Übertragung

Handball-WM 2017 kostenlos per Live-Stream: DKB kauft Rechte

Überraschung beim Poker um die Übertragungsrechte der Handball-WM: Nachdem alle TV-Sender abgesprungen sind, werden die Spiele nun kostenlos im Internet übertragen. Möglich macht das ein wichtiger Sponsor der Handball-Liga.
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen (14)

Überraschend hat die Übertragung der schon in wenigen Tagen stattfindenden Handball-WM in Frankreich ein neues Zuhause gefunden: Nachdem nach und nach alle Fernsehsender aus dem Rechtepoker ausgestiegen waren, sah es so aus, als wenn die Spiele in Deutschland nicht zu sehen sein würden und der Rechteinhaber beIN Media Group sich verkalkuliert hatte. Das wäre nicht nur ärgerlich für die Fans, sondern auch für den deutschen Handball und die Sponsoren gewesen.

Einer der Sponsoren hat nun aus der Not eine Tugend gemacht: Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) hat nach eigenen Angaben die exklusiven Live-Übertragungsrechte für Deutschland vom Rechteinhaber beIN Media Group erworben und zeigt alle Spiele der deutschen Handballnationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Frankreich live. Auch einige weitere Partien sollen übertragen werden.

Übertragung mit technischem Partner YouTube

Als amtierender Europameister gehört die deutsche Nationalmannschaft zum Kreis der Favoriten bei der Handball-WM 2017 (im Bild Steffen Fäth von den Füchsen Berlin). Als amtierender Europameister gehört die deutsche Nationalmannschaft zum Kreis der Favoriten bei der Handball-WM 2017 (im Bild Steffen Fäth von den Füchsen Berlin). Um den Fans in Deutschland die Spiele der WM, die vom 11. bis 29. Januar in Frankreich stattfindet, frei zugänglich zu machen, wird ein neuer Weg für den deutschen Markt beschritten: Die Begegnungen werden auf handball.dkb.de zu sehen sein. Dabei wird ein Geo-Blocking eingesetzt, so dass die Spiele nur aus Deutschland bzw. mit einer deutschen IP zu sehen sind. Der Livestream auf dem Online-Portal der DKB wird mit YouTube als technischem Partner umgesetzt. Möglicherweise ist er daher auch über die YouTube-Apps verschiedener Plattformen zu sehen. Ob (und wenn ja wer) die Spiele als Kommentator begleiten wird, ist noch nicht bekannt. Wir haben diesbezüglich bei der DKB nachgefragt.

"Als langjähriger Partner des Sports und des Handballs ist es uns ein Anliegen, dass die große Begeisterung für diese Sportart, aber auch für den Sport im Allgemeinen, in Deutschland bestehen bleibt und ausgebaut wird. Wir freuen uns deshalb sehr, allen Fans in Deutschland die Live-Übertragung von Spielen der Handball-WM nun garantieren zu können", sagt Stefan Unterlandstättner, Vorstandsvorsitzender der DKB. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren als Namensgeber der nationalen Handballliga (DKB Handball-Bundesliga) sowie als Partner des Deutschen Handballbundes (DHB) und einiger Top-Clubs aktiv, unter anderem bei den Füchsen Berlin.

Update: Über alle YouTube-Apps zu sehen

Inzwischen sind weitere Details zur Kooperation mit YouTube bekannt geworden. Die Spiele sind auch über Chromecast & Co. zu sehen.

Teilen (14)

Mehr zum Thema Sport