Livesport

So ist die Handball-WM per Fernseher, Chromecast, Fire TV & Co. zu sehen

Überraschend hat die Deutsche Kreditbank (DKB) die Live-Rechte an der Handball-WM in Frankreich gekauft. Wie die Bank jetzt bestätigte, können die Spiele nicht nur über die Webseite, sondern auch am Smart-TV verfolgt werden.
AAA
Teilen (31)

Wie vergangene Woche berichtet, hat die Deutsche Kreditbank AG (DKB) die Rechte für die in dieser Woche beginnende Handball-WM in Frankreich gesichert, nachdem keiner der klassischen TV-Sender sich mit dem Rechteinhaber beIN Sports einigen konnte. Die DKB sichert somit zumindest die Möglichkeit, die Spiele in Deutschland sehen zu können. Für die Bank ist das von Interesse, weil sie einer der Hautsponsoren der Deutschen Handballliga ist. Jetzt hat die DKB weitere Details zur geplanten Übertragung bekannt gegeben.

Übertragen werden die Spiele über die YouTube. Zwar bewirbt die DKB - aus nachvollziehbaren Gründen - ihre Webseite handball.dkb.de, um die Streams sehen zu können, doch werden die Spiele auch über alle bekannten YouTube-Apps und -Verbreitungswege zu sehen sein, so lange der Nutzer eine deutsche IP-Adresse nutzt. Das allerdings sollte bei nahezu allen normalen Internetanschlüssen in Deutschland der Fall sein.

Demnach können die Spiele auch am Smart-TV per YouTube gesehen werden oder aber über Chromecast, Apple TV sowie Amazon Fire TV auf älteren Fernsehern zum Laufen gebracht werden. Es muss lediglich jeweils die YouTube-App genutzt bzw. installiert werden. Genutzt werden soll nach derzeitigem Erkenntnisstand der YouTube-Kanal der DKB.

Kein Team vor Ort, deutscher Kommentar nur bei wenigen Partien

Handball-WM im Fernsehen - in diesem Jahr nur per StreamHandball-WM im Fernsehen - in diesem Jahr nur per Stream Allerdings gibt es gegenüber den bekannten Fernseh-Übertragungen Einschränkungen, vor allem, wenn man sich vor dem Spiel auf die Begegnung einstimmen will. Denn aufgrund der Kürze der Zeit und wohl auch aus finanziellen Erwägungen wir d es kein Studio oder Team vor Ort geben. Die DKB wird das internationale Signal des Host Broadcasters live streamen. Start der Übertragung ist mit Einlauf der Mannschaften, Ende ist kurz nach dem Spiel.

Die Spiele der deutschen Handballnationalmannschaft werden von den Handball-Experten Markus Götz und Uwe Semrau live kommentiert. Sie werden auch das Eröffnungsspiel, die Halbfinalspiele, und das WM-Finale am Mikrofon begleiten. Bei Spielen ohne deutschen Kommentator hören die Zuschauer den englischen Kommentar des Signalgebers.

Wie Sie Ihren Fernseher zum Smart-TV machen und so auch die Handball-WM verfolgen können, lesen Sie in diesem Ratgeber. Abzuwarten gilt, ob das Internet der Handball-WM bei einem Hype gewachsen ist. Wo und warum es Probleme geben könnte, lesen Sie in einem weiteren Artikel.

Teilen (31)