Fix

Überblick: 13 preiswerte Smartphones fürs schnelle Surfen

Handys kommen mit HSPA, HSPA+ und/oder LTE
Von Ralf Trautmann
AAA
Teilen

Die Internet-Nutzung mit dem Smartphone macht Spaß - wenn ein paar grundlegende Faktoren stimmen und nicht zu elend langem Warten führen. Natürlich hängt schnelles Surfen von vielen Parametern ab - der Prozessor muss Seiten schnell aufbauen können, der Netzbetreiber muss mitspielen und der Tarif muss entsprechende Datenraten bieten. Weitere Grundvoraussetzung: Das Endgerät muss passende Bandbreiten unterstützen. Denn auch sehr preiswerte Handys kommen heutzutage mit Internet-Zugang - Problem dabei oftmals: Gerade einfache Feature-Phones bieten lediglich EDGE zur Datenübertragung.

Wir zeigen Ihnen in unserer Übersicht daher günstige Smartphones, die mindestens HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s im Downstream unterstützen. Die Preise beziehen sich dabei auf günstige Angebote im Online-Handel ohne Versandkosten. Und jetzt gehts los.

Wiko Cink Peax 2

Von Wiko kommt das Cink Peax 2 für rund 170 Euro, das mit Dual-SIM-Funktionalität aufwartet. Das Gerät unterstützt HSDPA mit bis zu 21 MBit/s und HSUPA mit bis zu 11 MBit/s. Als Betriebssystem kommt Android 4.1.2 zum Einsatz. Im Inneren werkelt ein Quad-Core-Prozessor, der von 1 GB RAM unterstützt wird. 4 GB internen Speicher stehen bereit, diese lassen sich via microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitern. Die Darstellung erfolgt über ein 4,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 540 mal 960 Pixel, Schnappschüsse ermöglicht die 8-Megapixel-Kamera. Auf der nächsten Seite finden Sie ein Smartphone, das sich dank sehr großem Display optimal zum Surfen eignet - und dabei einen Downstream von bis zu 42 MBit/s unterstützt.

Wiko Cink Peax 2
1/13 – Bild: Wiko
  • Wiko Cink Peax 2
  • Samsung Ativ S
  • Sony Xperia Tipo Dual
  • Nokia Lumia 620
  • Sony Xperia V
Teilen