eigene Standortbestimmung und Routenplanung per GPS unterwegs sowie ein Quickoffice-Paket zum Lesen und Bearbeiten von Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien, ein PDF-Reader von Adobe, ein Organizer mit Kalender und Contacts on Ovi mit der Möglichkeit, Kontakte mit dem Ovi-Server zu synchronisieren. Wer nach weiteren Anwendungen für das Nokia 6760 slide sucht, findet diese im Nokia Ovi Store.

Lesen Sie auch:

Da für mobiles E-Mailen, Instant Messaging, Status-Updates oder Foto-Uploads auf Social-Networking-Seiten mit dem Handy jeweils eine Internet-Verbindung aufgebaut werden muss, unterstützt das Nokia 6760 slide neben GPRS auch EDGE, UMTS und HSDPA. Das Smartphone kann auch als Modem fürs Surfen per Netbook oder Notebook eingesetzt werden. Begrenzten Spaß bereitet die 3,2-Megapixel-Kamera, der eine Autofokus-Funktion fehlt. Die Bildqualität genügt allerdings, um die Schnappschüsse auf Flickr oder über ein Ovi-Account Freunden und Bekannten zu zeigen. Zurzeit kostet das Nokia 6760 slide im freien Online-Handel ab 215 Euro ohne Vertrag.

Auf der folgenden Seite stellen wir Ihnen zwei klassische Business-Smartphones zum günstigen Kaufpreis mit großem Potenzial fürs mobile soziale Netzwerken vor.

1 2 3 letzte Seite
Teilen

Weitere News zum Themenspecial "Neue Dienste, Social Media"