Kaputt

Clickrepair: Hier kosten Handy-Reparaturen am meisten

Die Handyreparatur-Plattform Clickrepair hat herausgefunden, dass Reparaturen in Hamburg am teuersten werden können, am günstigsten kommt man in Niedersachsen weg.
AAA
Teilen (4)

Handyreparaturen sind im Vergleich zu 2017 in zehn Bundesländern günstiger geworden, hat das Unternehmen Clickrepair herausgefunden. Doch Hamburger müssen auch 2018 noch tief in die Tasche greifen: Mit durchschnittlich 113 Euro ist Hamburg das Bundesland mit den teuersten Handyreparaturen. Die Niedersachsen haben hingegen mit rund 87 Euro die günstigsten Reparaturen. Große Unterschiede sind auch bei Herstellern zu beobachten: Die durchschnittlichen Kosten für eine Displayreparatur schwanken von Hersteller zu Hersteller um bis zu 125 Euro.

Hamburg ist ein teures Bundesland

Die durchschnittlichen Reparaturkosten sind z.B. bei Apple gar nicht so hoch, die beliebten Samsung und die edlen Google-Telefone sind gut doppelt so teuer.
Die durchschnittlichen Reparaturkosten sind z.B. bei Apple gar nicht so hoch, die beliebten Samsung und die edlen Google-Telefone sind gut doppelt so teuer.

Apple ist nicht so teuer, wie man denkt

Reparaturkosten für ein Display nach Großstädten. Dortmund ist Spitzenreiter mit 179 Euro, in Düsseldorf geht's auch für 113 Euro.
Reparaturkosten für ein Display nach Großstädten. Dortmund ist Spitzenreiter mit 179 Euro, in Düsseldorf geht's auch für 113 Euro.
Clickrepair, der Reparatur-Marktplatz des Handyversicherers Wertgarantie, hat sich auch in diesem Jahr Reparaturkosten von über 500 Handywerkstätten deutschlandweit angeschaut. Smartphone-Nutzer können sich freuen: Denn insgesamt sind die Kosten für eine Handyreparatur in 10 Bundesländern gefallen. Obwohl Hamburg das Bundesland ist, das auch in diesem Jahr wieder die höchsten Reparaturkosten aufweist, ist hier die höchste Kostensenkung von 20 Euro zu verzeichnen. Damit ist Hamburg immer noch fast 30 Prozent teurer als Niedersachsen mit durchschnittlich 87 Euro für eine Handyreparatur. In Hessen sind die Kosten für eine Reparatur für das Smartphone sogar um 12 Euro gestiegen.

Displayreparaturen sind in Düsseldorf am günstigsten

Durchschnittliche Reparturkosten. Hamburg ist am teuersten, Hessen mit 78 Euro am günstigsten.
Durchschnittliche Reparturkosten. Hamburg ist am teuersten, Hessen mit 78 Euro am günstigsten.
Während deutschlandweit eine Displayreparatur durchschnittlich 158 Euro kostet, gibt es große Unterschiede in den zehn größten Städten Deutschlands: In Düsseldorf sind die Displayreparaturen mit 113 Euro besonders günstig. Dortmunder müssen hingegen für eine Displayreparatur durchschnittlich 179 Euro aufbringen. Wer den Versandweg nicht scheut, kann bei einer ortsunabhängigen Reparatur die regionalen Kostenunterschiede umgehen.

Treiben Googles Pixel-Modelle die Reparaturkosten beim Hersteller in die Höhe?

Die Kosten variieren jedoch nicht nur je nach Bundesland oder Stadt, sondern auch nach einzelnen Smartphone-Herstellern. Während eine Displayreparatur im Durchschnitt für ein Sony Smartphone stolze 153 Euro kostet, sind es bei Apple hingegen 127 Euro - dies könnte am großen Angebot an Reparaturdienstleistern und den günstigen "Nachbau"-Ersatzteilen liegen.

Richtig tief in die Tasche greifen, müssen Smartphone-Nutzer von Samsung und Google mit ihren Top-Modellen, denn hier schlägt die Displayreparatur bei Samsung mit 190 und Google mit 220 Euro deutschlandweit zu Buche.

Displays bleiben die Schwachstelle der Smartphones

Mit 47 Prozent wird beim Reparatur-Marktplatz von Wertgarantie die Toucheinheit am meisten repariert, gefolgt vom Tausch der Glasfront mit 31 Prozent und den Akkureparaturen mit zehn Prozent. Zudem ist zu erkennen, dass in den vergangenen zwölf Monaten 68 Prozent der Männer und lediglich 32 Prozent der Frauen eine Reparatur über den Reparatur-Marktplatz von Wertgarantie in Auftrag gegeben haben.

Berlin hat die meisten Schadenfälle

Verteilung der Reparaturaufträge: In Berlin wird am meisten repariert, im Saarland am wenigsten.
Verteilung der Reparaturaufträge: In Berlin wird am meisten repariert, im Saarland am wenigsten.
Mecklenburg-Vorpommern bildet den Durchschnitt an Reparaturaufträgen über Clickrepair in Deutschland. Die wenigsten Handyreparaturen pro 100 000 Einwohner weisen die Saarländer auf mit mehr als einem Drittel weniger als Mecklenburg-Vorpommern. Spitzenreiter mit 27 Prozent mehr Aufträgen als Deutschlands Durchschnitt ist Berlin, gefolgt von Baden-Württemberg (20 Prozent) und Bayern (19 Prozent).

Wer ist Clickrepair?

Das Unternehmen bietet bundesweit mehr als 500 Handywerkstätten bundesweit. Der Marktplatz soll Nutzern bessere Vergleichbarkeit und Transparenz bei der Auftragsabwicklung bieten. Behandelt werden Displayschäden über Akkudefekte bis hin zu Anschlussproblemen, entweder direkt vor Ort oder als Versandreparatur.

Den Auftrag können Smartphone-Besitzer über das Clickrepair-Portal erteilen und im gleichen Zug vor zukünftigen Defekten mit einem "Premium-Reparaturschutz" absichern. Seit der Fusion am 1. Januar mit dem ehemaligen Betreiber "Valuecare24" wird Clickrepair von der Wertgarantie Beteiligungen GmbH betrieben.

Teilen (4)

Mehr zum Thema Handy-Reparatur