Austausch

Deutsche Bahn: LTE im ICE zu 80 Prozent verfügbar

Die Deutsche Bahn hat den Austausch der Handy-Repeater im ICE fast komplett abgeschlossen. Nur noch 20 Prozent fehlen. WLAN im ICE kommt indes bei den Kunden gut an, berichtet die Bahn heute.
AAA
Teilen (22)

Laut der Deutschen Bahn ist die Kundenzufriedenheit durch die Einführung des kostenlosen WLAN im ICE deutlich gestiegen. Das geht aus dem heute vorgelegten Halbjahresbericht der Bahn hervor. Auch das nächste Projekt, die Erneuerung der Handy-Repeater im ICE, ist auf einem guten Weg.

Im Halbjahresbericht heißt es zum WLAN im ICE und der seit Anfang des Jahres "deutlich verbesserten Qualität" durch den Umstieg bei der Technik: "Die eingebaute Systemtechnologie verwendet nun alle deutschen Mobilfunknetze und erhöht die Stabilität und Leistungsfähigkeit der Internetanbindung so deutlich, dass die Kundenzufriedenheit stark gestiegen ist." Man stelle sogar eine erhöhte Zahl Reisender fest und mache diese Entwicklung auch - aber nicht nur - an der Einführung des kostenlosen WLAN in der 2. Klasse fest - pro Kunde und Tag gibt es aber nur 200 MB. Erst vergangene Woche hatte es aber auch massive Kritik am Bahn-WLAN gegeben: Es gilt nach wie vor als unsicher, das Netz zu nutzen.

Austausch der Repeater schon zu 80 Prozent abgeschlossen

Das Handy lässt sich im ICE jetzt besser nutzenDas Handy lässt sich im ICE jetzt besser nutzen Derzeit arbeitet die Bahn daran, die Handy-Repeater in den ICE auszutauschen. Etwa 1600 Repeater bzw. Handybereiche gebe es insgesamt, 80 Prozent seien schon erneuert. Mit den neuen Repeatern wird die Nutzung von LTE-Netzen aufgrund der für diese Netze verwendeten Frequenzen deutlich verbessert.

Keinerlei Bestrebungen gibt es bei der Bahn indes, auch das zweite Bein des Fernverkehrs, die Intercity-Züge mit WLAN oder Handy-Repeatern zu versorgen. Bei den alten Garnituren, die teilweise schon 40 Jahre und länger durch Deutschland rollen, ist das nachvollziehbar, da sie mittelfristig aus dem Verkehr genommen werden sollen. Warum aber die neuen Doppelstock-Intercity (IC2) kein WLAN bekommen, ist aus Kundensicht nicht nachvollziehbar. Immerhin: Mit LTE-fähigen Handy_Repeatern ist der IC2 ausgestattet.

Teilen (22)

Mehr zum Thema Deutsche Bahn