Für Tüftler

Handy aus Holz auf Arduino-Basis für Bastel-Fans

Bauplan für 200 US-Dollar teures Holz-Handy veröffentlicht
Von Marleen Frontzeck-Hornke
AAA
Teilen

Wer gedacht hat, dass das Holzstück auf dem Foto zum Verheizen gedacht ist, ist auf dem Holzweg. Es handelt sich dabei tatsächlich um ein echtes Handy aus Holz. Die Idee dafür stammt von dem Arduino-Gründer Davis A. Mellis, der die entsprechenden Baupläne für das Holz-Handy veröffentlicht hat, wie theverge.com schreibt. Damit dürfte das kleine holzige, mobile Endgerät gerade etwas für technikbegeisterte Tüftler und geschickte Bastel-Fans sein.

Das Innenleben des Holz-HandysDas Innenleben des Holz-Handys Interessenten können sich so für 200 US-Dollar ein eigenes Handy auf Basis des Arduino GSM Shield bauen. Natürlich kann das selbstgebaute Handy aus Holz nicht mit einem Smartphone mithalten, es ist ein sehr einfach gehaltenes Gerät. Dieses besteht aus Lautsprecher, einem Mikrofon, einem einfachen Display und der Arduino-Plattform - bestehend aus Software und Hardware. Über Arduino GSM Shield wird die Mobilfunknetz-Verbindung aufgebaut. Das Gehäuse muss selbst hergestellt werden. In diesem Fall wurde Holz verwendet, oder Mellis hat auch Alternativen aus Kunststoff auf Flickr eingestellt.

Holz-Handy mit Telefonie- und SMS-Funktionalität

Holziges Handy für Bastel-FansHolziges Handy für Bastel-Fans Dem Bericht zufolge kann mit dem Holz-Handy nicht nur telefoniert werden, sondern auch der Versand von SMS soll möglich sein. Außerdem soll man mit dem mobilen Endgerät in der Lage sein, auch Kontakte abzuspeichern, wie ein Versuch des Massachusetts Institute of Technology (MIT) zeigte. Es kann eine normale SIM-Karte für den Betrieb genommen werden. Das Handy ist Schnickschnacklos: Auf zusätzliche Features muss aber ansonsten verzichtet werden.

Das Holz-Handy kostet laut Bericht wie erwähnt etwa 200 US-Dollar. Der Preis kann allerdings je nach Ausführung variieren. So können für das Gehäuse die verschiedensten Materialien ausprobiert werden, die dementsprechend auch Mehrkosten verursachen können. Zudem kann sich der Nutzer zwischen einem LED-Display oder LC-Display entscheiden. Wer das Holz-Handy nachbauen möchte, kann die Baupläne auf Github für die Hardware und die Software herunterladen. Eine Platine zum bestücken können Interessenten über OSH Park bestellen, wie Mellis schreibt.

Teilen

Mehr zum Thema Hardware