Irreparabel

Zersägt, verbrannt, zerbissen: So endet ein Handyleben

Diese Sammlung verschiedener Beispiele zeigt, wann Schäden an einem Handy oder Smartphone keine Rettung mehr ermöglichen. Die Fehlerbeschreibungen der Nutzer sind mitunter kurios.
AAA
Teilen (13)

Letzte Rettung: Reparaturwerkstatt

Hier das Modell eines Arbeitsplatzes bei einem Reparaturdienstleister in Deutschland. Nach Aussage des Mitarbeiters sind neben der Schnelligkeit der Ausführung auch der Einsatz von Originalteilen und die dazugehörige Zertifizierung des Betriebs ein wichtiges Merkmal für die Qualität der Dienstleistung. Im Rahmen der Gewährleistung haben Kunden jedoch nicht unbedingt die freie Wahl der Reparaturwerkstatt.

Samsung hat uns einen Einblick in seine Reparaturwerkstätten in Berlin gewährt. Mehr dazu erfahren Sie in einer Bilderstrecke.

Besteht keine Garantie oder Gewährleistung mehr, können Nutzer ihre Geräte auch selbst reparieren.

Modell einer Reparaturwerkstatt.
12/12 – teltarif.de / Daniel Molenda
  • Nach dem Quer- nun der Längsschnitt.
  • Passend zum Flex-Tarif: Der Winkelschleifer setzte dem Smartphone ein Ende.
  • "Spider-App" mit ästhatischem Mehrwert: Finaler Displaybruch.
  • Funktion ins Wasser gefallen: Smartphone mit Korrosionsschäden.
  • Modell einer Reparaturwerkstatt.
Teilen (13)

Mehr zum Thema Handy-Reparatur