Ausland

Ab sofort: Neuer EU-Tarif sorgt für günstigere Roaming-Preise

Ab sofort gilt der neue regulierte EU-Roaming-Tarif. Wir verraten Ihnen alle Preise für Telefonie, SMS und mobiles Internet. Dazu informieren wir über Alternativen der Netzbetreiber, Provider und Discounter zum Euro-Standard-Tarif.

Ab sofort gilt die nächste Preissenkung im regulierten Euro-Tarif für die Handy-Nutzung im Ausland. Sieben Jahre nach der ersten Verordnung der Europäischen Union, die schon seinerzeit für deutliche Kostensenkungen für die Verbraucher sorgte, werden die Preise für eingehende und ausgehende Telefonate, für den Versand von SMS-Mitteilungen und für die mobile Internet-Nutzung nun nochmals günstiger.

In vielen Pressemeldungen werden allerdings die von der EU festgelegten Netto-Preise kommuniziert. Zu diesen kommt noch die jeweilige Mehrwertsteuer, die in dem Land gilt, in dem der Mobilfunkvertrag abgeschlossen wurde. Für deutsche Handy-Kunden bedeutet dies, dass ab sofort im Euro-Tarif maximal 22,61 Cent pro Minute für abgehende Anrufe berechnet werden dürfen. Eingehende Verbindungen schlagen mit höchstens 5,95 Cent pro Minute zu Buche.

SMS für maximal 7,14 Cent

Neuer Euro-Tarif gilt ab sofort Neuer Euro-Tarif gilt ab sofort
Foto: E-Plus Gruppe
Während der SMS-Empfang, der in früheren Jahren im Ausland zum Teil ebenfalls kostenpflichtig war, schon seit Inkrafttreten der ersten EU-Verordnung zum Thema Roaming gratis ist, können für abgehende Kurzmitteilungen ab sofort maximal 7,14 Cent berechnet werden. Voraussetzung ist, dass der Nutzer den EU-Tarif gebucht hat.

Erst seit 2012 wird auch der mobile Internet-Zugang im Ausland vom regulierten Einheitstarif erfasst. Durften die Netzbetreiber, Provider und Discounter seinerzeit noch bis zu 83,3 Cent je übertragenem Megabyte in Rechnung stellen, so sinkt der Preis ab sofort auf höchstens 23,8 Cent.

Abgehende Gespräche im 30/1-Sekunden-Takt

Für abgehende Telefonate gilt der 30/1-Sekunden-Takt. Das heißt, die erste halbe Minute wird unabhängig von der tatsächlichen Gesprächslänge voll berechnet. Danach erfolgt eine sekundengenaue Abrechnung. Für eingehende Anrufe gilt der Sekundentakt bereits ab Gesprächsbeginn. Datenverbindungen müssen auf das Kilobyte genau abgerechnet werden.

Für Daten-Roaming gilt darüber hinaus ein monatliches Kosten-Limit von 59,50 Euro, sofern der Kunde dieses nicht aufheben lässt. Gelten die übrigen Bestimmungen der EU-Verordnung nur innerhalb der Europäischen Union, so greift dieser Cut-off-Mechanismus für den Internet-Zugang darüber hinaus weltweit.

Auf Seite 2 lesen Sie, welches neue Roaming-Modell bisher nur in der Theorie existiert und wie die Mobilfunk-Netzbetreiber und Discounter auf den neuen regulierten Tarif reagiert haben.

1 2

Artikel aus dem Themenspecial "Reise und Roaming"