Schnäppchen

Echte Schnäppchen: Mittelklasse-Handys mit starkem Preisverfall

Musikhandy, Fernsehempfang oder Blackberry für unter 150 Euro ohne Vertrag
Von Ralf Trautmann
AAA
Teilen

Im Segment bis rund 150 Euro gibt es einige Mobiltelefone, die für einen derartigen Preis eigentlich ungewöhnliche Features mitbringen. Hintergrund ist, dass manch vergleichsweise großzügig ausgestattetes Modell unter einem drastisch gesunkenen Preis in kurzer Zeit "leidet". Gut für den potenziellen Kunden: Er erhält ein Mittelklasse-Handy zum Schnäppchen-Preis.

Wir präsentieren Ihnen daher ausgewählte Highlights, bei deren Suche uns der Preisvergleicher guenstiger.de freundlicherweise unterstützt hat. Als Preis geben wir dabei niedrige Circa-Preise an.

Zahlreiche Musikhandys zum kleinen Preis

Als Schnäppchen kann zum Beispiel das Samsung U800 Soul b gelten: Das Gerät bietet zum kleinen Preis von knapp unter 100 Euro (ursprünglich hatte Samsung hier 349 Euro als UVP veranschlagt) schon Datenübertragung via HSDPA und EDGE, zudem wurde eine 3,2-Megapixel-Kamera verbaut. Der Akku ermöglicht laut Hersteller eine lange Standby-Zeit von 400 Stunden, die Gesprächszeit von 3,2 Stunden ist dagegen vergleichsweise durchschnittlich. Der interne Speicher liegt bei 1 GB und lässt sich via microSD-Karte erweitern. Bild des Samsung M3510 BeatSamsung M3510 Beat

Schick und hinsichtlich der Steuerung speziell ist das Samsung M3510 Beat, das ursprünglich für 249 Euro angepriesen wurde und jetzt rund 75 Euro kostet. Dieses überträgt Daten zwar nur via EDGE, und auch die Kamera ist mit 2 Megapixel kein Highlight, dafür liegen die Stärken des M3510 woanders: Das Gerät kommt explizit als Musikhandy und ermöglicht zum einen die Steuerung via spezieller Musiktasten, zum anderen kann via Shake Control beim Musikgenuss (oder eben mangels Genuss) zum nächsten Song gesprungen werden. Die Lieder finden auf einer Speicherkarte Platz, die bis mit bis zu 8 GB dimensioniert sein kann. Wenn die Sammlung unterwegs mal langweilig wird, kann auch das interne UKW-Radio verwendet werden.

Ebenfalls als Musik-Mobiltelefon kommt das Slider-Handy Samsung F330 daher, das aktuell schon für etwas mehr als 85 Euro zu haben und passend zum Beispiel ebenfalls mit speziellen Musiktasten ausgestattet ist. Daneben gibts HSDPA-Unterstützung, eine 2-Megapixel-Kamera und ein UWK-Radio.

Auch das ROKR E8 von Motorola schlägt in die Kerbe "Musik-Handy". Die Ausstattung des Gerätes ist zum Beispiel in punkto Datenübertragung mit EDGE sowie der 2-Megapixel-Kamera nicht überragend, dafür kann es mit speziellen Musikfeatures und einer innovativen Verarbeitung aufwarten. Ist das Gerät ausgeschaltet, sind die Tasten auf der glatten Oberfläche nicht sichtbar, im angeschalteten Zustand kann auf Knopfdruck in einen Musikplayer-Modus mit angepasster Oberfläche gewechselt werden. Per Navigations-Rad wird durch die Musik-Sammlung gescrollt. Der interne Speicher fasst 2 GB, per microSD-Karte lässt sich dieser um 4 GB erweitern. Aktuell gibts das ROKR E8 schon ab knapp über 80 Euro, ursprünglich lag die UVP bei 349 Euro. Bild des Sony Ericsson Z555iSony Ericsson Z555i

Ein echtes Design-Handy für schon unter 70 Euro gibt es mit dem Z555i von Sony Ericsson: Hier stehen nicht die Musik, Datenübertragung (via EDGE möglich) oder die Kamera (1,3 Megapixel) im Vordergrund, sondern die Optik. Das Klapp-Handy kommt mit "Diamant-Look-Oberfläche": Das darunter liegende Display ist nur dann sichtbar, wenn zum Beispiel Anrufer warten. Außerdem gibt es wechselnde Themes fürs Display je nach Jahreszeit.

Auf der folgenden Seite zeigen wir Ihnen zum Preis von unter 150 Euro ein DVB-T-Gerät, einen echten Blackberry und ein Handy mit Videobrille.

1 2 letzte Seite
Teilen