Irreparabel

Zersägt, verbrannt, zerbissen: So endet ein Handyleben

Diese Sammlung verschiedener Beispiele zeigt, wann Schäden an einem Handy oder Smartphone keine Rettung mehr ermöglichen. Die Fehlerbeschreibungen der Nutzer sind mitunter kurios.
AAA
Teilen (13)

Nicht-faltbares Display

Viele Handys kommen nicht mehr funktionierend aus dem Knick. So hauchen einige Geräte ihr Leben in der Tasche ihres Besitzers aus. Eine besondere Knickanfälligkeit wurde als Bendgate beim iPhone 6 Plus prominent.

Zwar wird fleißig am faltbaren Display gearbeitet. Für dieses Exemplar kam die Entwicklung jedoch zu spät: Es war sichtlich darauf angewiesen, nicht geknickt zu werden.

Das folgende Bild zeigt einen Screenshot der anderen Art.

Smartphone mit definitiv nicht faltbarem Display.
3/12 – teltarif.de / Daniel Molenda
  • Handys gehen auf vielfältige Weise kaputt.
  • Die Feuerprobe nicht bestanden: Handy mit aufgequollenem Akku.
  • Smartphone mit definitiv nicht faltbarem Display.
  • Smartphone mit Schuss.
  • Auch von Samsung, aber kein Galaxy Note 7: Handy nach Akku-Selbstentzündung.
Teilen (13)

Mehr zum Thema Handy-Reparatur